Essen: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Doktorand/in; m/w/d; 28,875 WoStd.) (11351)

Universitätsklinikum: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Doktorand/in; m/w/d; 28,875 WoStd.) am Institut für Didaktik in der Medizin (11351)

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Doktorand/in) (m/w/d)

Stellen-ID 11351
Veröffentlicht am 02.07.2024
Stellenumfang Teilzeit; 28,875 Std.
Vertragsart Befristet
Einsatzbereich Institut für Didaktik in der Medizin

Details zu diesem Stellenangebot
Jobtitel Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Doktorand/in) (m/w/d)
Einsatzbereich Institut für Didaktik in der Medizin
Stellenart Wissenschaftliche Stelle
Stellen-ID 11351
Eintritt Nächstmöglicher Zeitpunkt
Umfang Teilzeit; 28,875 Std.
Vertragsart Befristet
Befristung 30.06.2028
Vergütung EG 13 TV-L
Rückfragen an Prof. Dr. Sven Benson, Projektleiter, 0201/723-4516, sven.benson(at)uk-essen.de
https://treatment-expectation.de/projekte-people/forschungsprojekte/a11

Ihre Aufgaben

  • Wissenschaftliche Mitarbeit in dem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Teilprojekt „Changing sickness symptom expectations: Effects on objective and subjective symptom dynamics in an experimental model of inflammation-induced sickness“ im Sonderforschungsbereich TRR-SFB289 „Treatment Expectation“. In diesem Projekt untersuchen wir Erwartungs- (Placebo- und Nocebo-) Effekte auf Krankheitssymptome während systemischer Entzündungsprozesse bei Gesunden und Patienten.
  • Die Mitarbeit erfolgt in einem erfahrenden interdisziplinären Forschungsteam aus Ärztinnen und Psycholog*innen und umfasst die Planung und Durchführung der Experimente sowie die Auswertung und Publikation von Forschungsergebnissen mit dem Ziel der Promotion.
  • Experimentelle, interdisziplinäre Forschung an der Schnittstelle zwischen Biopsychologie, Psychoneuroimmunologie und Medizin in Zusammenarbeit mit der Klinik für Infektiologie der Universitätsmedizin Essen.

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in Psychologie oder einer angrenzenden Disziplin (Masterabschluss)
  • Ausgeprägtes wissenschaftliches Interesse an human-experimentellen Forschungsarbeiten im Themenbereich Placebo-/Nocebo mit dem Ziel der Promotion
  • Vorerfahrungen in biopsychologischen und/oder neurowissenschaftlichen Forschungsprojekten bzw. Messverfahren ist wünschenswert
  • Hohe Flexibilität, Engagement, Freude an der Arbeit in interdisziplinären Teams
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Freuen Sie sich auf

  • Eine spannende wissenschaftliche Tätigkeit an der Schnittstelle von Biopsychologie, Psychoneuroimmunologie und Medizin
  • Eine sorgfältige Einarbeitung durch erfahrene Kolleg*innen in die Versuchsmethoden und eine individuelle Betreuung während der gesamten Projektlaufzeit
  • Einen sicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst des Landes NRW
  • Faire Bezahlung nach Tarif (TV-L) inkl. Jahressonderzahlung und betrieblicher Zusatzversorgung
  • 30 Tage Urlaub im Kalenderjahr (bei einer 5-Tage-Woche)
  • Interdisziplinäres Arbeiten mit Kolleginnen und Kollegen aus anderen Fachbereichen
  • Arbeiten mit moderner Ausstattung und zertifizierten Qualitätsstandards
  • Familienfreundliche Unternehmenskultur, z. B. Betriebskindertagesstätte, Ferienprogramm für schulpflichtige Kinder, Beratung und Unterstützung durch das MitarbeiterServiceBüro in allen Lebenslagen
  • Vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, bspw. in der Bildungsakademie des UK Essen
  • Gesundheitsmanagement, z. B. Betriebliches Eingliederungsmanagement, Impfungen, Förderung von Sportangeboten
  • Attraktive Zusatzleistungen, bspw. vergünstigtes Kantinenessen, Gemeinschaftsevents, Wohnheimplätze

Rahmenbedingungen

  • Das UK Essen strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in Bereichen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Sie werden zur Bewerbung aufgefordert und im Sinne des LGGs bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt.
  • Schwerbehinderte Bewerberinnen / Bewerber und Gleichgestellte i.S. des § 2 Abs. 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
  • Die Eingruppierung richtet sich nach den persönlichen und tariflichen Voraussetzungen.
  • Im Falle einer schriftlichen Bewerbung reichen Sie Ihre Unterlagen nur als unbeglaubigte Kopien ein und verwenden Sie keine Mappen, da keine Rückgabe erfolgt. Eine Vernichtung entlang der datenschutzrechtlichen Bestimmungen wird zugesichert.
  • Eine Bescheinigung gemäß §23a Infektionsschutzgesetz (IfSG) über den Impf- und Serostatus bzgl. Masern ist erforderlich.

Bewerbung
Online Bewerbung - Gleich hier mit nur wenigen Klicks:

Jetzt bewerben https://bewerbung-karriere.ume.de/Vacancies/11351/Application/CheckLogin/1?lang=ger

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://karriere.ume.de/job-finder/?get_job=11351&search=11351 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot des Universitätsklinikums Essen. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.