Bielefeld: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)

Universität: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d; 75%) am Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung (IKG) (wiss21050)

Für das Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung (IKG) suchen wir zum 1. Oktober 2021 in Teilzeit eine*n

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)

(E13 TV-L, befristet)

Ihre Aufgaben

Das Verbundprojekt „Neuaushandlung lokaler Ordnungen: Migrationsinduzierte Vielfalt, Intergruppenbeziehungen, Konflikte und Integrationsdynamiken im Stadtteil“ widmet sich dem Zusammenleben sozialer Gruppen in ausgewählten, von migrationsbezogener Vielfalt geprägten Stadtteilen Dortmunds, Bonns und Halles an der Saale. Es trägt maßgeblich zum Forschungsschwerpunkt Migration und Sozialer Raum der DeZIM-Forschungsgemeinschaft bei und ist komparativ gestaltet. Das Projekt erforscht, wie die Ordnungen des Zusammenlebens durch lokale Konflikt- und Aushandlungsinteraktionen reproduziert, variiert und verändert werden. Die Auswahl der Untersuchungsstädte erklärt sich aus dem Ziel, sozialräumliche Ungleichheit und unterschiedliche Ausprägungen migrationsbedingter Diversität als Vergleichsdimension zu berücksichtigen. Die Datenerhebung basiert auf Methoden der Sozialraumanalyse und der Urbanen Ethnographie. Das Projekt läuft seit dem 1. April 2020 und befindet sich in der Erhebungsphase.

Die Aufgaben beinhalten insbesondere:

  • Durchführung von Interviews und teilnehmende Beobachtungen in Halle (Saale) im Rahmen von Dienstreisen
  • offene und axiale Kodierung der Daten
  • Datenauswertung in Zusammenarbeit mit den Verbundpartner*innen Berlin und Osnabrück
  • Verwertung der Projektergebnisse in gemeinsamen, wissenschaftlichen Publikationen

Ihr Profil

Das erwarten wir

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Geistes- und Sozialwissenschaften bzw. angrenzender Disziplinen
  • sehr gute Anwendungskenntnisse der qualitativen Erhebungs- und Analysemethoden
  • Expertise in ethnographischer Forschung sowie in der Stadt- und Sozialraumforschung
  • einschlägige Vorarbeiten und Erfahrungen in der Durchführung von Forschungsprojekten
  • Publikationskompetenzen
  • Teamfähigkeit und selbstständige Arbeitsweise
  • sehr gute Deutschkenntnisse in Sprache und Schrift

Das wünschen wir uns

  • abgeschlossene Promotion mit einschlägigem Thema
  • gute Englischkenntnisse

Unser Angebot

Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Stelle ist gemäß § 2 Absatz 1 Satz 1 WissZeitVG bis zum 31. Dezember 2022 befristet (entsprechend den Vorgaben des WissZeitVG und des Vertrages über gute Beschäftigungsbedingungen kann sich im Einzelfall eine abweichende Vertragslaufzeit ergeben). Die Beschäftigung ist der wissenschaftlichen Qualifizierung förderlich. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle im Umfang von 75 % von Vollbeschäftigung. Auf Wunsch ist grundsätzlich auch eine Stellenbesetzung in geringerem Umfang möglich, soweit nicht im Einzelfall zwingende dienstliche Gründe entgegenstehen.

Die Universität Bielefeld legt Wert auf Chancengleichheit und die Entwicklung ihrer Mitarbeiter*innen. Sie bietet attraktive interne und externe Fortbildungen und Weiterbildungsmaßnahmen. Zudem können Sie eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten nutzen. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie hat einen hohen Stellenwert.

Interessiert?

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung per Post an die untenstehende Anschrift oder per E-Mail unter Angabe der Kennziffer wiss21050 in einem einzigen pdf-Dokument an sekretariat.ikg(at)uni-bielefeld.de bis zum 26. Mai 2021. Bitte verzichten Sie auf Bewerbungsmappen und reichen Sie ausschließlich Fotokopien ein, da die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet werden. Weitere Informationen zur Universität Bielefeld finden Sie auf unserer Homepage unter www.uni-bielefeld.de. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können. Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten finden Sie unter https://www.uni.bielefeld.de/Universitaet/Aktuelles/Stellenausschreibungen/2019_DS-Hinweise.pdf.

Bewerbungsanschrift
Universität Bielefeld
IKG
Frau Ulrike Niermann
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

Ansprechpartner
Heiko Mata
0521 106-67409
heiko.mata(at)uni-bielefeld.de

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-bielefeld.de/uni/karriere/stellen-wiss/wiss21050.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Universität Bielefeld. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.