Bonn: 2 Doktorand(inn)en (m/w/d, 75%)

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB): 2 Doktorand(inn)en (m/w/d, 75%) "Regionale (Infra-)Struktur und Segmentationsprozesse in der beruflichen Ausbildung" (RISA) (110/20)

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) ist ein national und international anerkanntes Kompetenzzentrum zur Erforschung und Weiterentwicklung der beruflichen Aus- und Weiterbildung.

Im BIBB sind im Rahmen der Nachwuchsgruppe "Regionale (Infra-)Struktur und Segmentationsprozesse in der beruflichen Ausbildung" (RISA) ab sofort zwei Stellen als

Doktorandin/Doktorand (m/w/d)
(wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in)

mit 75 v.H. der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (zzt. 29,25 Std.) befristet für 3 Jahre zu vergeben. Eine Verlängerung um maximal ein weiteres Jahr ist möglich.

Projektbeschreibung:

Die Nachwuchsgruppe ist im BIBB-Themencluster Berufliche Segmentierung in der Ausbildung. Merkmale und Funktionsweisen verankert. Sie beschäftigt sich mit Segmentationsprozessen in der beruflichen Ausbildung. Im Vordergrund steht die Analyse beruflicher Merkmale im Kontext regionaler Strukturen. Die Nachwuchsgruppe ist interdisziplinär und international ausgerichtet und am BIBB sowie dem Research Center for Education and the Labour Market (ROA), Universität Maastricht, angesiedelt. Daneben wird mit der Universität Bamberg kooperiert.

Die quantitativ-empirisch ausgerichteten Teilprojekte der Nachwuchsgruppe, in deren Rahmen die beiden Promotionen durchgeführt werden, fokussieren zum einen auf die Durchführung von Feldexperimenten und faktoriellen Surveys, um der Frage nach dem Einfluss technischer Entwicklungen auf berufliche Merkmale von Ausbildungsberufen nachzugehen. Dies wird mit besonderem Blick auf Regionalmerkmale (z.B. Innovationspotential der Region, regionales Arbeits- und Ausbildungsplatzangebot) untersucht. Das zweite Teilprojekt befasst sich mit der Frage, inwieweit Regionalmerkmale einen Einfluss auf Berufsmerkmale je nach unterschiedlichen sozialen Gruppierungen (z.B. nach Schulabschlussart, nach sozialer oder ethnischer Herkunft, aber auch nach dem Geschlecht) ausüben. Die im Projekt erhobenen Daten (z.B. Feldexperimente im Unternehmenskontext), die Erhebungsdaten des BIBB (z.B. BIBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragung) sowie andere Sekundärdaten (z.B Nationales Bildungspanel (NEPS), Sozio-oekonomisches Panel (SOEP)) und administrative und kommerzielle Regionaldaten bieten eine optimale Grundlage für die beiden Promotionsvorhaben.

Idealerweise wird die Promotion so ausgestaltet, dass Synergieeffekte mit dem genannten Projekt entstehen. Sie werden bei Ihrem Promotionsvorhaben von erfahrenen wissenschaftlichen Mitarbeitern/innen unterstützt und nehmen am Graduiertenförderprogramm des BIBB teil. Daneben besteht die Möglichkeit, die Promotion in enger Zusammenarbeit mit den o.g. Partneruniversitäten durchzuführen und in diesem Zusammenhang z.B. Forschungsaufenthalte zu absolvieren.

Weitere inhaltliche Informationen zum Projekt finden Sie unter: www.bibb.de/de/133458.php. Zusätzliche Informationen zum Themencluster finden sie unter: www.bibb.de/de/119944.php. Für inhaltliche Auskünfte zum Projekt steht Ihnen die Nachwuchsgruppenleitung Frau Dr. Katarina Weßling (katarina.wessling(at)bibb.de) gerne zur Verfügung. Für Fragen zum Graduiertenförderungsprogramm am BIBB kontaktieren Sie Frau Dr. Judith Offerhaus (judith.offerhaus(at)bibb.de).

