Wuppertal: Wissenschaftlichen Mitarbeiter/in (w/m/d)

Universität: Wissenschaftliche Mitarbeitende (w/m/d) Post Doc im Arbeitsbereich Lehr-, Lern- und Unterrichtsforschung (19219)

Im Institut für Bildungsforschung in der School of Education, im Arbeitsbereich Lehr-, Lern- und Unterrichtsforschung, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet bis zu 3 Jahren, eine Stelle für

Wissenschaftliche Mitarbeitende (w/m/d) Post Doc

mit 100 % der tariflichen Arbeitszeit (Teilzeit ist möglich, bitte geben Sie bei der Bewerbung an, ob Sie auch bzw. nur an einer Teilzeitstelle interessiert wären) zu besetzen.

Stellenwert: E 13 TV-L

Fachliche und persönliche Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Universitätsstudium (Master oder vergleichbar) der Erziehungswissenschaft, Psychologie oder Master of Education
  • Erwünscht: Abgeschlossene bzw. kurz vor dem Abschluss stehende Promotion (Dissertation zu einem Thema der Digitalisierung in Lehr-Lernsettings, bevorzugt an Schulen)
  • Kenntnisse und Erfahrungen zur Digitalisierung des Lernens, bevorzugt an Schulen
  • Kenntnisse in der Anwendung quantitativer empirischer Forschungsmethoden
  • Fähigkeit zur Kooperation mit Schulen und Lehrkräften der Projektschulen

Aufgaben und Anforderungen:

  • Unterstützung eines BMBF-Projektes zum digitalen Lernen an Schulen in Zusammenarbeit mit den beiden Münchener Universitäten und der Universität Halle
    • Akquise und Koordination der am Projekt beteiligten Schulen
    • Begleitung und Anleitung der Doktorandin/des Doktoranden im Projekt und der studentischen Mitarbeitenden
  • Entwicklung und Umsetzung eines Konzepts zur Etablierung professioneller Lerngemeinschaften an den beteiligten Schulen
    • Mitwirkung im Team des Arbeitsbereiches Lehr-, Lern- und Unterrichtsforschung
    • Lehre (maximal 4 LVS) in den Bildungswissenschaften der Master of Education-Studiengänge (inklusive der Prüfungen)
    • Durchführung eigenständiger Forschung, bevorzugt im Bereich der Nutzung digitaler Lernmedien, gerne mit Bezug zum oben genannten Forschungsprojekt
    • Erstellen von Berichten, Teilnahme an Tagungen, Verfassen von Publikationen

Es handelt sich um eine Qualifizierungsstelle im Sinne des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG), die zur Förderung eines Habilitationsverfahrens dient. Die Stelle ist befristet für die Dauer des Habilitationsverfahrens, jedoch vorerst bis zu einem Zeitraum von 3 Jahren, zu besetzen. Eine Verlängerung zum Abschluss der Habilitation ist innerhalb der Befristungsgrenzen des WissZeitVG ggf. möglich.

Die Stelleninhaberin/Den Stelleninhaber erwartet ein engagiertes Team, in dem großer Wert auf eine produktive Arbeitsatmosphäre, die durch Kooperation und gegenseitigen Austausch geprägt ist, gelegt wird.

Kennziffer: 19219

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen, unter Angabe der Kennziffer, zu richten an die

Bergische Universität Wuppertal
Institut für Bildungsforschung in der School of Education
Arbeitsbereich Lehr-, Lern- und Unterrichtsforschung
Frau Prof. Dr. Cornelia Gräsel
42097 Wuppertal

Aus datenschutzrechtlichen Gründen sind Bewerbungen per Mail leider nicht zulässig.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Rechte der Schwerbehinderten, bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt zu werden, bleiben unberührt.

Bewerbungsfrist: 29.09.2019


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://stellenausschreibungen.uni-wuppertal.de/qisserver/rds;jsessionid=2D3636FD3612FC5AB5E2DA588DE9FE91.node1?state=sva&moduleParameter=jobaddownload&sas.sas_serial=3198&asi= abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Bergischen Universität Wuppertal. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.