Berlin: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (d/m/w; 75%)

Technische Universität: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (d/m/w; 75%) FG Biopsychologie und Neuroergonomie (V-400/21)

Bei der Technischen Universität Berlin ist/sind folgende Stelle/n zu besetzen:

Wiss. Mitarbeiter*in (d/m/w)

- 75 % Arbeitszeit - Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen

Die Stelle wird betreut von Dr. Martin Riemer und durch das Projekt „Altersbedingte Veränderungen von Zeit-Raum-Interferenzen und ihre Beziehung zu Dysfunktionen von der mediale Temporallappen“ von der Deutschen Forschungs-gemeinschaft (DFG) gefördert.

Fakultät V - Institut für Psychologie und Arbeitswissenschaft / FG Biopsychologie und Neuroergonomie Kennziffer: V-400/21 (besetzbar ab 01.10.2021 / befristet bis 30.09.2024 / Bewerbungsfristende 09.08.2021)

Aufgabenbeschreibung: Mitarbeit in Der Forschung im Projekt. Hier kommen neueste Virtual-Reality-Techniken zum Einsatz (Head-Mounted-Displays mit Motion Tracking), zur Untersuchung der Wechselwirkung zwischen zeitlicher und räumlicher Wahrnehmung in realistischen Umgebungen. Die Entwicklung von Zeit-Raum-Interaktionen wird sowohl bei gesunden Erwachsenen als auch bei klinischen Patienten getestet.

Mit mehreren 3T-MRT-Scannern, MEG- und EEG-Laboren, einem großen VR Motion-Tracking-Bereich und einem hoch-rangigen Forschungsteam bietet die TU Berlin ein hervorragendes und anregendes Umfeld für den Berufseinstieg in die kognitiven Neurowissenschaften. Durch die Einbettung in die lokale neurowissenschaftliche Gemeinschaft profitieren Sie zusätzlich von Austausch mit führenden Experten anderer Fachbereiche an der TU Berlin sowie der Klinik für Experi-mentelle Neurologie der Charité Berlin.

Für weitere Informationen zum Projekt wenden Sie sich bitte an Dr. Martin Riemer. Um mehr über das Forschungsum-feld zu erfahren, in dem Sie arbeiten werden, besuchen Sie unsere Website (www.bpn.tu- berlin.de).

Erwartete Qualifikationen: Vorausgesetzt wird ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Mater oder Äquivalent) in Psychologie, Neurowissenschaften oder einem verwandten Bereich.

Wir suchen hoch motivierte Kandidat*innen mit einem starken Interesse an Zeitwahrnehmung und/oder räumlicher Wahr-nehmung. Die*der ideale Kandidat*in besitzt Programmierkenntnisse (z. B. Matlab, R, Python) und hat bereits Erfahrung mit VR Software (z. B. Unity) oder eine starke Motivation, diese Fähigkeiten zu erwerben. Weiterhin sollten Sie gründlich, effizient, und kommunikativ sein und gerne sowohl selbstständig als auch im Rahmen eines dynamischen Teams arbei-ten. Da der Umgang mit Testpersonen (gesunde und klinisch auffällige) erforderlich ist, sind deutsche Sprachkenntnisse für die Stelle erforderlich, gute Englischkenntnisse sind erwünscht.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer mit den üblichen Unterlagen (inklusive Lebenslauf, eine kurze Darstellung der Forschungserfahrung und Interessen, Studienleistungen und, wenn möglich, Namen von 2 Referenzpersonen) ausschließlich per E-Mail gebündelt in einem PDF-Dokument mit max. 5 MB, an Dr. Martin Riemer (martin.riemer(at)dzne.de).

Bewerbungen sollten einen Lebenslauf, eine kurze Darstellung der Forschungserfahrung und Interessen, Studienleistun-gen und, wenn möglich, Namen von 2 Referenzpersonen enthalten. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung per E-Mail an Dr. Martin Riemer.

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber*in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch ver-arbeitet und gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elek-tronischem Wege keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann. Daten-schutzrechtliche Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Daten gem. DSGVO finden Sie auf der Webseite der Personalabtei-lung:

www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direktzugang: 214041.

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

Technische Universität Berlin - Der Präsident - Fakultät V, Institut für Psychologie und Arbeitswissenschaft, FG Biopsy-chologie und Neuroergonomie, Dr. Martin Riemer, Sekr. KWT-1, Fasanenstraße 1, 10623 Berlin

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://tub.stellenticket.de/de/offers/97889 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Technischen Universität Berlin. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.