Berlin: Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in mit Daueraufgaben (m/w/d)

Freie Universität: Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in mit Daueraufgaben (m/w/d) Arbeitsbereich Emotionale und Soziale Entwicklung (12-84/2019)

Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie - Wissenschaftsbereich Erziehungswissenschaft und Grundschulpädagogik - Arbeitsbereich Emotionale und Soziale Entwicklung

Wiss. Mitarbeiter/-in mit Daueraufgaben (m/w/d)
Vollzeitbeschäftigung (ggf. zwei Stellen mit je 1/2-Teilzeitbeschäftigung)
unbefristet Entgeltgruppe 13 TV-L FU
Kennung: 12-84/2019

Bewerbungsende: 16.09.2019

Aufgabengebiet:

  • Planung, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Lehrveranstaltungen und Prüfungstätigkeiten in den Bachelor- und Masterstudiengängen im Fachgebiet Sonderpädagogik, insbesondere in den Themenbereichen Unterrichtsgestaltung und Pädagogik für Schülerinnen und Schüler mit besonderem Förderbedarf, Diagnostik emotionaler und soziale Auffälligkeiten oder Störungen, sowie Intervention bei Besonderheiten in der emotionalen und sozialen Entwicklung;
  • Mitarbeit in und eigenständige Planung von Forschungsprojekten;
  • Beantragung von Forschungsprojekten bzw. Einwerbung von Drittmitteln;
  • Betreuung von Abschlussarbeiten (Bachelor- und Master);
  • Mitarbeit in der Betreuung von Doktorandinnen und Doktoranden und studentischen Hilfskräften in Forschungsprojekten im Bereich Emotionale und Soziale Entwicklung;
  • Koordinierung und Pflege des Beobachtungslabors des Fachbereichs Erziehungswissenschaft und Psychologie und der angewandten Forschung im Bereich der Emotionalen und Sozialen Entwicklung, auch im Zusammenarbeit mit der Dahlem School of Education;
  • Vernetzung von Forschungsaktivitäten im Bereich Emotionale und Soziale Entwicklung und mit der Dahlem School of Education sowie mit den Fachdidaktiken;
  • Kontinuierliche Aktualisierung und Dokumentation im Bereich Studiendesign und Datenanalyse (z.B. Manuale, gruppeninterne Website);
  • Planung, Durchführung und Auswertung von Grundlagen- und Interventionsstudien zur emotionalen und sozialen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, insbesondere in internationalen Kollaborationen;
  • Publikation von Forschungsergebnissen;
  • Studienberatung und Anrechnung von Studienleistungen;
  • Entwicklung von Studienordnungen;
  • Mitwirkung in der Organisation von Workshops und Tagungen und Öffentlichkeitsarbeit.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Magister, Staatsexamen, Master), vorzugsweise in Erziehungswissenschaft, Psychologie, Pädagogik (z.b. Sonderpädagogik, Rehabilitationspädagogik, Grundschulpädagogik), Lehramt, oder vergleichbare Fachrichtungen;
  • Abgeschlossene Promotion mit Bezug zu einem Themenbereich des Arbeitsbereiches Emotionale und Soziale Entwicklung.

Eine nach Abschluss des Hochschulstudiums ausgeübte mindestens dreijährige wissenschaftliche Tätigkeit in einem hauptberuflichen Dienstverhältnis.

Erwünscht:

  • Kenntnisse oder Bereitschaft zur Einarbeitung in quantitativen Datenanalyse (z.B. mit R, MPlus, und SPSS) sowie in Methoden der laborbasierten Beobachtung von Kindern, Jugendlichen und deren primären Bezugspersonen (z.B. Interaktionsanalyse); und
  • Erfahrung zur Forschungstätigkeit in den folgenden Bereichen: Diagnostik und Förderung der emotionalen und sozialen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, insbesondere aus interkultureller Perspektive und/oder Jugenddelinquenz und/oder Gewaltprävention
  • Publikationserfahrungen in internationalen einschlägigen Fachzeitschriften;
  • Selbständiges Arbeiten, persönliches Engagement, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit;
  • Hohe Motivation für die Mitarbeit in der Lehre am Arbeitsbereich Emotionale und Soziale Entwicklung;
  • Erfahrungen in der Digitalen Hochschullehre;
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift;
  • Erfahrungen mit der akademischen Selbstverwaltung in Universitäten; und
  • Interesse auf kontinuierliche Weiterbildung in der Theorie und Anwendung neuester Erkenntnisse im Bereich der emotionalen und sozialen Entwicklung unter Einbezug verschiedener Disziplinen und aus interkultureller Perspektive.

Bitte geben Sie an, ob Sie eine 50% oder 100% Position bevorzugen würden.

Weitere Informationen

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen unter Angabe der Kennung im Format PDF (vorzugsweise als ein Dokument) elektronisch per E-Mail zu richten an Herrn Prof. Dr. Sascha Hein: sascha.hein(at)fu-berlin.de oder per Post an die

Freie Universität Berlin
Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie
Wissenschaftsbereich Erziehungswissenschaft und Grundschulpädagogik
Herrn Prof. Dr. Sascha Hein
Schwendenerstr. 33
14195 Berlin (Dahlem)

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber/in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden.

Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege von Seiten der Freien Universität Berlin keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.

Stellenauschreibung vom: 02.09.2019

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.fu-berlin.de/universitaet/beruf-karriere/jobs/wiss/12_fb-erziehungswissenschaft-und-psychologie/EP-12-84-2019.html abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Freien Universität Berlin. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.