Waldheim: Diplom-Psychologe (m/w/d)

Justizvollzugsanstalt: Diplom-Psychologe (m/w/d) oder Bewerber mit vergleichbarem Abschluss als Master of Science in Psychologie (2414E-IV.1-358/22)

Diplom-Psychologe (m/w/d) oder Bewerber mit vergleichbarem Abschluss als Master of Science in Psychologie

Stelleninformationen
Justizvollzugsanstalten
Qualifikationsebene: Master, Diplom (Universität), Magister, Staatsexamen und vergleichbar
Dienstort: Waldheim
Anstellungsverhältnis: befristet
Bewerbungsfrist: 21.08.2022
Aktenzeichen: 2414E-IV.1-358/22

Bewerbungsadresse
Sächsisches Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung
Referat IV.1
Hansastraße 4
01097 Dresden
E-Mail:  job-vollzug(at)smj.justiz.sachsen.de

In einem Gefängnis werden doch nur Leute weggesperrt, die gegen das Gesetz verstoßen haben? – Nicht wirklich: Hinter den hohen Mauern befindet sich eine autarke und lebendige Community, bestehend aus Gefangenen und einem multiprofessionellen Team, deren Aufgaben weit über die des "Wegsperrens" hinausgehen. Welche dies sind, erfahren Sie auf unserer Website:  https://www.justiz.sachsen.de/jvawh/

Haben wir Ihr Interesse für eine Tätigkeit in einer Justizvollzugsanstalt geweckt und wollen Sie erfahren, wie diese im normalen bürgerlichen Leben kaum Beachtung findende "Kleinstadt" den wichtigen Aufgaben des Strafvollzugs gerecht wird? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Bei den ausgeschriebenen Stellen handelt es sich um:

  • zwei gemäß § 14 Abs. 1 Nr. 3 TzBfG befristeten Stellen als Abwesenheitsvertretungen
    • voraussichtlich bis 31. Januar 2025 in Teilzeit mit 33 Wochenarbeitsstunden
    • voraussichtlich bis 31. Mai 2023 in Vollzeit
  • einer gemäß § 21 BEEG befristeten Stelle (voraussichtlich bis November 2023) in Teilzeit mit 32 Wochenarbeitsstunden
  • zwei gemäß § 14 Abs. 2 TzBfG für die Dauer von zwei Jahren befristeten Stellen (1 x Vollzeit, 1 x Teilzeit mit 32 Wochenarbeitsstunden)

BENEFITS

  • Selbstverwirklichung: Sie entwickeln sich zum Spezialisten auf Ihrem Gebiet und tragen mit Ihrer Arbeit maßgeblich dazu bei, Gefangene für ein Leben ohne Straftaten zu befähigen und ermöglichen Bürgerinnen und Bürgern Schutz vor Entweichungen und Straftaten.
  • Sicheres Gehalt und Zulagen: Bei Vorliegen der sachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfolgt Ihre Einstellung nach Entgeltgruppe 14 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Des Weiteren erhalten Sie eine Vollzugszulage ab dem zweiten Einsatzdienstjahr in Höhe 75,00 Euro.
  • Umfangreiche Weiterbildungsangebote: Profitieren Sie nicht nur von dem Know-how verschiedener spezialisierter Berufsgruppen, sondern auch von unseren vielfältigen Fortbildungsangeboten und halten sich immer up to date.
  • Teamspirit: Arbeiten Sie mit Menschen, die etwas bewirken wollen und füreinander einstehen.
  • Attraktiver Standort: Waldheim, in der Mitte von Sachsen, ist eine naturnahe Kleinstadt mitten im Zschopautal mit vielfältigen Wander- und Ausflugsmöglichkeiten. Gleichzeitig besteht eine hervorragende und schnelle Verbindung zu den sächsischen Metropolen Chemnitz, Dresden und Leipzig.
  • flexible Arbeitszeiten/Teilzeitbeschäftigung
  • Personalentwicklung: Entwicklungsmöglichkeiten als Anstaltspsycholog/in im sächsischen Justizvollzug in Verbindung mit der Wahrnehmung von Leitungs- und Führungsaufgaben

Der Einsatz erfolgt in Abhängigkeit von Ihrem individuellen Profil.

