Bochum: Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in) (m/w/d)

Universität: Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in) (m/w/d) im Bereich Computational Neuroscience (BO-2020-01-17-295896)

Wiss. Mitarbeiter (m/w/d) 25,8895 Std./Woche für 3 Jahre

Online seit: 03.02.2020 - 08:04

Job-ID: BO-2020-01-17-295896
Kategorie: Wissenschaftl. Mitarbeiter(in)

Beschreibung

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

In der Arbeitseinheit von Prof. Dr. Sen Cheng am Institut für Neuroinformatik an der Ruhr-Universität Bochum ist baldmöglichst die Stelle eines

wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d) (TV-L E12/13) im Bereich Computational Neuroscience

in Teilzeit (25,8895 Wochenstunden) zu besetzen. Die Laufzeit der Stelle beträgt drei Jahre.

Die wissenschaftliche Arbeit besteht in der Entwicklung und Erforschung von Computermodellen des episodischen Gedächtnisses und der räumlichen Navigation. Die Modelle sollen auf biologisch plausiblen Neuronen (spiking neurons) basieren und in der Lage sein, komplexes Verhalten zu steuern und zu lernen. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt dabei auf der Modellierung des Einflusses von Neuro- und Psychopathologien auf beobachtbares Verhalten.

Die Gelegenheit zur wissenschaftliche Weiterqualifikation (Promotion) wird gegeben.

Der Umfang der Lehrverpflichtung richtet sich nach §3 der Lehrverpflichtungsverordnung NRW.

Die Ruhr-Universität bietet ein dynamisches Forschungsumfeld im Bereich der Neuro- und Kognitionswissenschaften. Das Institut für Neuroinformatik stellt eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung dar und vereinigt diverse Kompetenzen, die sich von der experimentellen und theoretischen Neurowissenschaft bis zum maschinellen Lernen und der Robotik erstrecken. Weitere Information über die Arbeitsgruppe befinden sich auf www.rub.de/cns.

Bewerbungen, inkl. Lebenslauf, Zeugnissen und einer Beschreibung Ihrer Forschungsinteressen richten Sie bitte elektronisch in einer PDF an samarasinghe(at)ini.rub.de. Des Weiteren sollten mindestens zwei Empfehlungsschreiben, ggf. separat, an die gleiche E-Mail-Adresse geschickt werden. Bewerbungsschluss ist der 29.02.2020.

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und der Verdienstausfall für Vorstellungsgespräche werden leider nicht erstattet.

Wir wollen an der Ruhr-Universität Bochum besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerber und Bewerberinnen sind herzlich willkommen.

Anforderungsprofil

Voraussetzung für die Einstellung sind

  • ein exzellenter Abschluss in den Bereichen Neurowissenschaft, Psychologie, Physik, Informatik, Elektrotechnik, Biomedizinische Technik oder einem eng verwandten Fachgebiet,
  • einschlägige Erfahrung in der Modellierung biologischer neuronaler Netze,
  • ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeit in Englisch und
  • gute Teamfähigkeit

Vom Vorteil sind Erfahrung in der Forschung zu Neuro- und Psychopathologien.

Kontaktdaten

Frau Malini Vinita Samarasinghe
Universitätsstraße 150
44801 Bochum
Deutschland
Telefon +49 234 3227316
E-Mail samarasinghe(at)ini.rub.de

Art der Beschäftigung
Teilzeit

Weitere Informationen

Institut / Einrichtung: Institut für Neuroinformatik
Zeitraum der Beschäftigung: 3 Jahre
Bewerbungsfristende: Samstag, 29. Februar 2020 - 23:59

Vergütung
TV-L E 12/13


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.stellenwerk-bochum.de/jobboerse/wissenschaftl-mitarbeiterin-wiss-mitarbeiter-mwd-258895-stdwoche-fuer-3-jahre-bo-2020-01-17-295896 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Ruhr-Universität Bochum (RUB). Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.