Bonn: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

Universität: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in am Deutschen Referenzzentrum für Ethik in den Biowissenschaften (DRZE)

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 35.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet.

Das Deutsche Referenzzentrum für Ethik in den Biowissenschaften (DRZE) ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Universität Bonn. Aufgabe des DRZE ist die umfassende Dokumentation und Bereitstellung sowie die wissenschaftliche Aufbereitung national und international relevanter Informationen, Dokumente und Literatur zur Ethik in den Biowissenschaften und der Medizin.

Das DRZE sucht ab dem 01.10.2022, befristet auf 3 Jahre eine*n

Wissenschaftliche Mitarbeiter*in

Ihre Aufgaben:

  • wissenschaftliche Mitarbeit in Drittmittelprojekten im breiten Kontext der Bioethik (insbesondere Umweltethik, Medizinethik),
  • Redaktion von Publikationen des DRZE,
  • Konzeption von forschungsethischen Trainingsmaterialien.

Ihr Profil:

  • Hochschulabschluss in den Disziplinen Praktische Philosophie, Psychologie, Soziologie oder Politologie mit nachgewiesenem Bezug zur angewandten Ethik,
  • Fremdsprachenkenntnisse, insb. Englisch fließend in Wort und Schrift,
  • Erfahrungen mit nationalen und internationalen Forschungsprojekten,
  • Erfahrungen mit der wiss. Zusammenarbeit mit Forschenden anderer Disziplinen,
  • Kenntnisse in empirischen Methoden sind wünschenswert.

Wir bieten:

  • eine anspruchsvolle Tätigkeit und verantwortliche Mitarbeit in einer in Deutschland einmaligen Einrichtung,
  • eine Vollzeitstelle; Teilzeitarbeit ist möglich,
  • die Möglichkeit zur Promotion,
  • Angebote zur Arbeit im Homeoffice,
  • Vergütung nach Entgeltgruppe 13 TV-L.

Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.

Wenn Sie sich für diese Position interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen in digitaler Form (Lebenslauf, Schriftenverzeichnis, keine Publikationen) bis vier Wochen nach Veröffentlichung der Ausschreibung per Email an den Leiter des DRZE, Prof. Dr. Dirk Lanzerath, unter stellen(at)drze.de (Betreff: Bewerbung als wiss. Mitarbeiter*in für Drittmittelprojekte). Für weitere Auskünfte können Sie sich gerne an Dorothee Güth (Tel. 0228 – 73 8110 / gueth(at)drze.de) wenden.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-bonn.de/de/universitaet/medien-universitaet/medien-arbeiten-an-der-uni/medien-personalmanagement/pdfs-stellenausschreibungen-wiss.ma/70-22-3-202.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.