Berlin: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

Charité: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in am Institut für Medizinische Soziologie und Rehabilitationswissenschaft (DM.159.20)

DM.159.20 eine/n Wissenschaftliche/n Mitarbeiter*in

31.08.2020
Forschung und Wissenschaft
Berufserfahrene

Bewerbungsfrist 25.09.2020

Institut für Medizinische Soziologie und Rehabilitationswissenschaft — CCM

Unternehmensbeschreibung

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Einsatzgebiet

Im Rahmen eines vom BMBF finanzierten Verbundprojekts im Förderschwerpunkt „Wissenschaft- und Hochschulforschung – Qualitätsentwicklung in der Wissenschaft“ sollen die Auswirkungen neuerer Strukturveränderungsmaßnahmen auf die Karriereentwicklung und Translation in der Hochschulmedizin untersucht werden.

Aufgabengebiet

  • Bearbeitung des Projekts in enger Kooperation mit den Verbundpartnern
  • Recherchearbeiten zu nationaler und internationaler Forschungsliteratur
  • Planung, Durchführung und Analyse quantitativer und qualitativer Studien
  • Mitarbeit bei der Projektkoordination
  • Publikation von Forschungsergebnissen und Präsentationen auf nationalen und internationalen Kongressen und Tagungen
  • Öffentlichkeitsarbeit und Aufbau eines Forschungsnetzwerks
  • Wissenschaftlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen wird nach Maßgabe ihres Dienstverhältnisses ausreichend Zeit zu eigener wissenschaftlicher Arbeit gegeben.

Voraussetzungen

  • Studienabschluss in den Sozialwissenschaften, der Soziologie, der Psychologie, Public Health oder vergleichbare Qualifikation in verwandten Wissenschaften
  • Erfolgreich beendete oder in Kürze abgeschlossene Promotion
  • Fundierte Kenntnisse in der Organisations-, Hochschul- und Wissenschaftsforschung
  • Wünschenswert sind Erfahrungen mit der Organisation und den Abläufen in der Hochschulmedizin bzw. mit der Organisationsform Krankenhaus
  • Fundierte Kenntnisse in den Methoden der quantitativen und qualitativen Sozialforschung
  • Sicherer Umgang mit Statistikprogrammen (SPSS, STATA oder R)
  • Erfahrungen im Projektmanagement und im wissenschaftlichen Publizieren
  • Interesse an konzeptioneller Arbeit
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Zeitliche Flexibilität und Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin 01.11.2020
Beschäftigungsdauer befristet auf 3 Jahre
Arbeitszeit 30 Stunden mit Option Vollzeit

Vergütung

Entgeltgruppe 13 TVöD VKA-K bzw. Entgeltgruppe Ä1 TV-ÄrztInnen Charité; Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen. Hier finden Sie unsere Tarifverträge www.charite.de/karriere/

Organisatorisches
Zusatzinformationen

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Datenschutzhinweis

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier (https://www.charite.de/service/datenschutz/datenschutz_fuer_bewerbungsverfahren/) finden, zu.

Kennziffer DM.159.20
Bewerbungsfrist 25.09.2020

Bewerbungsanschrift

Bitte senden Sie sämtliche Bewerbungsunterlagen, wie z.B. Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden usw. unter Angabe der Kennziffer an folgende Bewerberadresse: elektronische oder postalische an:

Charité - Universitätsmedizin Berlin
Institut für Medizinische Soziologie und Rehabilitationswissenschaft
Charitéplatz 1
10117 Berlin

elektronische Bewerbungen bitte an:  ramona.lange(at)charite.de

Ansprechpartner für Nachfragen

Für evtl. Rückfragen steht Ihnen Frau Ramona Lange unter Tel. 030/450-576364 zur Verfügung.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.charite.de/service/stellenangebot/angebot/detailinfo/dm15920_einen_wissenschaftlichen_mitarbeiterin/ abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Charité – Universitätsmedizin Berlin. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.