Bamberg: Wissenschaftliche Position (w/m/d)

LIfBi: Wissenschaftliche Position (w/m/d) im Projekt „Nationale Bildungsberichtserstattung“ (Bildungsberichtserstattung 470)

Am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V. ist zum 01.07.2021 folgende Stelle in Vollzeit oder in Teilzeit (max. TV-L E13, 100%) und zunächst befristet bis 31.12.2024 zu besetzen:

WISSENSCHAFTLICHE POSITION (W/M/D) IM PROJEKT „NATIONALE BILDUNGSBERICHTSERSTATTUNG“

Das Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e. V. (LIfBi) ist eine rechtlich eigenständige Infrastruktureinrichtung der empirischen Bildungsforschung und An-Institut der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Zuständig ist das LIfBi insbesondere für die Durchführung des Nationalen Bildungspanels (NEPS). Die zentrale Aufgabe dieses langfristigen Projekts ist die Bereitstellung von repräsentativen Daten zu Kompetenzentwicklung und Bildungsverläufen in Deutschland.

Ihr Arbeitsumfeld:

Sie arbeiten in einem Team von rund 200 Beschäftigten mit wissenschaftlichem oder nicht-wissenschaftlichem Arbeitsschwerpunkt am Standort Bamberg. Die Stelle ist in der Abteilung „Kompetenzen, Persönlichkeit, Lernumwelten“ des LIfBi angesiedelt. Die Abteilung übernimmt zentrale infrastrukturelle Aufgaben des NEPS und behandelt in der Forschung bildungsbezogene Themenbereiche primär aus einer psychologischen und pädagogischen Perspektive. Das Projekt „Nationale Bildungsberichtserstattung“ am LIfBi arbeitet gemeinsam in einer Autorengruppe an dem alle zwei Jahre erscheinenden Bericht „Bildung in Deutschland“. Dieser liefert eine umfassende Darstellung der Lage des deutschen Bildungswesens. Dabei werden indikatorengestützt die Leistungen der verschiedenen Bereiche des deutschen Bildungswesens aufgezeigt. Aus einer Lebensverlaufsperspektive beginnt dies im Elementarbereich und führt über den Schulbereich, die berufliche Ausbildung, die Hochschule bis hin zur Weiterbildung. Der Fokus des Projektes am LIfBi liegt auf Indikatoren zu Bildungsverläufen und Erträgen. Weitere Informationen zum Bildungsbericht finden Sie unter www.bildungsbericht.de.

Ihre Aufgabenbereiche:

  • Mitwirkung an der Konzeptualisierung von Indikatoren und Kennzahlen für die Bereiche Bildungsverläufe und Bildungserträge
  • Mitwirkung an der Erstellung von Berichtsteilen; insb. Datenanalyse verschiedener längsschnittlicher Studien zu Bildungsverläufen und -erträgen, vor allem der Daten des Nationalen Bildungspanels (NEPS)
  • Recherche und Erstellung von Reviews zu aktuellen Forschungsergebnissen in Bezug auf die vom LIfBi verantworteten Indikatoren des Nationalen Bildungsberichts und Zuarbeit für die variierenden Schwerpunktthemen
  • Thematisch bezogene Forschungs- und Publikationstätigkeit; die wissenschaftliche Weiterqualifikation mit inhaltlicher Anbindung an die Themen des Projektes ist erwünscht und wird unterstützt

Ihre Voraussetzungen:

  • Überdurchschnittliche Promotion in einem inhaltlich einschlägigen Fachgebiet (z. B. Pädagogik/Erziehungswissenschaft, Soziologie, Psychologie, Ökonomie oder Empirische Bildungsforschung)
  • Interesse an quantitativ orientierter empirischer Bildungsforschung
  • Kenntnisse in den Themenbereichen: Entwicklung kognitiver und sozial-emotionaler Kompetenzen; Bildungsverläufe und -renditen, Bildungsungleichheiten; Lebenslanges Lernen
  • Hervorragende Kenntnisse in statistischen und quantitativen Analysemethoden; wünschenswert sind zudem Erfahrungen mit längsschnittlichen Studien sowie der Analyse von Längsschnittdaten
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Fähigkeit zur Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Team und zu eigenständigem Arbeiten

Wir bieten:

  • Eine Beschäftigung in einem spannenden und wachsenden Tätigkeitsfeld
  • Einarbeitung in ein Thema, das zunehmend im Fokus öffentlicher Aufmerksamkeit steht
  • Flexible Arbeitszeiten in einem angenehmen Arbeitsumfeld
  • Eine betriebliche Altersversorgung mit Entgeltumwandlung bei der VBLU

Das LIfBi legt besonderen Wert auf die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:
Prof. Dr. Cordula Artelt (+49 951 863-2060, cordula.artelt(at)lifbi.de) oder Dr. Ilka Wolter (+49 951 863-3424, ilka.wolter(at)lifbi.de)

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen und vollständigen Unterlagen senden Sie bitte bis 09.05.2021 unter Angabe des Betreffs "Bildungsberichtserstattung 470" über unser Onlineformular. Spätestens sechs Monate nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten gelöscht.

Jetzt online bewerben https://jobs.lifbi.de/Wissenschaftliche-Position-wmd-de-f470.html?sid=b352646b5ed40bd0e92e67f66d2467cb

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://jobs.lifbi.de/Wissenschaftliche-Position-wmd-de-j470.html abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot des Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V. (LIfBi), Bamberg. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.