Berlin: Diplompsychologin / Diplompsychologe (50%)

Sozialen Dienste der Justiz: Diplompsychologin / Diplompsychologe (50%) für die Tätigkeit im Psychologischen Fachdienst (PFD) (1.22)

Die Sozialen Dienste der Justiz in Berlin sind als eigenständige Behörde der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung nachgeordnet. Die Geschichte der Berliner Bewährungshilfe lässt sich bis ins Jahr 1954 zurückverfolgen. Damals nahmen 3 Bewährungshelfer ihren Dienst in den Räumen des Kriminalgerichtes Moabit auf. Ihren heutigen Namen trägt die Behörde seit 1977. Sie beschäftigt aktuell 142 Mitarbeitende an drei Standorten in Stadt.

Der Psychologische Fachdienst (PFD) ist ein zentraler und komplexer Aufgabenbereich innerhalb der Institution. Hier werden Dienstleistungen für die eigene Behörde, für die Berliner Justizvollzugseinrichtungen, für die Berliner Gerichtsbarkeit sowie zahlreiche mit den Sozialen Diensten kooperierenden Einrichtungen in der Stadt erbracht.

Wir suchen für die Tätigkeit im Psychologischen Fachdienst (PFD) ab sofort, unbefristet, eine/n

Diplompsychologin / Diplompsychologen

Kennziffer: 1.22
Entgeltgruppe: E14 TV-L
Teilzeit mit 19,2 (50%) Wochenstunden

Ihr Arbeitsgebiet umfasst:

  • standortbezogene Koordination der Aufgaben des Psychologischen Fachdienstes
  • fallbezogene psychologische Beratung der Mitarbeitenden des sozialpädagogischen Fachdienstes im Kontext von Gerichts- und Bewährungshilfe sowie Führungsaufsicht
  • Diagnostik und Indikationsstellung zur Vermittlung von Klientinnen und Klienten in bestimmte Behandlungsmaßnahmen
  • Koordination und fachliche Begleitung des externen Psychotherapieangebotes der Sozialen Dienste der Justiz
  • beratende Funktion und Mitarbeit bei Projekten, bei der Erstellung von Konzepten, in fachlichen Arbeitskreisen sowie bei organisationspsychologisch bedeutsamen Veränderungsprozessen der Behörde
  • Konzeptualisierung und Durchführung psychologischer Fortbildungsangebote für den sozialpädagogischen Fachdienst
  • intensive Netzwerkarbeit im Feld der externen professionellen Akteure

Sie haben...

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Psychologie
  • eine Approbation als Psychologische Psychotherapeutin/ Psychologischer Psychotherapeut
  • mehrjährige Berufserfahrung im forensischen Arbeitsfeld
  • vielfältige Kenntnisse und Erfahrungen in den Betreuungserfordernissen bei klinisch auffälliger bzw. interaktionsgestörter Klientel sowie verschiedenen Delinquenzgruppen
  • umfassende Fachkenntnisse auf den Gebieten der forensischen Psychiatrie, Psychologie und Psychotherapie, Sozialwissenschaft, Kriminologie sowie Strafrechtstheorie
  • umfangreiche praktische Erfahrungen in der interdisziplinären Zusammenarbeit

Wir wünschen uns...

  • ein ausgeprägtes Interesse an der Arbeit mit straffällig gewordenen Menschen
  • eine stabile Motivation zur multiprofessionellen Zusammenarbeit mit dem sozialpädagogischen Fachdienst
  • eine Dienstleistungsorientierung gemäß dem Selbstverständnis der Behörde
  • deutliche Fähigkeiten zu selbstständigem und strukturiertem Arbeiten
  • hohe Leistungs- und Entscheidungsfähigkeit stark entwickelte Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Belastbarkeit und Innovationsfreude

Wir bieten...

  • eine interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit
  • eine langjährig gewachsene und wertschätzende Zusammenarbeit der verschiedenen Fachdienste
  • eine hohe Eigenständigkeit und kreativen Spielraum bei der Ausgestaltung der Arbeitsaufgaben
  • eine flexible Arbeitszeitgestaltung unter Wahrung dienstlicher Erfordernisse und der Einhaltung von Vorgaben für den öffentlichen Dienst
  • regelmäßige Fortbildungsmöglichkeiten und Supervision
  • eine begleitete Einarbeitung

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 28.01.2022.

Erforderliche Bewerbungsunterlagen:

  • tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweis des Hochschulabschlusses
  • Nachweis der Approbation
  • Nachweise beruflicher Qualifikationen
  • Arbeitszeugnisse früherer Tätigkeiten
  • aktuellen Arbeitszeugnis bzw. einer aktuellen dienstlichen Beurteilung.

Beschäftigte des öffentlichen Dienstes legen bitte auch die Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht mit Angabe der personalaktenführenden Stelle bei.

Soziale Dienste der Justiz, - Gerichts- und Bewährungshilfe- AV 1 - Kennz. 1.22 Salzburger Str. 21-25 10825 Berlin

Jetzt bewerben: https://www.berlin.de/karriereportal/stellensuche/Diplompsychologin-Diplompsychologe-de-f25615.html

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.berlin.de/karriereportal/stellensuche/Diplompsychologin-Diplompsychologe-de-j25615.html abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Landeshauptstadt Berlin. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.