Vechta: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (50%)

Universität: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (50%) Arbeitsbereich Hochschuldidaktik (22/92/EW)

 

Als größte Bildungseinrichtung im Oldenburger Münsterland historisch und regional verankert ist die Universität Vechta heute international und zukunftsorientiert ausgerichtet: Rund 4.500 Studierende und mehr als 500 Beschäftigte forschen, lehren, ar-beiten und studieren an der modernen Campusuniversität im Herzen Niedersachsens.

In der Fakultät I, Fach Erziehungswissenschaften, Arbeitsbereich Hochschuldidaktik ist zum 01.02.2023 – befristet bis zum 31.12.2023 – eine Mutterschutz-/Elternzeitvertretung zu besetzen als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

bis Entgeltgruppe 13 TV-L, 50 %

im vom niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur finanzierten Forschungsverbund „Transformation und Strukturwandel im ländlichen Raum Nordwestdeutschlands - 4N Nordwest Niedersachsen Nachhaltig Neu“ (https://www.uni-vechta.de/4n), Teilvorhaben 8 „Transformative Bildung und Transformation von Lernräumen für eine nachhaltige Entwicklung“ (https://www.uni-vechta.de/fileadmin/user_upload/4N/Poster/4N_Bewilligung_Poster_8.pdf).

Das Forschungsprojekt nimmt die aktuellen Herausforderungen im Strukturwandel des ländlichen Nordwesten Niedersachsens in den Blick. Gesellschaftliche, technologische sowie ökologische Transformationen sollen durch den Forschungsverbund in Gang gesetzt werden. Das Teilvorhaben 8 befasst sich v.a. mit den folgenden Fragen:

Welche Rolle spielt transformative Bildung für die Entwicklung von Wissen, Kompetenzen, Einstellungen, Werten und der Be-reitschaft zum Engagement sowie dem Empowerment junger Menschen? Wie können junge Menschen in die Lage versetzt werden, eigenmächtig und angemessen auf Nachhaltigkeitsherausforderungen zu reagieren und sich an der nachhaltigen Trans-formation zu beteiligen?

Ihre Aufgaben:

  • Durchführung eines Projektseminars im Sommersemes-ter 2023 an der Universität Vechta im Bereich Transfor-mative Bildung: Konzeption von Lernwerkstätten
  • Mitarbeit an der Auswertung von Interviewmaterial (Qualitative Inhaltsanalyse)
  • Teilnahme und Mitgestaltung von verbundübergreifen-den Veranstaltungen und interne Austauschtreffen
  • Kontaktpflege und -aufnahme mit relevanten Akteuren in der Region
  • Gestaltung und praktische Erprobung von Lernwerkstät-ten für eine nachhaltige Entwicklung, u.a. mit dem Mo-bilen Kultur-Labor (MoKuLab, Vechta) sowie in Koopera-tion mit dem Science Shop Vechta/Cloppenburg

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Arbeitsbereich Hochschuldidaktik, Herrn Prof. Dr. Marco Rieckmann (marco.rieckmann(at)uni-vechta.de).

Informationen zum Forschungsverbund finden Sie hier: www.uni-vechta.de/4n

Die Universität Vechta schätzt und fördert die Vielfalt der Menschen an der Universität und setzt sich aktiv für Chan-cengerechtigkeit ein. Dieses Selbstverständnis ist maßge-bend für alle Auswahlverfahren. Schwerbehinderte Bewer-ber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berück-sichtigt.

Ihr Profil:

  • Mind. mit gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium
  • Interesse und/oder Erfahrungen in den Themengebie-ten Bildung für nachhaltige Entwicklung und/ oder transformative Bildung
  • Erfahrungen mit Bildungsarbeit und/oder universitärer Lehre
  • hohe Selbstständigkeit, zielorientierte, effiziente Ar-beitsweise und Teamfähigkeit
  • sehr gute kommunikative Fähigkeiten (mündlich und schriftlich)
  • sehr gute englische Sprachkenntnisse
  • sehr gute EDV-
  • Flexibilität und Bereitschaft, am Dienstort Vechta sowie ggf. weiteren regionalen Standorten (Mobilität/Auto) einsatzfähig zu sein sowie an Verbundtreffen teilzuneh-men

Von Vorteil sind darüber hinaus:

  • Erfahrungen mit der Mitwirkung in großen Verbundpro-jekten
  • Erfahrungen mit Projekt- und Veranstaltungsmanage-ment und Öffentlichkeitarbeit
  • Erfahrungen mit der Moderation von Veranstaltungen
  • Kenntnisse der Transformationserfordernisse und der Akteure in der Region Nordwest Niedersachsen
  • Kontakte zu Jugendgruppen/-organisationen in der Re-gion

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 22/92/EW bis zum 02.12.2022 per E-Mail (in einer einzelnen pdf-Datei) an

Präsidium der Universität Vechta bewerbung(at)uni-vechta.de.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://karriere.uni-vechta.de/fileadmin_karriere/Public/Stellenangebote/AT_22-92-EW_4N_WiMi_Vertretung-08-11-2022.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Universität Vechta. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.