Bochum: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Universität: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) (25,88 WoStd.) am Lehrstuhl für Kognitionspsychologie (BO-2019-09-03-272962)

Ruhr-Universität Bochum

Wiss. Mitarbeiter (m/w/d) 25,88 Std./Woche 3 Jahre

Online seit: 06.09.2019 - 12:03

Job-ID: BO-2019-09-03-272962
Kategorie: Wissenschaftl. Mitarbeiter(in)

Beschreibung

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der groß en Wissenschaftsbereiche an einem Ort. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Das im Rahmen der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Projekt von PD Dr. Christian Merz untersucht den Einfluss von Stresshormonen auf die neuronalen Korrelate des Gedächtnisabrufs. Darin soll der Bewerber (m/w/d) experimentelle Untersuchungen zu den Auswirkungen des Stresshormons Cortisol auf die emotionale Langzeitgedächtnisleistung durchführen. Hierbei sollen behaviorale und neuroendokrine Methoden sowie die funktionelle Magnetresonanztomografie (fMRT) zum Einsatz kommen. Neben der Datenerhebung gehören die Datenanalyse und die Publikation der Ergebnisse in internationalen Fachzeitschriften zu den Aufgaben. Die Stelle ist frühestens ab dem 01.01.2020 zu besetzen. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben.

Im dritten Jahr ist eine Lehrverpflichtung vorgesehen, deren Umfang sich nach §3 der Lehrverpflichtungsverordnung NRW richtet.

Die Vergütung erfolgt nach TVL E12/13 (25,88 Wochenstunden), aufgrund der Projektlaufzeit ist die Stelle zunächst auf 36 Monate befristet.

Der Lehrstuhl für Kognitionspsychologie (Leitung: Prof. Dr. Oliver Wolf) erforscht seit vielen Jahren die Einflüsse von Stress und die damit einhergehenden hormonellen Reaktionen auf affektive und kognitive Prozesse beim Menschen. Wir bieten Ihnen eine vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem attraktiven Forschungsumfeld mit einer sehr guten technischen Ausstattung und eine angenehme und motivierende Arbeitsumgebung sowie regelmäßigen wissenschaftlichen Austausch in einem aufgeschlossenen Team.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (mit Lebenslauf, Zeugnissen, Motivationsschreiben), die Sie bitte in elektronischer Form (in einem einzigen PDF-Dokument) bis zum 30.9.2019 an PD Dr. Christian Merz richten (Email: christian.j.merz(at)rub.de).

Fahrtkosten, Übernachtungskosten und der Verdienstausfall für Vorstellungsgespräche werden leider nicht erstattet.

Wir wollen an der Ruhr-Universität Bochum besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerber und Bewerberinnen sind herzlich willkommen.

Anforderungsprofil

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Psychologie oder eines angrenzenden Fachs, ein ausgeprägtes Forschungsinteresse und (sehr) gute Englischkenntnisse. Sehr gute Methoden- und Statistikkenntnisse werden erwartet ebenso Erfahrungen in der Stressforschung und/oder in der Erhebung und Auswertung von fMRT-Daten.

Kontaktdaten

Herr PD Dr. Christian Merz
Universitätsstr. 150
44780 Bochum
Deutschland
Telefon +49 234 3224498
E-Mail christian.j.merz(at)rub.de

Art der Beschäftigung
Teilzeit

Weitere Informationen

Institut / Einrichtung: Lehrstuhl für Kognitionspsychologie
Zeitraum der Beschäftigung: 36 Monate (Projektlaufzeit)
Bewerbungsfristende: Montag, 30. September 2019 - 23:59

Vergütung
TVL E12/13 (65%)


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.stellenwerk-bochum.de/jobboerse/wissenschaftl-mitarbeiterin-wiss-mitarbeiter-mwd-2588-stdwoche-3-jahre-bo-2019-09-03-272962 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Ruhr-Universität Bochum. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.