Wuppertal: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

Universität: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (50%) am Lehrstuhl für Psychologie mit dem Schwerpunkt Neurokognitive Entwicklung und Verhaltensregulation (20380)

In der Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften, am Lehrstuhl für Psychologie mit dem Schwerpunkt Neurokognitive Entwicklung und Verhaltensregulation, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet bis zu 3 Jahren, eine Stelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

mit 50 % der tariflichen Arbeitszeit zu besetzen.

Stellenwert: E 13 TV-L

Fachliche und persönliche Einstellungsvoraussetzungen:

  • Sehr guter Universitätsabschluss (Master oder Diplom) in Psychologie oder einem verwandten Fach mit Schwerpunkt in den Kognitions- oder Neurowissenschaften und/ oder der kognitiven Entwicklungspsychologie
  • Sehr gute Kenntnisse experimenteller und quantitativer Forschungsmethoden
  • Erfahrung in der Benutzung gängiger Software zum Programmieren und Auswerten psychologischer Experimente und mit der Aufzeichnung und Auswertung von EEG-Daten erwünscht
  • Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zur Promotion

Aufgaben und Anforderungen:

Im Rahmen der Forschung umfassen die Aufgaben eine aktive Beteiligung an der Konzeption, Realisierung und Publikation von empirischen Studien.

Mögliche Schwerpunkte für die Entwicklung einer eigenen Forschungslinie innerhalb des Teams sind Handlungsüberwachung und Lernen aus Fehlern und Feedback, die Entwicklung kognitiver Fähigkeiten über die Lebensspanne oder der Einfluss motivationaler oder emotionaler Prozesse auf kognitive Funktionen.

Die Erstellung einer Dissertation in einem der genannten oder ähnlichen Bereich wird erwartet. Die Beteiligung an der Lehre erfolgt im Bachelor- oder Masterstudiengang des Faches Psychologie der Universität Wuppertal im Umfang von maximal 2 LVS.

Es handelt sich um eine Qualifizierungsstelle im Sinne des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG), die zur Förderung eines Promotionsverfahrens dient. Die Stelle ist befristet für die Dauer des Promotionsverfahrens, jedoch vorerst bis zu 3 Jahren, zu besetzen. Eine Verlängerung zum Abschluss der Promotion ist innerhalb der Befristungsgrenzen des WissZeitVG ggf. möglich.

Kennziffer: 20380

Bewerbungen (mit Anschreiben, Lebenslauf, Nachweis des erfolgreichen Studienabschlusses, Arbeitszeugnissen, ggf. Nachweis einer Schwerbehinderung als PDF-Datei) sind grundsätzlich nur möglich über das Onlineportal der Bergischen Universität Wuppertal: stellenausschreibungen.uni-wuppertal.de. Unvollständig eingereichte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden!

Ansprechpartnerin für das Anschreiben ist Frau Prof. Dr. Nicola Ferdinand.

Bewerbungen von Menschen jeglichen Geschlechts sind willkommen. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Rechte der Schwerbehinderten, bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt zu werden, bleiben unberührt.

Bewerbungsfrist: 12.04.2021

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://stellenausschreibungen.uni-wuppertal.de/qisserver/rds?state=bwm&moduleParameter=jobaddownload&sas.sas_serial=3787&asi= abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Bergischen Universität Wuppertal. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.