Aachen: Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in (w/m/d)

Universitätsklinikum: Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in (w/m/d; 65%) in der Klinik für Neurologie (GB-P-39392)

Die Uniklinik der RWTH Aachen verbindet als Supramaximalversorger patientenorientierte Medizin und Pflege, Lehre sowie Forschung auf internationalem Niveau. Mit 36 Fachkliniken, 33 Instituten und sechs fachübergreifenden Einheiten deckt die Uniklinik das gesamte medizinische Spektrum ab. Die Bündelung von Krankenversorgung, Forschung und Lehre in einem Zentralgebäude bietet beste Voraussetzungen für einen intensiven interdisziplinären Austausch und eine enge klinische und wissenschaftliche Vernetzung. Hervorragend qualifizierte Teams aus Ärztinnen/Ärzten, Pflegenden und Wissenschaftlerinnen/Wissenschaftlern setzen sich kompetent für die Gesundheit der Patientinnen und Patienten ein. Rund 9.000 Mitarbeitende sorgen für patientenorientierte Medizin und eine Pflege nach anerkannten Qualitätsstandards. Die Uniklinik versorgt mit 1.400 Betten rund 50.000 stationäre und 200.000 ambulante Fälle pro Jahr.

Die Klinik für Neurologie sucht frühestmöglich eine/-n

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in (w/m/d)

mit 65% der vollen tariflich vereinbarten Arbeitszeit (zzt. 38,5 Std./W.). Die Stelle ist zunächst unter Berücksichtigung des WissZeitVG auf 3 Jahre befristet zu besetzen.

Das Post-COVID-19-Syndrom ist eine Multisystemerkrankung, die nach einer SARS-CoV-2 Infektion auftritt. Die Symptome sind häufig neurologischer Natur. Viele Fragen sind noch offen. Wie entwickelt sich das Post-COVID-19-Syndrom langfristig? Gibt es Risikofaktoren für einen schlechten Verlauf? Welche Biomarker können bei der Diagnose und Therapie helfen? In unserer prospektiven klinischen und bildgebenden Long-Neuro-COVID Studie untersuchen wir Patientinnen/Patienten umfassend mittels Geda¨chtnisleistungstests und Fragebo¨gen und wenden parallel bildgebende Verfahren vom Gehirn (Magnet-Resonanz-Tomographie, cMRT) sowie Blut- und Mikrobiomuntersuchung an, um diese Fragen zu beantworten. Die Studienvisiten finden im Neurologischen Studienzentrum statt, in dem ein engagiertes und hilfsbereites Team aus Study Nurses, Studienkoordinatorinnen und einer Studienärztin arbeitet. Ihre Promotion kann im Rahmen des Post-COVID-19-Projektes erfolgen. Das Projekt wird von der Else-Kröner-Fresenius Stiftung gefördert.

Weiterführende Links zur Arbeitsgruppe und zum Thema:

Aufgaben:

  • Koordination, Vor- und Nachbereitung von Studienvisiten
  • Durchführung von Studienvisiten (z.B. neuropsychologische Testung, Begleitung zum und Assistenz bei cMRT-Untersuchungen)
  • Aufbereitung und Eingabe von Studien- und Ambulanzdaten (Post-COVID-19 Ambulanz)
  • Auswertung, Dokumentation und Veröffentlichung der gewonnenen Daten in Form von Berichten, Manuskripten und Präsentationen in deutscher und englischer Sprache 

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium (Master oder vergleichbar) in medizinisch-relevantem Bereich z. B. Psychologie, Biologie, Bioinformatik, Neurowissenschaften
  • Selbstständiges, exaktes und eigenmotiviertes Arbeiten
  • Erfahrung im Umgang mit Patientinnen/Patienten wünschenswert
  • Routinierter im Umgang mit MS-Office, insbesondere Excel und PowerPoint
  • Erfahrung in statistischer Datenauswertung und entsprechenden Programmen (z.B. SPSS, R)
  • Deutsch und Englisch fließend in Wort und Schrift (Level C1)

