Tübingen: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

Universitätsklinikum: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d; 50%) für das BMG-geförderte Verbundforschungsprojek „Infektionsschutz.Neu.Gestalten (I.N.Ge)“ (11150)

Das Universitätsklinikum Tübingen ist ein führendes Zentrum der deutschen Hochschulmedizin, in dem jährlich ca. 75.000 Patienten stationär und ca. 380.000 ambulant behandelt werden. Am Zentrum für öffentliches Gesundheitswesen und Versorgungsforschung (ZÖGV) am Universitätsklinikum Tübingen (Leitung: Frau Prof. Dr. med. Stefanie Joos) ist ab 01.07.2021 eine Stelle als

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiterin / Mitarbeiter (Erziehungswissenschaften, Pädagogik, Psychologie, Medizindidaktik oder vergleichbar) (w/m/d)

mit einem Beschäftigungsumfang von 50 % zu besetzen. Die Stelle ist im Rahmen der Durchführung eines BMG-geförderten Verbundforschungsprojektes „Infektionsschutz.Neu.Gestalten (I.N.Ge)“ befristet bis 30.04.2024.

Ihre Aufgaben:

  • Entwicklung von Methodentrainings im Bereich Versorgungsforschung
  • Konzeption und Umsetzung neuer Fortbildungskonzepte in Präsenz-, blended- und online Verfahren mit Durchführung von Interdisziplinären Forschungsworkshops
  • Erstellen hochwertiger Publikationen
  • Berichtswesen im Rahmen des Projektes

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium (vorzugsweise Master) bevorzugt aus dem Bereich Erziehungswissenschaften, Pädagogik, Psychologie, Medizindidaktik oder vergleichbar
  • Interesse am Bereich Gesundheitsversorgung (Berufserfahrung im Gesundheitssystem von Vorteil)
  • Interesse an Forschungsmethoden und grundlegendem Verständnis daran
  • Einschlägige Erfahrung in der Entwicklung neuer Lehr-/Lernkonzepte, insbesondere mit digitalen Lehr-/Lernszenarien (u. a. Lernplattformen, Methoden digitaler Lehre) sind wünschenswert
  • Einschlägige Erfahrungen mit Projekten im Projektmanagement und erfolgreicher Umsetzung werden bevorzugt
  • Teamfähigkeit und Kommunikationsstärke, Organisationstalent und strukturierte, vorausschauende Arbeitsweise
  • Zuverlässigkeit und Sorgfalt, engagiertes und lösungsorientiertes Denken und Handeln sowie ein freundliches, verbindliches und souveränes Auftreten

Sie erwartet ein interessanter, vielseitiger Arbeitsplatz mit Gestaltungsspielraum an der Schnittstelle zwischen Koordination, Konzeption und Forschung mit breiten inhaltlichen Schwerpunkten. Zudem dürfen Sie sich auf die Einbindung in ein nettes, motiviertes Team, welches in einem vielseitigen akademischen Umfeld agiert, freuen. Bei entsprechender Eignung besteht die Möglichkeit zur Promotion / Habilitation.

Wir bieten Vergütung nach TV-L (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder) sowie alle im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Die Universität Tübingen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen beim wissenschaftlichen Personal an und fordert daher Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Die Einstellung erfolgt über den Geschäftsbereich Personal. Die Anstellung erfolgt auf Grundlage der einschlägigen hochschulrechtlichen Bestimmungen. Vorstellungskosten können leider nicht übernommen werden.

Bei Fragen wenden Sie sich an Herr Dr. David Häske, Tel.: 07071 29-87427 E-Mail: david.haeske(at)med.uni-tuebingen.de . Bewerbungsfrist: 18.06.2021.

Bewerbungskontakt

Richten Sie Ihre Bewerbung bitte ausschließlich per E-Mail (PDF-Anhang) unter Angabe der Kennziffer 11150 an:

Universitätsklinikum Tübingen
Zentrum für Öffentliches Gesundheitswesen und Versorgungsforschung (ZÖGV)

Herr Dr. David Häske, MSc MBA
Schleichstraße 4/3
72076 Tübingen

E-Mail Adresse: david.haeske(at)med.uni-tuebingen.de

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.medizin.uni-tuebingen.de/de/karriere/jobs/11150 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot des Universitätsklinikum Tübingen. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.