Bergisch Gladbach: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

Bundesanstalt für Straßenwesen: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) Master/Uni-Diplom aus dem Fachgebiet Psychologie, Pädagogik oder vergleichbaren Fachrichtungen (20230018_0002)

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) (Master/ Uni-Diplom) aus dem Fachgebiet Psychologie, Pädagogik oder vergleichbaren Fachrichtungen (20230018_0002)

Sie sind interessiert an Menschen, Technik, Straßen und Umwelt? Sie denken, das bekommt niemand unter einen Hut? Dann lernen Sie das vielfältige Aufgabenspektrum der Forschungseinrichtung Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) kennen.

Logo der Webseite "Damit alles läuft" - die Dachmarke der Behördenfamilie des BMDV

Die Bundesanstalt für Straßenwesen ist Teil eines 357.582 km² großen Karrierenetzwerks bestehend aus über 40 Behörden mit rund 24.000 Beschäftigten. Mehr unter www.damit-alles-läuft.de.

Die BASt sucht für das Referat „Fahreignung, Fahrausbildung, Kraftfahrerrehabilitation“ ab sofort befristet nach dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz für die Dauer von 4 Jahren in Vollzeit eine/einen

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) (Master/Uni-Diplom) aus dem Fachgebiet Psychologie, Pädagogik oder vergleichbaren Fachrichtungen.

Der Dienstort ist Bergisch Gladbach.
Bewerbungsfrist 30. Januar 2023
Arbeitsbeginn 01.04.2023
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart befristet
Laufbahn höherer Dienst
Bewerbergruppe: Tarifbeschaeftigte
Arbeitsort
Bezeichnung: Bundesanstalt für Straßenwesen
Ort: Bergisch Gladbach
PLZ: 51427
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Dafür brauchen wir Sie

Im Team des Referates übernehmen Sie die wissenschaftliche Bearbeitung zu Fragen der Fahrausbildung, Fahrerlaubnisprüfung, Fahrerweiterbildung, Aus- und Weiterbildung von Fahrlehrern, auch unter Berücksichtigung automatisierter Fahrfunktionen und der Mobilitätsausbildung im Rahmen der Fahrausbildung. Mit eigenen Forschungen sowie der Betreuung von Forschungen Dritter sollen Erkenntnisse gewonnen werden, die in die Optimierung und zukünftige Gestaltung der Fahrausbildung, der Fahrerweiterbildung sowie der Mobilitätsausbildung einzubringen sind. Dabei spielen auch die Implementierung und Evaluation von Maßnahmen eine wichtige Rolle.

Die Aufgaben umfassen insgesamt:

  • Erarbeitung wissenschaftlicher Grundlagen der Fahrausbildung und Fahrerweiterbildung
  • Entwicklung, Erprobung und Bewertung von Konzepten zur Fahrausbildung und Fahrerweiterbildung
  • Entwicklung und Bewertung von Konzepten für die Fahrlehrerausbildung
  • Planung, Durchführung und Auswertung von Forschungsaufgaben insbesondere auch im Hinblick auf Mobilitätsausbildung, automatisiertes und vernetztes Fahren und neue Lehr- und Lernmedien
  • Planung, Betreuung, Auswertung externer Forschungsprojekte im Bereich der Fahrausbildung und Fahrerweiterbildung unter Berücksichtigung der Fahrzeugautomatisierung und der Mobilitätsausbildung
  • Verbreitung und Verwertung der Forschungsergebnisse, u. a. in Form der Ausarbeitung von wissenschaftlichen Berichten und Stellungnahmen, u. a. für das BMDV, sowie von Publikationen, Präsentationen und Vorträgen
  • Mitwirkung, ggf. Leitung von Gremien

Ihr Profil

Das sollten Sie unbedingt mitbringen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Uni-Diplom) der Psychologie, Pädagogik oder vergleichbare Qualifikation

Das wäre wünschenswert:

  • ehr gute methodische Kenntnisse und Erfahrungen in der verhaltenswissenschaftlichen Forschungsarbeit, bevorzugt im Bereich der ahranfängervorbereitung
  • roblemverständnis für die im Rahmen der Forschungsprojekte mitwirkenden Disziplinen (z. B. Fahrzeugtechnik, Verkehrstechnik)
  • ehr gutes Fachwissen der anzuwendenden statistischen Verfahren (z. B. SPSS)
  • ähigkeit zum vernetzten Denken
  • erhandlungsgeschick und Fähigkeit, argumentativ zu überzeugen
  • lanungs- und Organisationsfähigkeit
  • ehr gute englische Sprachkenntnisse
  • ereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen

Das bieten wir Ihnen

Die Eingruppierung erfolgt voraussichtlich unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 14 TVöD. Die Bewertung wird derzeit geprüft. Ihre Berufserfahrung wird bei der Stufenzuordnung berücksichtigt.

Wir bieten familienfreundliche und flexible Arbeitsbedingungen, mobiles Arbeiten, Teil- und Gleitzeit sowie ein vergünstigtes Jobticket. Ihre kontinuierliche Aus- und Fortbildung ist für uns selbstverständlich. Gegebenenfalls für diesen Dienstposten erforderliche Qualifizierungen werden unterstützt.

Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und wurde entsprechend zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.beruf-und-familie.de .

Besondere Hinweise

Der Dienstposten ist grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des §8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Die Stelle ist befristet nach dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz für die Dauer von vier Jahren. Im Rahmen des Aufgabengebiets werden wissenschaftliche Leistungen zur Förderung der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung erbracht. Der Erwerb wissenschaftlicher Kompetenzen wird durch ein umfassendes Fortbildungsangebot begleitet. Promotionsvorhaben werden unterstützt.

Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten.

Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 30.01.2023 über das Elektronische Bewerbungsverfahren (EBV) auf der Einstiegsseite:

http://www.bav.bund.de/Einstieg-EBV

Hier geben Sie bitte den oben genannten Referenzcode ein.

Bitte laden Sie im weiteren Verlauf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Diplom-/Masterurkunde und -zeugnis, letzte dienstliche Beurteilung bzw. Arbeitszeugnisse der letzten drei Arbeitgeber - sofern vorhanden -) als Anlage in Ihr Kandidatenprofil hoch.

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen laden Sie bitte zudem einen Nachweis über die Gleichwertigkeit mit der geforderten deutschen Qualifikation hoch (http://anabin.kmk.org/anabin.html). Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB, www.kmk.org/zab).

Zusätzlich pflegen Sie bitte in Ihrem Kandidatenprofil unter „Ausbildung/Abschlüsse“ Ihren Studienabschluss mit Ausprägung der Abschlussnote und unter „Berufserfahrung“ Ihre letzten 3 Arbeitgeber (inklusive des Aktuellen).

Für Fragen im Zusammenhang mit dem Elektronischen Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen (BAV) unter der Rufnummer 04941 602-240 zur Verfügung.

Ansprechperson

In der BASt: Herr Koepke, Telefon: (02204) 43-2112

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.bav.bund.de/SharedDocs/StellenangeboteEBV/20230018_0002.html abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen, Aurich. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.