Bochum: W 2-Professur

Ev. Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe: W 2-Professur im Lehr- und Forschungsgebiet Psychologie

Die EvH RWL in Bochum ist eine staatlich anerkannte Hochschule in Trägerschaft der Evangelischen Kirchen von Rheinland, Westfalen und Lippe. Sie ist mit rund 2.600 Studierenden die größte evangelische Hochschule in Deutschland und eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. In einer kommunikativen Studienatmosphäre, vernetzt in einer lebendigen, vielfältigen Hochschullandschaft, bietet die EvH RWL umfangreiche zukunftsorientierte Bachelor- und Masterstudiengänge in den Bereichen des Sozial-, Bildungs- und Gesundheitswesens, der Gemeindepädagogik und Diakonie an und fördert Promotionsvorhaben.

Im Fachbereich I: Soziale Arbeit, Bildung und Diakonie ist zum 01.03.2023,

eine Professur (W2) im Lehr- und Forschungsgebiet Psychologie

zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

Als Stelleninhaber_in (m/w/d) vertreten und vermitteln Sie praxisorientiert in Lehre und Forschung, die für die Soziale Arbeit relevanten Grundlagen der Psychologie und Anwendungsaspekte der Beratung und Psychosozialen Diagnostik mit dem Schwerpunkt der Entwicklungspsychologie über die Lebensspanne.

Als engagierte Kolleg_in wirken Sie in der Hochschulselbstverwaltung mit.

Ihr Profil:

  • Sie verfügen über einen Hochschulabschluss in Psychologie (Diplom oder Master of Science Psychologie).
  • Sie forschen zu thematischen Aspekten des Lehrgebiets sowie veröffentlichen einschlägige wissenschaftliche Publikationen.
  • Sie erfüllen die Einstellungsvoraussetzungen nach § 36 Hochschulgesetz NRW. Diese sind insbesondere ein abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium , pädagogische Eignung, die besondere Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird und eine mindestens fünfjährige berufliche Tätigkeit, von denen mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt wurden.
  • Sie gehören der evangelischen Kirche an.
  • Neben der Lehre im Studiengang BA Soziale Arbeit wird die fachbereichsübergreifende Mitwirkung in den weiteren BA- und MA-Studiengängen an der Evangelischen Hochschule R-W-L erwartet.
  • Wünschenswert sind zudem Erfahrungen in den Praxisfeldern der Frühen Hilfen und/oder in der Kinder- und Jugendhilfe. Weiterhin wären Erfahrungen in der Psychotraumatologie des Kindes- und Jugendalters in der Sozialen Arbeit wünschenswert. Gleiches gilt für eine Approbationsausbildung (KJP).
  • Sie verfügen über sehr gute Kenntnisse in einer Fremdsprache und haben die Bereitschaft zur Lehre in englischer Sprache.
  • Sie wirken engagiert mit an der Weiterentwicklung des Forschungs- und Lehrangebotes.
  • Sie haben eine Affinität zu digitalen und hybriden Lehrangeboten, welche die Präsenzlehre sinnvoll ergänzen.
  • Sie verfügen über die Bereitschaft und die Befähigung, die weitere Internationalisierung der EvH RWL zu unterstützen und aktiv die Entwicklung und Stärkung des Forschungsprofils der EvH RWL sowie die damit verbundenen Drittmitteleinwerbungen zu verbessern.

Wir bieten:

  • Es erwarten Sie internationale, kooperative und interdisziplinäre Perspektiven, ein familienfreundliches Umfeld, ein gutes soziales Miteinander und eine diversitätssensible Haltung des Kollegiums.
  • Die Einstellung erfolgt zunächst für die Dauer eines Jahres auf Probe zur Feststellung der pädagogischen Eignung. Danach ist, bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen, die Berufung in das Kirchenbeamtenverhältnis auf Lebenszeit, andernfalls in ein Angestelltenverhältnis vorgesehen.

Die Evangelische Hochschule setzt sich auf Basis christlich humanitärer Werte für Menschenrechte, Demokratie, Diversität, soziale Inklusion sowie Familienfreundlichkeit ein. Sie hat sich die strategischen Ziele der Chancengleichheit, Barrierefreiheit und Internationalität gesetzt. Sie versteht sich als eine weltoffene Hochschule und tritt für personelle Vielfalt ein. Die Ausschreibung wendet sich an Menschen aller Geschlechter (m/w/d). Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte Bewerber_innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind zu richten an die Rektorin der Evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, Immanuel-Kant-Str. 18-20, 44803 Bochum oder per E-Mail in einer pdf-Datei (mit max. 8 MB) zusammengefasst an rektorin(at)evh-bochum.de.

Auskünfte erteilen das Dekanat des FB I: Soziale Arbeit, Bildung und Diakonie, Tel. 0234 36901-170 und der Vorsitzende der Berufungskommission Prof. Dr. Christian Mette (mette(at)evh-bochum.de).

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 16.12.2021.

Online-Bewerbung: https://stellen.evh-bochum.de/de/jobposting/3f21805cd9353141a8372285473940625b8ec85b0/apply?ref=homepage

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://stellen.evh-bochum.de/jobposting/3f21805cd9353141a8372285473940625b8ec85b0?ref=homepage abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, Bochum. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.