Berlin: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (Postdoc; m/w/d) (ERU-CAP-Interaction-2)

Freie Universität: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (Postdoc; m/w/d) AB Soziologie der Emotionen (ERU-CAP-Interaction-2)

Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften - Institut für Soziologie AB Soziologie der Emotionen

Wiss. Mitarbeiter*in (Postdoc) (m/w/d)
Vollzeitbeschäftigung befristet bis 30.09.2027
Entgeltgruppe 13 TV-L FU
Kennung: ERU-CAP-Interaction-2

Bewerbungsende: 22.07.2024

Die Einstein Research Unit "Coping with Affective Polarization" knüpft an aktuelle Debatten zu Polarisierung und deren Folgen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt an. Übergeordnetes Ziel ist, Strategien zum Umgang mit den negativen Konsequenzen affektiver Polarisierung zu identifizieren. Konkret verfolgt der Forschungsverbund drei Ziele: (1) den Aufbau eines Berliner Polarisierungsmonitors; (2) die Identifikation von Strategien im Umgang mit affektiver Polarisierung auf der Ebene des Individuums, der sozialen Interaktionen und zivilgesellschaftlicher Gruppen; sowie (3) die Entwicklung von Interventionen. Die Einstein Research Unit „Coping with Affective Polarization“ vereint Expertise von 11 Wissenschaftler*innen aus Psychologie, Psychiatrie, Politikwissenschaft, Soziologie, Kommunikationswissenschaft und Philosophie. Das Team arbeitet mit einem starken Netzwerk zivilgesellschaftlicher Partner zusammen, um Grundlagenforschung mit regionaler Anwendung zu verbinden. Die Einstein Research Unit ist aus einem gemeinsamen Forschungsverbund der Berlin University Alliance hervorgegangen (https://www.explore-interactions.de) und wird von Swen Hutter (Politikwissenschaft, FU Berlin), Christian von Scheve (Soziologie, FU Berlin), Jule Specht (Psychologie, HU Berlin) und Hanna Schwander (Politikwissenschaft, HU Berlin) koordiniert. Die Einstein Research Unit wird von der Berlin University Alliance (BUA) ermöglicht und wird vorbehaltlich der endgültigen Bewilligung zum 01. Oktober 2024 ihre Arbeit aufnehmen.

Aufgabengebiet:
Die hier ausgeschriebene Stelle ist im Forschungsschwerpunkt "Interactions“ der Einstein Research Unit angesiedelt, der sich mit der Bedeutung von situierter sozialer Interaktion für affektive Polarisierung befasst. Beteiligt an diesem Forschungsschwerpunkt sind Christian von Scheve (Soziologie, FU Berlin), Jan Slaby (Philosophie, FU Berlin), Ursula Hess (Sozial- und Organisationspsychologie, HU Berlin) und Denis Gerstorf (Entwicklungspsychologie, HU Berlin). Der/die Stelleninhaber*in soll insbesondere mitwirken an Studien zum Verständnis des Zusammenhangs von Emotionen und sozialen Interaktionen in politischen und alltäglichen Kontexten. Zu den Aufgaben gehören die Durchführung und Analyse von Laborexperimenten zu emotionalem Ausdrucksverhalten in sozialen Interaktionen sowie die Konzeption, Durchführung und Analyse von einer Experience Sampling Studie. Zudem beteiligt sich der/die Stelleninhaber*in an der Erhebung und Analyse von Survey-Daten zu Emotionen und politisch motivierten Interaktionen. Die Stelle bietet zudem die Möglichkeit, an der langfristigen Gestaltung und inhaltlichen Ausrichtung des Verbunds sowie am transdisziplinären Austausch mit zivilgesellschaftlichen Akteuren mitzuwirken.
Die Möglichkeit zur eigenen wissenschaftlichen Qualifikation ist gegeben.

Einstellungsvoraussetzungen:
Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium und Promotion in Psychologie, Soziologie oder einer verwandten sozialwissenschaftlichen Disziplin.

Erwünscht:

  • Exzellenter akademischer Lebenslauf
  • Interesse an sozial- und entwicklungspsychologischer Emotionsforschung
  • Kenntnisse und Erfahrung in der Analyse von Survey-Daten und Ambulatory Assessment bzw. Experience Sampling Verfahren
  • Kenntnisse in der Verwendung psychophysiologischer Methoden, insbesondere EMG
  • Interesse an experimentellen Methoden
  • sehr gute Kenntnisse quantitativer Methoden
  • sehr gute Kenntnisse syntax-basierter Statistiksoftware (bspw. R, SAS, SPSS)
  • gute Deutsch- und sehr gute Englischkenntnisse
  • Fähigkeit und Interesse, selbstständig sowie im interdisziplinären Team zu arbeiten.

Weitere Informationen erteilt Frau Prof. Dr. Ursula Hess (ursula.hess(at)hu-berlin.de / +49 30 2093 9327).

Weitere Informationen
Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen unter Angabe der Kennung im Format PDF (vorzugsweise als ein Dokument) elektronisch per E-Mail zu richten an Herrn Prof. Dr. Christian von Scheve: bewerbungen-ifs(at)polsoz.fu-berlin.de oder per Post an die

Freie Universität Berlin
Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften
Institut für Soziologie
AB Soziologie der Emotionen
Herrn Prof. Dr. Christian von Scheve
Garystr. 55
14195 Berlin (Dahlem)

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber*in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden.

Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege von Seiten der Freien Universität Berlin keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.fu-berlin.de/universitaet/beruf-karriere/jobs/wiss/15_fb-politik-und-sozialwissenschaften/PS-ERU-CAP-Interaction-21.html abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Freien Universität Berlin. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.