Zürich (CH): Zwei Doktoranden/Doktorandinnen 60 %

Universität: Zwei Doktoranden/Doktorandinnen für ein Forschungsprojekt zu Bildungsungleichheiten (je insgesamt 4 Jahre, SNF-PhD-Stelle) 60 %

Jacobs Center for Productive Youth Development

Zwei Doktoranden/Doktorandinnen für ein Forschungsprojekt zu Bildungsungleichheiten (je insgesamt 4 Jahre, SNF-PhD-Stelle)
60 %

Das Jacobs Center for Productive Youth Development ist ein wissenschaftliches Zentrum an der Universität Zürich, das sich auf Jugendforschung konzentriert. Das Zentrum ist ein Joint Venture zwischen der Universität Zürich und der Jacobs Foundation. Unser Ziel ist es, die menschliche Entwicklung interdisziplinär zu erforschen, und somit zur Verbesserung der Lebensverläufe junger Menschen beizutragen. Unsere ForscherInnen kommen aus den Bereichen der Ökonomik, Psychologie und Soziologie. Zudem kooperieren wir mit ForscherInnen anderer Disziplinen, um die ersten Lebensdekaden zu verstehen.

Ihre Aufgaben

Das Jacobs Center for Productive Youth Development der Universität Zürich sucht zwei Doktoranden/Doktorandinnen für das Projekt "Understanding social gradients in education: A psycho-social-ecological framework," das von Prof. Dr. Kaspar Burger geleitet und vom Schweizerischen Nationalfonds finanziert wird. Das Projekt untersucht psychologische, soziale und institutionelle Determinanten von Bildungsungleichheiten auf der Grundlage von repräsentativen Längs- und Querschnittdaten. Doktorand #1 untersucht Bildungsungleichheiten aus einer ländervergleichenden Perspektive; Doktorand #2 untersucht die Entstehung von Bildungsungleichheiten aus einer längsschnittlichen Perspektive.
Weitere Details zum Projekt sind hier (http://www.jacobscenter.uzh.ch/de/research/education_and_human_development/research_projects.html) abrufbar.

Ihr Profil

  • Masterabschluss in Bildungs-/Erziehungswissenschaft, Soziologie, Psychologie, Ökonomie, Sozialforschung, Demographie oder einem verwandten Gebiet
  • Interesse an den Themen Bildung, soziale Ungleichheit, menschliche Entwicklung insbesondere im Kindes- und Jugendalter
  • Starke Motivation, eine Doktorarbeit zu verfassen
  • Erfahrung mit Verfahren der quantitativen Datenanalyse
  • Vertrautheit mit Statistikprogrammen (z.B. R, Stata, Mplus, Python, SPSS)
  • Sehr gute Englischkenntnisse

Wir bieten Ihnen

  • Ein inspirierendes, dynamisches Forschungsumfeld
  • Ausgezeichnete Arbeitsbedingungen an einer weltweit führenden Universität
  • Optimale Startvoraussetzungen für eine akademische Karriere
  • Unterstützung und regelmässiger Austausch im Team
  • Internationale und multidisziplinäre Forschungskooperationen
  • Möglichkeit, an Weiterbildungen und (inter-)nationalen Konferenzen teilzunehmen
  • Attraktiver Lohn gemäss SNF Richtlinien

Arbeitsort Zürich Oerlikon
Stellenantritt Der Stellenbeginn erfolgt zum 01.09.2020 oder nach Vereinbarung.

Bewerbungen sollen folgende Dokumente beinhalten: Bewerbungsschreiben (inklusive einer Beschreibung eines möglichen Dissertationsthemas zu Bildungsungleichheiten, max. 1 Seite); Lebenslauf; Kopien von Diplomen; ein Beispiel einer wissenschaftlichen Arbeit (z.B. Masterarbeit); Namen und Kontaktdaten von idealerweise zwei Referenzpersonen; ein Empfehlungsschreiben. Bitte fügen Sie alle Dokumente zu einer PDF-Datei zusammen.

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitten an Prof. Dr. Kaspar Burger  kaspar.burger(at)jacobscenter.uzh.ch

Die Begutachtung der Bewerbungen fängt am 24.07.2020 an. Später eingehende Bewerbungen werden weiterhin berücksichtigt, bis die Stellen besetzt sind.

Weitere Auskünfte
Maria Schönholzer
maria.schoenholzer(at)uzh.ch

Jetzt bewerben  https://ohws.prospective.ch/public/v1/redirect/85f32806-39b9-4964-bfdf-fbf274e98f13/ats/

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://jobs.uzh.ch/offene-stellen/zwei-doktoranden-doktorandinnen-fuer-ein-forschungsprojekt-zu-bildungsungleichheiten-je-insgesamt-4-jahre-snf-phd-stelle/85f32806-39b9-4964-bfdf-fbf274e98f13 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Universität Zürich (CH). Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.