Ihr Aufgabengebiet:

Als Doktorand/in übernehmen Sie im Rahmen der ausgeschriebenen Stelle/n folgende Tätigkeiten:

  • Anfertigung einer Promotion in einem der Teilprojekte
  • Erstellung wissenschaftlicher Veröffentlichungen in englischer und deutscher Sprache
  • Aufbereitung und Präsentation der Forschungsergebnisse für die internationale und nationale Fachöffentlichkeit sowie für die Berufsbildungspolitik und -praxis
  • Auswertung der vorhandenen und zu gewinnenden Daten (unter Anwendung statistischer Analyseverfahren)
  • Mitarbeit an der inhaltlichen Konzeption und organisatorischen Durchführung des Projekts
  • Unterstützung bei der Erstellung von Projektberichten
  • Teilnahme an den Angeboten des BIBB Graduiertenförderungsprogramms

Ihr Profil:

  • Sie haben erfolgreich ein wissenschaftliches Hochschulstudium der Soziologie, Sozialwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften oder Psychologie abgeschlossen bzw. stehen kurz vor dem Abschluss.
  • Sie zeichnet ein besonderes Interesse an wissenschaftlicher Arbeit, vor allem an bildungs- und arbeitsmarktbezogenen Fragestellungen aus.
  • Sie verfügen über Kenntnisse des deutschen Berufsbildungssystems.
  • Sie bringen eigene Ideen für Ihr Promotionsprojekt mit und sind in der Lage, diese in die Nachwuchsgruppe einzubetten.
  • Sie besitzen gute Kenntnisse quantitativer statistischer Verfahren zur Analyse von Erhebungsdaten.
  • Sie sind sicher in der Anwendung statistischer Analysesoftware (z.B. Stata, R).
  • Sie sind in der Lage, Projektergebnisse adressatengerecht aufzubereiten und zu präsentieren, auch in englischer Sprache.
  • Sie verfügen über Englischkenntnisse, die mindestens dem Niveau B 2 des europäischen Referenzrahmens für Sprachen entsprechen.
  • Sie zeichnet eine selbstständige, strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise aus.
  • Sie besitzen eine hohe Motivation und bringen die Fähigkeit zur Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams mit.
  • Sie sind belastbar, flexibel und zu Dienstreisen bereit.

Einzureichende Unterlagen:

  • Anschreiben/Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Universitätszeugnisse, Schul- und Ausbildungszeugnisse
  • Kurzes Exposé (max. zweiseitig, in deutscher oder englischer Sprache), das eine mögliche Fragestellung einer Promotion im Rahmen der Nachwuchsgruppe skizziert

Bewertung: Entgeltgruppe 13 TVöD

Die Eingruppierung erfolgt in Anwendung des § 12 TV EntgO Bund.

Das BIBB setzt sich aktiv für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein. Wir sind seit 2010 als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert und bieten u.a. flexible Arbeitszeiten und vielfältige Teilzeitmodelle, Mobiles Arbeiten, Telearbeit sowie eine Hotline für familienunterstützende Dienstleistungen an. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.bibb.de/beruf-familie bzw. www.beruf-und-familie.de.

Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass es aufgrund der derzeitigen Pandemie zu Verzögerungen im Ablauf der Stellenbesetzungsverfahren kommen kann.

Wir nutzen das elektronische Bewerbermanagementsystem von Interamt. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 110/20 bis zum

05.02.2021

unter: interamt.de/koop/app/stelle (Interamt-ID: 642324).

Hinweise zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Stellenbesetzungsverfahrens (Art. 13 DSGVO) finden Sie unter www.bibb.de/stellenangebote.

Weitere Informationen über das Bundesinstitut für Berufsbildung finden Sie im Internet unter www.bibb.de.

Auf dieses Angebot können Sie sich Online bewerben, wenn Sie in Interamt angemeldet sind: interamt.de/koop/app/crypt.RW6569Vuo0c4rU7COUINyg/RW6f0.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://interamt.de/koop/app/stelle?0&id=642324 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der DVZ Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern GmbH, Schwerin. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.