Berlin: Daten-Analystin/Daten-Analyst (m/w/d)

RKI: Daten-Analystin/Daten-Analyst (m/w/d) (55/20)

Daten-Analystin/Daten-Analyst (m/w/d) (55/20)

Bewerbungsfrist: 31. Mai 2020
Arbeitsbeginn: ab nächstmöglichem Zeitpunkt

Unser Angebot

Wir sind das Public-Health-Institut für Deutschland. Unser Ziel ist es, die Bevölkerung vor Krankheiten zu schützen und ihren Gesundheitszustand zu verbessern. Daran arbeiten und forschen im Robert Koch-Institut jeden Tag gemeinsam 1.300 Menschen aus 90 verschiedenen Berufen und mehr als 50 Nationen.

Wir suchen im Fachgebiet ZIG 2 „Evidenzbasierte Public Health“ in der Abteilung ZIG „Zentrum für internationalen Gesundheitsschutz“ ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n

Daten-Analystin/Daten-Analysten (m/w/d)
(Entgeltgruppe 13 TVöD)

Die Position ist bis zum 31.12.2020 befristet.
Der Arbeitsplatz befindet sich in Berlin-Mitte.

Stellenbezeichnung Daten-Analystin/Daten-Analyst (m/w/d)

Ihre Aufgaben

Mitarbeit bei der vom Bundesministerium für Gesundheit geförderten „COVID-19“- Studie zur Risikokommunikation und zum gesellschaftlichen Engagement:

  • Dateneingabe und - Verwaltung
  • Transkribieren von aufgezeichneten Daten
  • Speichern, Indizieren und Beschreiben von gesammelten Daten
  • Analyse von transkribierten Daten mit beliebiger Software zur qualitativen Datenanalyse

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Staatsexamen, Universitätsdiplom, Master) in Sozialwissenschaften (z.B. Soziologie, Anthropologie, Public Health, Psychologie) mit dem Schwerpunkt Datenanalyse
  • Erfahrung im Umgang mit quantitativen Methoden der Datenerhebung und – Analyse
  • Erfahrung im Umgang mit der Datenanalyse in Sozialforschungsprojekten
  • Sprachkenntnisse (CEFR-Niveau): Englisch mind. C1 (fachkundige Sprachkenntnisse), Deutsch mind. B2 (selbstständige Sprachverwendung), Arabisch und andere Sprachkenntnisse von Vorteil

Sie sind in der Lage, klare und eindeutige Entscheidungen zu treffen und diese mit Fakten zu begründen. Auch bei hohem Arbeitsaufkommen bleiben Sie handlungsfähig und beziehen andere Teammitglieder bei der Erarbeitung von Lösungen mit ein.

Unser Angebot

  • Flexible Arbeitszeiten und verschiedene Teilzeitmodelle
  • 30 Urlaubstage im Jahr
  • Möglichkeit zur mobilen Arbeit
  • Umfangreiche Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten
  • Hervorragende Ausstattung und Infrastruktur
  • Kita „RoKo-Kids“ und Familienservice
  • Vielfältige Sportangebote (u.a. Fitness, Yoga, Tischtennis)
  • Interdisziplinäre Institutsaktivitäten (Chor, Vortragsreihen für Alle, Cinema, Museum, …)
  • Gelebte Diversität und Inklusion

Wir gewährleisten die berufliche Gleichstellung. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Das Bundesministerium für Gesundheit kann im Rahmen seiner aufsichtsrechtlichen Befugnisse im Einzelfall Einblick in Ihre Bewerbungsunterlagen nehmen. Ihre Daten werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht.

Bewerbungsverfahren

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter  www.interamt.de.
Bitte bewerben Sie sich über das Stellenportal des Öffentlichen Dienstes Interamt unter der StellenID 590027 / Kennziffer 55/20 bis zum 31.05.2020.

Bewerbung über:
Interamt.de - Stellenportal des Öffentlichen Dienstes (https://interamt.de/koop/app/stelle?id=590027)

Ihre Fragen zum Arbeitsplatz richten Sie bitte an:
Dr. Evgeniya Boklage (https://www.rki.de/SharedDocs/Kontaktdaten/B/Boklage_Evgeniya.html)

Ihre Fragen zum Bewerbungsverfahren richten Sie bitte an:
Doreen Hampson (https://www.rki.de/SharedDocs/Kontaktdaten/H/Hampson_Doreen.html)

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.rki.de/DE/Content/Service/Stellen/Angebote/2020/55_20.html abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot des Robert Koch-Instituts (RKI), Berlin. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.