Bochum: Doktorandenstelle

Universität: Doktorandenstelle (31,86 WoStd.) am Institut für Neuroinformatik (626214)

Ruhr-Universität Bochum | Institut für Neuroinformatik

Best.-Nr.: 626214 - Doktorandenstelle 3 Jahre 31,86 Std./Woche

Online seit 19.03.2021
210319-460846
626214
Wissenschaftl. Mitarbeiter(in)

Beschreibung

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Eine der besonderen Stärken der RUB ist interdisziplinäre Forschung im Bereich des Maschinelles Lernens und der Künstliche Intelligenz, siehe ml-ai.rub.de. Das Institut für Neuroinformatik ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung, siehe www.ini.rub.de. Es spannt ein breites Spektrum an Fragestellungen zwischen der Funktionsweise des Gehirns und technischen Anwendungen neuronal inspirierter Methoden auf. Methodisch arbeiten wir sehr interdisziplinär, von Neurophysiologie und Psychophysik über Theoretische Hirnforschung bis zu Maschinellem Lernen und technischen Anwendungen.

Die Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Tobias Glasmachers beschäftigt sich mit Grundlagenforschung in den Bereichen maschinelles Lernen und Optimierung, sowie mit Projekten mit Anwendungs- und Transfer-Charakter. In der Arbeitsgruppe ist zum nächst möglichen Zeitpunkt die Stelle eines wissenschaftlichen Mitarbeiters / Doktorand (m/w/d) zu besetzen. Die Stelle ist für drei Jahre ausgeschrieben und wird mit 31,86 Wochenstunden TV-L E12/13 vergütet.

Das Projekt ist eingebettet in ein großes Kompetenzzentrum für KI in den Arbeitswissenschaften und wird in enger Kooperation mit anderen Kolleg*innen der RUB und Anwendungspartnern in der Industrie entwickelt.

Aufgabe:

  • Entwicklung eines transparenten und interaktiven Systems zur Analyse von Daten mit Methoden des Maschinellen Lernens. Das System soll nicht-ML-Experten, die aber gutes Domänenwissen bezüglich des Anwendungsfalls haben, in die Lage versetzen, sinnvoll und zielführend Daten zu analysieren. Neben Methoden des maschinellen Lernens adressiert das Projekt Fragen der „usability“ und der Akzeptanz von ML-Methoden im Arbeitsumfeld.

Erfolgt die Finanzierung bei der Einstellung ausschließlich von externen Drittmittelgebern, besteht für die Beschäftigten keine Verpflichtung zur Übernahme von Lehrverpflichtung.

Wir bieten:

  • Ein interessantes interdisziplinäres Umfeld im Bereich Maschinelles Lernen / Künstliche Intelligenz / Arbeitswissenschaften.
  • Eigenen Gestaltungsspielraum im Projekt.
  • Infrastruktur zur guten Einbindung in das Institut und die Arbeitsgruppe.
  • Gelegenheit zur Promotion.

Bewerbungen mit Motivationsschreiben, Lebenslauf und Nachweis der Studienleistungen richten Sie bitte elektronisch (als ein PDF-Dokument) an tobias.glasmachers@ini.rub.de.

Bewerbungsgespräche finden per Video-Konferenz statt. Fahrtkosten, Übernachtungskosten und der Verdienstausfall für Vorstellungsgespräche werden leider nicht erstattet.

Wir wollen an der Ruhr-Universität Bochum besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerber und Bewerberinnen sind herzlich willkommen.

RUB-Web: Seiten Datenschutzinformationen

www.ruhr-uni-bochum.de/de/informationen-zur-erhebung-personenbezogener-daten

Anforderungsprofil

Da es sich um ein interdisziplinäres Projekt handelt, können sehr verschiedene Arten von Vorkenntnissen hilfreich sein:

  • Ein abgeschlossenes Studium in Informatik oder einem verwandten Fach wird vorausgesetzt. Vorkenntnisse im Bereich des maschinellen Lernens sollten vorhanden sein.
  • Gute Kommunikationsfähigkeit und die Bereitschaft zur Arbeit in einem interdisziplinären Team werden vorausgesetzt.
  • Ein Hintergrund in Psychologie und/oder Usability ist keine Voraussetzung, aber von Vorteil.
  • Diversität von Vorerfahrungen in der Arbeitswelt ist von Vorteil.

Anzeigendaten
Art der Beschäftigung: Teilzeit
Zeitraum der Beschäftigung: 3 Jahre
Vergütung: 31,86 Wochenstunden TV-L E12/33
Bewerbungsfristsende: Donnerstag, 15. April 2021 - 23:59

Kontaktdetails

Ruhr-Universität Bochum
Institut für Neuroinformatik
44780 Bochum, Deutschland

Kontaktperson: Herr Prof. Dr. Tobias Glasmachers
E-Mail: tobias.glasmachers(at)ini.rub.de
Webseite: www.ini.rub.de/the_institute/people/tobias-glasmachers/

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.stellenwerk-bochum.de/jobboerse/best-nr-626214-doktorandenstelle-3-jahre-3186-stdwoche-210319-460846 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Ruhr-Universität Bochum. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.