Berlin: Psychologin/Psychologe (m/w/d)

Justizvollzugsamstalt Heidering: Psychologin/Psychologe (m/w/d; 50%) (15/2022)

Im Berliner Justizvollzug kümmern sich täglich mehr als 2.700 Beschäftigte um die sichere Unterbringung und Betreuung der Gefangenen in den acht Justizvollzugseinrichtungen der Hauptstadt. Der Justizvollzug umfasst dabei viele Berufs- und Tätigkeitsfelder, darunter das Handwerk, den Gesundheits- und Krankenpflegebereich, soziale Berufszweige, den Bereich Medizin und die Rechtswissenschaften. Wir bieten daher ein breites Spektrum an attraktiven Einstiegs- und Karrierechancen für Berufseinsteiger:innen und Berufserfahrene.

Die Justizvollzugsamstalt Heidering ist eine Berliner Anstalt des geschlossenen Männervollzuges für bis zu 647 Gefangene.

Die JVA Heidering sucht zur Kennziffer: 15/2022

ab sofort, befristet für 1 Jahr, Personal für das Aufgabengebiet als

Psychologin/Psychologe (m/w/d)

Besoldungsgruppe/Entgeltgruppe: E13 TV-L
Teilzeit mit der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit

Ihr Aufgabengebiet umfasst:

Schwerpunkte der Arbeit sind psychodiagnostische und beratende Tätigkeiten im Umgang mit erwachsenen, männlichen Strafgefangenen. Erstellung von psychologischen Stellungnahmen bei Fällen besonders gründlicher Prüfung für die Gewährung von Vollzugslockerungen und zur Geeignetheit für den offenen Vollzug. Fortlaufende diagnostische und prognostische Stellungnahmen / Empfehlungen zur Vorbereitung besonderer vollzuglicher Maßnahmen (Vergabe von Vollzugslockerungen/Urlauben) sowie einzelfallbezogen im Rahmen der Erstellung von Stellungnahmen der Gruppenleitungen zur vorzeitigen Entlassung. Fortlaufende einzelfallbezogene Mitwirkung bei vollzuglichen Entscheidungsprozessen im weiteren Vollzugsverlauf. Teilnahme an Vollzugsplankonferenzen. Teilnahme an Personalauswahlverfahren. Betreuung belasteter Bediensteter nach besonderen Vorkommnissen oder in belastenden Situationen. Durchführung von fachübergreifenden Inhouse - Schulungen für Bedienstete (Erkennen und Umgang mit psychischen Erkrankungen/Persönlichkeitsstörungen). Krisenintervention bei Gefangenen von psychischen Belastungssituationen (auch Suizidprophylaxe). Beratung der Leitungskräfte nach Aufforderung. Übernahme von Sonderaufgaben mit fachlichem Bezug im Auftrag der Anstaltsleitung.

Die einzelnen und weiteren Anforderungen und ihre Ausprägungen sind dem für diese Stelle erstellten Anforderungsprofil zu entnehmen, welches der Ausschreibung beigefügt ist.

Sie haben:

Ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Psychologie (Diplom oder Master).

Gesucht wird eine überdurchschnittlich qualifizierte und motivierte Persönlichkeit mit ernsthaftem Interesse an der Genese von Delinquenz und der Auseinandersetzung mit behindernden Einflüssen auf die Entwicklung des einzelnen Inhaftierten in persönlicher, vollzuglicher und sozialer Hinsicht. Erwartet wird kriminologisch-forensisches Fachwissen, Sicherheit in der Anwendung psychologischer Test- und Prognoseverfahren, ein professioneller Umgang mit Nähe und Distanz und die Fähigkeit, eine Vorbildfunktion bewusst wahrzunehmen. Die Akzepttanz der Arbeit unter Supervision setzen wir voraus.

Wir bieten:

  • Förderung und Weiterentwicklung der persönlichen Kompetenzen durch regelmäßige Fort- und Weiterbildungen
  • eine Hauptstadtzulage in Höhe von 150,00 Euro/(brutto) monatlich
  • eine behördenspezifische Stellenzulage für die Tätigkeit in Justizvollzugsanstalten in Höhe von derzeit 106,52 Euro/(brutto) monatlich und nach einer zweijährigen Dienstzeit im Justizvollzug in Höhe von derzeit 142,03 Euro/(brutto) monatlich
  • sportliche Aktivitäten im Rahmen des gesundheitsorientierten Personalmanagements in der Sporthalle oder dem Fitnessraum (1 Std. pro Woche während der Dienst-/Arbeitszeit)
  • kostenlose Beschäftigtenparkplätze

Das Gesundheitsmanagement der Justizvollzugsanstalten ist ausgezeichnet!

Allgemeine Hinweise:

Für die Personalauswahl wird ein/e aktuelle/s Arbeitszeugnis/dienstliche Beurteilung (nicht älter als ein Jahr) benötigt. Sollte ein/e entsprechende/s Arbeitszeugnis/Beurteilung nicht vorliegen, ist die Erstellung zu beantragen.

Besondere Hinweise:

Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten. Frauen und Personen of Color und/oder mit familiärer Migrations- und Fluchtgeschichte sowie eigenem Migrationshintergrund werden besonders ermutigt, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte und diesen gIeichgestellten behinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Im Zusammenhang mit der Durchführung des Auswahlverfahrens und ggf. der Einstellung werden die Daten der sich bewerbenden Personen gespeichert und verarbeitet (Erhebung von personenbezogenen Daten nach Art. 13 EU-Datenschutz-Grundverordnung). Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Sie finden sich im Profil wieder? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 04.10.2022.

Ansprechperson für Ihre Fragen:

Rund ums Aufgabengebiet:
Frau Franziska Bartl
Vollzugsleitung
(030) 901473 201 oder
Frau Helena Hartmann
Psychologin
(030) 901473 399

Rund ums Bewerbungsverfahren:
Frau Manuela Schälicke
SE Finanzen
(030) 901473 256

Erforderliche Bewerbungsunterlagen:

Bitte reichen Sie mit Ihrer Bewerbung neben einem tabellarischen Lebenslauf, eine kurze Tätigkeitsbeschreibung. Personen, die bereits im öffentlichen Dienst beschäftigt sind reichen zusätzlich unter Angabe der personalaktenführenden Stelle eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte ein. Kosten, die den sich bewerbenden Personen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o. ä.), können nicht erstattet werden.

Weitere Informationen zu den Justizvollzugseinrichtungen in Berlin unter:
Der Berliner Justizvollzug - Berlin.de

Jetzt online bewerbenhttps://www.berlin.de/karriereportal/stellensuche/PsychologinPsychologe-mwd-de-f31502.html

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.berlin.de/karriereportal/stellensuche/PsychologinPsychologe-mwd-de-j31502.html abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Landeshauptstadt Berlin. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.