Bochum: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Universität: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in Forschungsprojekt „ELISA: Ethische Untersuchung von Livetracking-Applikationen in Verbindung mit SARS-CoV-2“ (200714-378234)

Ruhr-Universität Bochum

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) Medizinethik

Online seit: 14.07.2020 - 12:43
Job-ID: 200714-378234
Kategorie: Wissenschaftl. Mitarbeiter(in)

Beschreibung

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

An der „Abteilung für Medizinische Ethik und Geschichte der Medizin“ der Ruhr-Universität Bochum (Leitung: Prof. Dr. Dr. Jochen Vollmann) ist zum 1. Oktober 2020 die Stelle eines

wissenschaftlichen Mitarbeiters
(Besoldungsgruppe E 13 TV-L, 65%)

zu besetzen. Die Stellenbesetzung erfolgt vorbehaltlich der endgültigen Mittelzusage des Projektträgers.

Die Anstellung erfolgt in dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten interdisziplinären Forschungsprojekt „ELISA: Ethische Untersuchung von Livetracking-Applikationen in Verbindung mit SARS-CoV-2“. Die Stelle ist auf 12 Monate befristet. Die Präsenzzeit kann unter Berücksichtigung der regelmäßigen Institutstermine individuell vereinbart werden.

Das Projekt behandelt mit Blick auf die gesellschaftliche und wissenschaftliche Situation medizinische und ethische Problemstellungen im Bereich der Nutzung von Kontaktverfolgungstechnologien (tracing-/proximity-apps) zur Eindämmung von SARS-CoV-2. Hierzu adressiert es gesellschaftliche, medizinische und ethische Problemstellungen und setzt sich zum Ziel, in einem interdisziplinären Team eine empirisch fundierte ethische Güterabwägung zur Eindämmung von COVID-19 zu erarbeiten.

Der wissenschaftliche Mitarbeiter ist im sozialwissenschaftlichen Teilprojekt angestellt. Die Stelle umfasst die Durchführung einer qualitativen Studie vom Prozess der Erstellung eines semistrukturierten Interviewleitfadens über die Transkription und Codierung der eingehenden Daten bis hin zur Analyse und systematischen Verdichtung. Die gewonnenen Ergebnisse werden im fortlaufenden Austausch mit Projektpartnern (u.a. aus Medizin, Recht, Philosophie, Soziologie, IT) sowie in Workshops kommuniziert und zur Herausarbeitung von verschiedenen Positionen und Empfehlungen hinsichtlich des Einsatzes von Livetracking-Applikationen in der SARS-CoV-2 Pandemie herangezogen.

Wir bieten eine sehr gute Arbeitsatmosphäre und Betreuung in einem interdisziplinären, forschungsstarken Team mit wissenschaftlichen Entwicklungsmöglichkeiten. Aufgrund unserer internationalen Kooperationen und Gastwissenschaftlern sind unsere Institutssprachen Deutsch und Englisch.

Anforderungsprofil

  • Einschlägiges Hochschulstudium in einem für die Medizinethik relevanten Fachgebiet (z.B. Medizin, Soziologie, Philosophie, Psychologie)
  • Erfahrung in der Durchführung qualitativer Interviewstudien
  • Interesse an kritischer Forschung und medizinethischen Fragestellungen
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Technisches Verständnis sowie Lehrerfahrungen sind von Vorteil

Bei Interesse senden Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse über relevante Qualifikationen) mit dem Betreff „Bewerbung als wiss. Mitarb. (ELISA-TP1)“ bis zum 11.08.2020 per Mail an: Dr. Dennis Krämer, dennis.kraemer-u9b@rub.de und Dr. Joschka Haltaufderheide, joschka.haltaufderheide@rub.de (als Pdf-Datei mit max. 10 MB).

Fahrtkosten für evtl. Bewerbungsgespräche können nicht erstattet werden.

Wir wollen an der Ruhr-Universität Bochum besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerber und Bewerberinnen sind herzlich willkommen.

Kontaktdaten

Herr Dennis Krämer
Markstr. 258a
44799 Bochum
Deutschland
E-Mail: dennis.kraemer-u9b(at)rub.de

Art der Beschäftigung
Teilzeit

Weitere Informationen

Institut / Einrichtung: Abteilung für Medizinische Ethik und Geschichte der Medizin
Zeitraum der Beschäftigung: 12 Monate ab dem 1.10.2020
Bewerbungsfristende: Dienstag, 11. August 2020 - 23:59

Vergütung
E13 (TV-L), 65%

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.stellenwerk-bochum.de/jobboerse/wissenschaftl-mitarbeiterin-wissenschaftlicher-mitarbeiter-mwd-medizinethik-200714-378234 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Ruhr-Universität Bochum. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.