Unser Angebot:

  • Bereits etablierte Studienkohorte mit ersten Quer- und Längsschnittdaten
  • Hochaktuelles und gesellschaftlich relevantes Promotionsthema
  • Abwechslungsreiche, klinisch-praktisch orientierte Tätigkeit
  • 300 Berufe unter einem Dach – mehr Vielfalt geht nicht
  • Eine leistungsgerechte Vergütung nach den Bestimmungen des TV-L (EG 13), inklusive der attraktiven Leistungen im öffentlichen Dienst
  • Neben vielfältigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten ein großes Angebot zur Gesundheitsförderung sowie das umfangreiche Programm des Hochschulsports
  • Monatliche Vergünstigungen für unsere Mitarbeitenden durch unser Corporate Benefits Programm, um beim privaten Shopping sparen zu können
  • Flexible Arbeitszeiten, damit Sie Berufs- und Privatleben besser vereinen können, denn Ihre Work-Life-Balance ist uns wichtig
  • Attraktive Konditionen für den ÖPNV oder einen vergünstigten Parkplatz für unsere Mitarbeitenden, damit Sie einen entspannten Arbeitsweg haben
  • Einen Betriebskindergarten, damit Ihre Kinder immer in Ihrer Nähe sind (Plätze nach Verfügbarkeit)
  • Bei individuellem Bedarf Wohnmöglichkeiten in unserem Personalwohnheim (Plätze nach Verfügbarkeit und nach Absprache)
  • Eine Onboarding-App für neue Mitarbeitende, damit Sie die Uniklinik RWTH Aachen schon vor Dienstantritt kennenlernen können
  • Verlängerte Öffnungszeiten unseres Personalrestaurants, damit Sie auch im Schichtdienst die Möglichkeit bekommen, das vielfältige Angebot wahrzunehmen

Diese Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter.

Die Uniklinik RWTH Aachen fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des LGG bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen und werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Eine Beschäftigung unterhalb der oben angegebenen Wochenarbeitszeit ist grundsätzlich möglich.

Für Ihre Bewerbung sollten Sie bevorzugt unser digitales Bewerbungsportal unter www.karriere.ukaachen.de nutzen. Dort haben Sie die Möglichkeit, Ihre Unterlagen in der elektronischen Bewerbungsmappe sicher vor unbefugten Zugriffen zu hinterlegen. Bewerbungen, die uns per E-Mail an: bewerbungukaachende (dieser Übertragungsweg ist i. d. R. nicht ausreichend geschützt) erreichen, werden von uns in das v. g. Portal überführt. Die zugesandten Unterlagen werden nach Überführung ins Portal unverzüglich datenschutzgerecht entsorgt. Nach Ablauf der vorgeschriebenen Vorhaltefrist werden auch die Daten im Portal gelöscht. Stimmen Sie einer Überführung in das v. g. Portal nicht zu, können wir Ihre Bewerbung leider nicht berücksichtigen.

Uniklinik RWTH Aachen, Klinik für Neurologie, Frau Univ.-Prof. Dr. med. Kathrin Reetz, Pauwelsstr.30, 52074 Aachen.

Die Bewerbungsfrist der ausgeschriebenen Stelle GB-P-39392 endet am 31.01.2023.

Für Rückfragen stehen Ihnen Frau Dr. med. Julia Bungenberg, Tel.: +49 241 80 89609, E-Mail: jbungenberg(at)ukaachen.de gerne zur Verfügung.

  • Teilzeit
  • Festanstellung
  • Mit Berufserfahrung
  • 2 bis 5 Jahre

Jetzt online bewerbenhttps://jobs.ukaachen.de/bewerber/landingpage.php?prj=60P39392&lang=de_DE&ie=1&oid=

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.ukaachen.de/fuer-bewerber/stellenmarkt/offene-stellen/stellenbeschreibung/wissenschaftliche-r-mitarbeiter-in-wmd-1/ abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot des Universitätsklinikum Aachen. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.