Berlin: Sozialpädagoge oder Psychologe (m/w/d)

FRÖBEL e.V.: Sozialpädagoge oder Psychologe (m/w/d) mit therapeutischer Zusatzqualifikation

Haben Sie Interesse an den sehr vielfältigen Themen und Formen der Erziehungs- und Familienberatung? Liegt Ihnen die Ausgestaltung der Beratungsarbeit mit geflüchteten Familien am Herzen? Wollen Sie sich bei einem attraktiven Arbeitgeber mit Ihren Erfahrungen und Stärken in ein erfahrenes multiprofessionelles Team einbringen? Dann freuen wir uns auf Ihre Verstärkung.

Wir suchen für die niedrigschwellige, vorrangig aufsuchende Arbeit mit geflüchteten Familien für unsere FRÖBEL-Familienberatung CON-RAT in Berlin-Adlershof zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Sozialpädagoge oder Psychologe (m/w/d)
mit therapeutischer Zusatzqualifikation

mit einer Arbeitszeit von mindestens 20 Wochenstunden. Aus sachlichen Gründen ist der Vertrag bis zum 31.12.2021 befristet. Sollten diese Gründe entfallen, wird eine Entfristung angestrebt.

Zur Einrichtung

Die Beratungsstelle arbeitet nach der „Rahmenvereinbarung über Erziehungs- und Familienberatung im Land Berlin (RV EFB)“. Danach gehören zum Leistungsspektrum der EFB die integrative Erziehungsberatung, Angebote im präventiven Bereich sowie verschiedene Vernetzungsaktivitäten. Die Beratungsstelle ist mit ihren Angeboten auf die Bedarfslagen des Standorts in Treptow-Köpenick ausgerichtet, steht aber auch allen Berliner Familien offen. Seit 2016 sind die Beratung und Gruppenarbeit mit geflüchteten Familien vor Ort und in der Beratungsstelle ein weiterer Schwerpunkt. Im multiprofessionellen und multikulturellen Team der Beratungsstelle arbeiten Fachkräfte mit psychologischer, kindertherapeutischer und sozial-pädagogischer Qualifikation sowie verschiedenen therapeutischen Zusatzausbildungen zusammen. Organisatorisch wird die Arbeit durch die Teamassistenz unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter conrat.froebel.info.

Der Schwerpunkt der zu besetzenden Stelle liegt in der Arbeit mit geflüchteten Familien sowie punktuell auch in der deutschsprachigen Beratungs- und der präventiven Arbeit.

Weitere Informationen unter conrat.froebel.info.

Sie erfüllen folgende Voraussetzungen

  • Sie verfügen über einen Hochschulabschluss in Psychologie oder Sozialarbeit / Sozialpädagogik und eine therapeutische Zusatzausbildung.
  • Sie weisen relevante kulturelle und sprachliche Kenntnisse für die Arbeit mit geflüchteten Menschen (z.B. aus Syrien, Iran, Irak, Afghanistan) auf.
  • Sie sind mit den Diversity-Themen bzw. verschiedenen Familienkulturen vertraut.
  • Sie haben möglichst mehrjährige Berufserfahrung in der Beratung von Familien.
  • Sie sind engagiert und teamfähig, arbeiten eigenständig und in Co-Beratung.

Wir bieten Ihnen

  • den FRÖBEL-Haustarifvertrag mit einer attraktiven betrieblichen Altersvorsorge und einer Mobilitätszulage oder FRÖBEL-Benefit-Card (nach der Probezeit),
  • eine individuelle Einarbeitung unter Nutzung der langjährigen Erfahrungen einer etablierten Erziehungs- und Familienberatungsstelle,
  • ein interessantes und vielfältiges Arbeitsfeld mit flexiblen Arbeitszeiten.

Sind Sie neugierig auf uns geworden? Dann freuen wir uns, Sie kennen zu lernen.

Richten Sie Ihre Bewerbung bitte unter Angabe des Titels der Stellenausschreibung per Post oder E-Mail an:

Richten Sie Ihre Bewerbung bitte bis zum 8. Juni 2020 per Post oder E-Mail an:

sabine.schulz(at)froebel-gruppe.de

FRÖBEL e.V.
FRÖBEL-Familienberatung CON-RAT
z.H. Frau Sabine Schulz
Hans-Schmidt-Straße 14
12489 Berlin

NEU: Jetzt innovativ & persönlich bewerben - in einem kurzen Videoclip. Nutzen Sie dazu unseren FRÖBEL-Bewerbungsassistenten als Alternative zur normalen Bewerbung: froebel.videobewerbung.de!

Weitere Informationen unter www.froebel-gruppe.de und unter www.facebook.de/FROEBELKarriere.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.froebel-gruppe.de/stellenangebot/sozialpaedagogin-bzw-psychologin-fuer-die-froebel-familienberatungsstelle-con-rat/job/ abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot des FRÖBEL eingetragenen Vereins (e.V.), Berlin. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.