IHRE AUFGABEN

Ihr Einsatzgebiet ist vielseitig, herausfordernd und spannend. Es umfasst:

  • Krisenintervention insbesondere bei psychische auffälligen Inhaftierten und Suizidprävention
  • Forensisch-psychologische Diagnostik
  • Erstellung forensischer Prognosen, z. B. Lockerungsprüfungen, Prüfung der vorzeitigen Entlassung
  • Mitwirkung bei kriminaltherapeutischen Behandlungsgruppen nach der spezifischen Konzeption der Modultherapie
  • Teilnahme und Mitwirkung an allen relevanten Gremien und Konferenzen
  • Teilnahme an Supervision
  • Weiterbildung von Bediensteten
  • Mitwirkung an konzeptioneller Arbeit

IHRE QUALIFIKATON

Diese Qualifikationen können Sie beruflich umsetzen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium als Diplom-Psychologin/ Diplom-Psychologe oder ein vergleichbarer Abschluss als Master of Science in Psychologie,
  • Erfahrung in der Behandlung, Risikobeurteilung und Risikomanagement bei straffällig gewordenen Menschen ist von Vorteil,
  • Interesse, sich mit spezifischer Materie auseinanderzusetzen z. B. durch Fortbildungen im rechtspsychologischen und/oder kriminaltherapeutischen Bereich,
  • Interesse an der Arbeit mit schwieriger Klientel und in dieser Hinsicht besondere Belastbarkeit,
  • routinierter Umgang mit MS-Office-Produkten,
  • gute Kommunikations- und Konfliktfähigkeit,
  • ein sehr gutes Gespür für ein situationsangemessenes Verhältnis von Nähe und Distanz,
  • Fähigkeit zu enger interdisziplinärer Zusammenarbeit,
  • ausgeprägte Antidiskriminierungs- und Gleichstellungsorientierung.

IHRE BEWERBUNG

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit folgenden Unterlagen:

  • ein aussagekräftiges Anschreiben,
  • ein Lebenslauf,
  • Kopien des Zeugnisses über die Diplomprüfung und des Diploms/des Masterabschlusses,
  • eine Kopie des Nachweises der Approbation bzw. des Nachweises über die begonnene Ausbildung,
  • Kopien von Arbeitszeugnissen,
  • Kopien von Beurteilungen und Weiterbildungsnachweisen.

Das Sächsische Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung hat sich die Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Frauen werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Bewerber/innen werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Das Sächsische Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung strebt an, den Anteil schwerbehinderter Beschäftigter zu erhöhen. Schwerbehinderte und diesen gleichgestellten Menschen werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Zur angemessenen Berücksichtigung bitten wir, den Bewerbungsunterlagen einen entsprechenden Nachweis beizufügen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nur vollständige Bewerbungsunterlagen berücksichtigt werden können. Von der Zusendung von Eingangsbestätigungen und Zwischennachrichten sehen wir ab.

Zudem können wir aus Kostengründen Bewerbungsunterlagen nur dann zurücksenden, wenn ihnen ein geeigneter und ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Andernfalls werden die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Auslagen für Fahr- und Verdienstausfallkosten im Rahmen der Teilnahme an dem Auswahlverfahren nicht geltend gemacht werden können.

Ihre Fragen wurden nicht alle beantwortet? Der Verwaltungsdienstleiter der Justizvollzugsanstalt Waldheim Herr Röse (Telefon 034327 99 206) freut sich auf den Austausch mit Ihnen.

Allgemeine Informationen zu den Justizvollzugseinrichtungen des Freistaates Sachsen erhalten Sie unter  www.justiz.sachsen.de/justizvollzug.

Datenschutzrechtliche Informationen nach Art. 13 und 14 der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) sind auf der Internetseite des Sächsischen Staatsministeriums der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung (https://www.justiz.sachsen.de/smj/content/datenschutz.html) einsehbar.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.karriere.sachsen.de/karriere/stellenanzeige.jsp?q=&internalJobAdvertisement=&managerialResponsibility=false&searchRadius=25&locationId=0&sortOrder=LATEST_RELEASE&page=1&id=23345 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Sächsischen Staatskanzlei Dresden. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.