Bremen: Zwei Regionalleitungen (w/m/d)

KiTa: Zwei Regionalleitungen (w/m/d) Kinder- und Familienzentren (A 14/2)

KiTa Bremen
Bremens städtische
Kinder- und Familienzentren
- Spielend leben lernen -

KiTa Bremen, Eigenbetrieb der Stadtgemeinde Bremen ist größter Träger in der Kindertagesbetreuung. Wir betreiben mit ca. 2.300 Mitarbeitenden unsere 89 Kinder- und Familienzentren. In Krippen-, in Elementar-, in Hartgruppen und in Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit bilden, erziehen und betreuen wir ca. 9.000 Kinder. Der vorurteilsbewusste Umgang mit Diversität sowie die aktive Förderung von Teilhabe und Partizipation sind wesentliche Grundsätze des Selbstverständnisses von KiTa Bremen. Unsere Kinder- und Familienzentren nehmen sowohl die Kinder als auch deren familiäres Umfeld in den Blick und arbeiten nach den Prinzipien der Stadtteilorientierung mit Institutionen und politischen Gremien im Stadtteil zusammen. In unseren Kinder- und Familienzentren wird täglich frisch gekocht. Die gesunde Ernährung der Kinder und die enge Zusammenarbeit zwischen pädagogischem und hauswirtschaftlichem Bereich liegen uns sehr am Herzen.
Die Gewinnung, Ausbildung und Weiterentwicklung der Mitarbeiter*innen hat bei KiTa Bremen einen hohen Stellenwert. Wir beteiligen uns deshalb u. a. an der praxisintegrierten Ausbildung zur/zum Erzieher* in, bieten Plätze für das Anerkennungsjahr und Praktika und legen ein eigenes Weiterbildungsprogramm für Sozialassistent*innen auf.

Nach einem intensiven Platzausbau sowohl im U-3 als auch im Elementarbereich mit der Erweiterung bestehender Häuser aber auch dem Neubau befindet sich KiTa Bremen in einem umfassenden Organisationsentwicklungsprozess.

Wir suchen ab sofort unbefristet und in Vollzeit zwei

Regionalleitungen (w/m/d) Kinder- und Familienzentren
- Entgeltgruppe 13 TVöD -
(Kennziffer A 14/20)

Die Regionalleitungen sind eine wichtige Schlüsselstelle in unserem Betrieb. Sie verbinden in der Ausübung der Dienst- und Fachaufsicht die 89 Kinder- und Familienzentren mit der Zentrale. Das Personalmanagement und die Mitarbeiter*innenführung sind damit eine der Kernaufgaben der Regionalleitung. Dabei reicht die große Vielfalt von Themen im Aufgabenbereich der Regionalleitungen von konkreten Personalgesprächen über den Umgang mit Anliegen der Eltern und der konzeptionellen Ausrichtung und Profilbildung im Stadtteil bis hin zu Raumplanung und -gestaltung im Zusammenhang mit pädagogischen Fragestellungen.

Dabei arbeiten sie eng zusammen mit unserer Fachberatung, der hauswirtschaftlichen Leitung, dem Referat Personal, unseren Architekt*innen und allen anderen zentralen Bereichen. Im Rahmen des Organisationsentwicklungsprozesses wird die Ebene der Regionalleitungen von 5 auf 7 vergrößert. Eine Region umfasst dabei etwa 8 bis 12 Kinder- und Familienzentren mit insgesamt etwa 200 Mitarbeiter*innen.
Ein demokratischer Führungsstil ist selbstverständlich in unserem partizipativ ausgerichteten Betrieb.

Das können Sie von uns erwarten:

  • einen verlässlichen verbindlichen Tarifvertrag
  • Berücksichtigung von Zeiten vorheriger einschlägiger beruflicher Tätigkeiten
  • Berücksichtigung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz bei einem innovativen Träger
  • persönliche Entwicklungsmöglichkeiten in einem expandierenden Betrieb
  • vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten
  • ein aktives betriebliches Gesundheitsmanagement
  • alle sozialen Bedingungen des öffentlichen Dienstes wie z. B. Betriebliche Altersversorgung (VBL), 30 Tage Jahresurlaub und 5 Tage Bildungszeit
  • Jobticket (vergünstigtes BSAG-Ticket)
  • Qualitrain: für 35,-€ im Monat freie Trainingsmöglichkeiten in 550 Studios (über Performa Nord)
  • Fortbildung: eigene Fachberatung, eigenes Fortbildungsprogramm, Fortbildungsangebote des bremischen öffentlichen Dienstes (Aus- und Fortbildungszentrum) und der Senatorin für Kinder und Bildung

Das erwarten wir von Ihnen:

  • Sie haben einen sozialwissenschaftlichen Universitätsabschluss oder einen einschlägigen Fachhochschulabschluss (z. B. als Sozialpädagoge*in) mit Zusatzqualifikation, z.B. in den Fachgebieten Sozialmanagement, Personalführung/ -entwicklung.
  • Sie verfügen über nachgewiesenes fundiertes Wissen durch Studium, Fortbildungen und Schulungen sowie praktische Kompetenzen durch mehrjährige Erfahrung in der Mitarbeiter*innenführung.
  • Sie kennen die Organisation und Arbeitsweise von pädagogischen Einrichtungen mit Kindern in der Altersgruppe 0-10.
  • Sie verfügen über fundierte Kenntnisse der aktuellen sozialwissenschaftlichen Debatte in der frühkindlichen Bildung, Erziehung und Betreuung.
  • Sie haben vertiefte Fachkenntnisse in relevanten Themengebieten der Kindertagesbetreuung wie U3, Inklusion, Kinderschutz, Kinder- und Familienzentren, Partizipation und Schulkinderbetreuung.
  • Sie haben Freude daran, Veränderungsprozesse mitzugestalten.
  • Sie sind teamfähig, innovativ und haben eine hohe soziale Kompetenz.

Wir fördern die Beschäftigung von Frauen in Leitungsfunktionen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderten Bewerber*innen wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gewährt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund werden begrüßt.

Auskunft erteilt Frau Husheer unter der Telefonnummer 0421 / 361- 92366.

Wir bitten um vollständige Bewerbungsunterlagen, gerne auch online an  office(at)kita.bremen.de. Mappen können aus Kostengründen nicht zurückgeschickt werden. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 28. Mai 2020 unter Angabe der Ausschreibungskennziffer A 14/20 an

KiTa Bremen
Referat Personal
Auf der Muggenburg 5
28217 Bremen

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.kita.bremen.de/sixcms/media.php/13/410-10_20200430_A14_extern_RGL_v1.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der KiTa Bremen – Eigenbetrieb der Stadtgemeinde Bremen. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.