Wuppertal: Lehrkraft für besondere Aufgaben

Universität: Lehrkraft für besondere Aufgaben im Team Praxisphasen im Servicebereich der School of Education (21234)

Im Servicebereich der School of Education ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Stelle als

Lehrkraft für besondere Aufgaben im Team Praxisphasen

mit 100 % der tariflichen Arbeitszeit zu besetzen.

Stellenwert: E 13 TV-L

Die wesentlichen Aufgaben des Teams Praxisphasen im Servicebereich der School of Education umfassen die Gestaltung des Lehrangebots der bildungswissenschaftlichen Begleitung der Praktika in der Bachelorphase der Studiengänge mit dem Ziel Lehramt einschließlich der Beratung von Lehramtsstudierenden.

Zur Verstärkung des Teams wird eine engagierte, mit einer thematisch einschlägigen bildungswissenschaftlichen Promotion wissenschaftlich ausgewiesene Persönlichkeit gesucht, die Interesse an evidenzbasierter universitärer Lehre hat und ihren Tätigkeitsschwerpunkt zukünftig gerne auf die Lehre und die curriculare Weiterentwicklung der Lehrer*innenbildung legen möchte.

Fachliche und persönliche Einstellungsvoraussetzungen:

  • Einschlägiger Universitätsabschluss (Master of Education oder vergleichbar)
  • Einschlägige Promotion, vorzugsweise in einem auf die Lehrer*innenbildung bezogenen bildungswissenschaftlichen Themengebiet
  • Ausgewiesene Lehrerfahrung in universitärer Lehre, vorzugsweise in den Bildungswissenschaften bzw. den bildungswissenschaftlichen Anteilen lehrerbildender Studiengänge und/ oder in der Betreuung von Praxiselementen im Lehramtsstudium
  • Orientierung an evidenzbasierten Konzepten der Lehrer*innenbildung und entsprechende Ausrichtung der eigenen Lehre
  • Kompetenzen in der Betreuung und Beratung von Studierenden, insbesondere in der Lern- und Entwicklungsberatung sowie in den Praxisphasen
  • Kompetenzen in der didaktischen Nutzung digitaler Medien zur Unterstützung von Lehr-Lernprozessen, Erfahrungen und didaktische Kenntnisse bezogen auf die Nutzung von Lernplattformen (z. B. Moodle)
  • Kompetenzen im sicheren Umgang mit Datenbanken
  • Erfahrungen im Bereich der Lehrentwicklung und Lehrevaluation
  • Bereitschaft zur Mitarbeit bei der Organisation und Durchführung von Informationsveranstaltungen für Studierende mit dem Ziel Master of Education
  • Teamfähigkeit, hohe soziale und organisatorische Kompetenzen sowie Belastbarkeit
  • Bereitschaft zur Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung

Erwünscht sind zudem:

  • Bildungswissenschaftliche Qualifikationen, vorzugsweise in einem oder mehreren der folgenden Bereiche: Professionalisierung von Lehrkräften, Praxisphasen in der Lehrkräftebildung, Schulpädagogik
  • Interesse am Umgang mit Rechtsvorgaben im universitären Kontext der Lehrer*innenbildung
  • Erfahrungen in der Koordination von Studiengängen und in der darauf bezogenen universitären Gremienarbeit und/ oder im Projektmanagement im Kontext Hochschule, vorzugsweise in der Lehrer*innenbildung
  • Erfahrungen in oder mit Schulorganisation und Schulentwicklung
  • Erfahrungen im Austausch mit verschiedenen Akteur*innen, die an der Lehrkräftebildung beteiligt sind (ZfsL, Schulen)
  • Kompetenzen im Bereich der Arbeits- und Projektorganisation
  • Erfahrungen in der Erarbeitung von Materialien zu Informations- und Beratungszwecken
  • (Homepage, Flyer, Präsentationen, Informationsformate etc.)

    Aufgaben und Anforderungen:

  • Durchführung von bildungswissenschaftlichen Lehrveranstaltungen zur Vor- und Nachbereitung sowie zur Begleitung der Praxiselemente im Umfang von 13 LVS im Schwerpunkt in den auf die Perspektive Lehramt ausgerichteten Anteilen der Bachelorphase (Eignungs- und Orientierungspraktikum, Berufsfeldpraktikum) sowie ergänzend im Master of Education
  • (bildungswissenschaftliche Vor- und Nachbereitung bzw. Begleitung des Praxissemesters)
  • Konzeption von Lehrmaterialien und Mitarbeit bei der Entwicklung zukunftsfähiger Konzepte für die bildungswissenschaftlichen Veranstaltungen zur Vor- und Nachbereitung und Begleitung der Praxiselemente in den Studiengängen mit dem Ziel Lehramt (im Schwerpunkt Eignungs- und Orientierungspraktikum, Berufsfeldpraktikum)
  • Kommunikative und koordinative Abstimmung mit den Dozierenden der bildungswissenschaftlichen Veranstaltungen zu den Praxiselementen in der Bachelorphase der Lehramtsstudiengänge
  • Kontinuierliche Kommunikation und Fortentwicklung von Qualitätsstandards für die Lehre in den bildungswissenschaftlichen Veranstaltungen zur Vor- und Nachbereitung sowie zur Begleitung von Praxisphasen nach dem Lehrerausbildungsgesetz in den Bachelorstudiengängen mit dem Ziel Lehramt
  • Unterstützung bei der Durchführung des Platzvergabeverfahrens im Praxissemester sowie der Weiterentwicklung und Evaluation des Verfahrens und der Beratung von Studierenden rund um das Platzvergabeverfahren
  • Bereitschaft und Interesse zur Mitwirkung an Forschungsprojekten der School of Education im Bereich der Professionalisierung von Lehrkräften bzw. der Praxisphasen, wissenschafts- und evidenzorientierte Weiterbildung
  • Unterstützung bei der Bearbeitung der Website (aktuelle Informationen zu den Praxisphasen in Abstimmung mit der Geschäftsführung des Servicebereichs der School of Education)
  • Unterstützung der Gremienarbeit in Bezug auf die Praxisphasen in Abstimmung mit der Geschäftsführung des Servicebereichs der School of Education / Beteiligung an der universitären Selbstverwaltung

Den*die Stelleninhaber*in erwartet ein engagiertes Team, in dem großer Wert auf eine produktive Arbeitsatmosphäre, die durch Kooperation und gegenseitigen Austausch geprägt ist, gelegt wird.

Kennziffer: 21234

Bewerbungen (Anschreiben, Lebenslauf, Nachweis der Studienabschlüsse, Arbeitszeugnisse, ggf. Nachweis einer Schwerbehinderung) sind grundsätzlich nur möglich über das Onlineportal der Bergischen Universität Wuppertal: https://stellenausschreibungen.uni-wuppertal.de. Unvollständig eingereichte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden!

Ansprechpartnerin für Ihr Anschreiben ist Frau Dr. Michaela Heer.

Bewerbungen von Menschen jeglichen Geschlechts sind willkommen. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Rechte von Menschen mit einer Schwerbehinderung, bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt zu werden, bleiben unberührt.

Bewerbungsfrist: 20.09.2021

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://stellenausschreibungen.uni-wuppertal.de/qisserver/rds?state=bwm&moduleParameter=jobaddownload&sas.sas_serial=4050&asi= abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Bergische Universität Wuppertal. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.