Darmstadt: Professur für Inclusive Education

Evangelische Hochschule: Professur für Inclusive Education (C2) mit dem Schwerpunkt Persönlichkeitstheoretische Grundlagen

Die Evangelische Hochschule Darmstadt (EHD) - Kirchliche Körperschaft des öffentlichen Rechts - ist eine staatlich anerkannte Hochschule in kirchlicher Trägerschaft an zwei Studienstandorten mit ca. 1.400 Studierenden in Studiengängen des Sozial- und Gesundheitswesens.

An der EHD ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Studienstandort Darmstadt eine

Professur für Inclusive Education (C2) mit dem Schwerpunkt Persönlichkeitstheoretische Grundlagen

unbefristet zu besetzen.

Aufgaben in Lehre und Forschung:

  • Persönlichkeitstheoretische Voraussetzungen für gemeinsame Erziehung und Bildung
  • Pädagogische Diagnostik und Rehistorisierende Diagnostik
  • Entwicklungsbezogene Klassifikationssysteme und deren Bedeutung für didaktisches Handeln vor dem Hintergrund von Personenzentrierung und Intersektionalität
  • Persönlichkeitsentwicklung unter erschwerten Bedingungen in einer globalisierten Welt

Erwartet werden:

  • Lehr- und Praxiserfahrung in den relevanten Themenfeldern, einschlägige wissenschaftliche Publikationen
  • Bereitschaft zu interdisziplinärer Zusammenarbeit sowie zur Lehre in anderen Studiengängen an den Studienstandorten Darmstadt und Schwalmstadt/Treysa
  • Bereitschaft zur Weiterentwicklung der Studiengänge sowie zur Beteiligung an der Selbstverwaltung der Hochschule
  • Bereitschaft, sich für die evangelische Zielsetzung der Hochschule (nach § 3 Abs. 2 EHDG) im Rahmen des eigenen Dienstauftrages einzusetzen.

Gewünscht wird darüber hinaus:

  • Normative Begründungen von Anerkennung und Dialog im Spannungsfeld von Teilhabe und Ausschluss als Gegenstand von Lehre
  • Bereitschaft zur Lehre in englischer Sprache
  • Bereitschaft zur Weiterentwicklung der Fachdisziplin und Teilhabeforschung

Voraussetzungen für die Berufung:

  • Abgeschlossenes (Behinderten-, Heil-) Pädagogisches Hochschulstudium o.ä.
  • Gemäß § 62 des Hessischen Hochschulgesetzes: Promotion und mindestens fünfjährige qualifizierte berufliche Praxis, von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen.
  • Vorausgesetzt wird die Mitgliedschaft in einer Gliedkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) oder in einer der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) zugehörigen Kirche. Ausnahmen regelt das Einstellungsgesetz der EKHN.

Die Anstellung erfolgt in einem beamtenähnlichen Angestelltenverhältnis der Besoldungsgruppe C2.

Im Sinne der Chancengleichheit, Inklusion und Vielfalt von Menschen an unserer Hochschule sind diskriminierungsfreie Bewerbungsverfahren nach dem AGG an der EHD Standard.

Wir erbitten die vollständige und aussagekräftige, elektronische Bewerbung mit den üblichen Unterlagen im PDF-Format mit höchstens 10 MB bis zum 16.09.2022 an den geschäftsführenden Präsidenten Prof. Dr. Lanwer unter praesidialamt(at)eh-darmstadt.de.

Zu Zwecken der Durchführung des Berufungsverfahrens werden personenbezogene Daten verarbeitet.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.eh-darmstadt.de/fileadmin/user_upload/PDFs/Aktuell/Stellen/20220801_IE_PersGrdlg_EHD.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Evangelischen Hochschule Darmstadt. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.