Tübingen: W3-Professur

Universitätsmedizin: W3-Professur für Computational Psychiatry

Die Universitätsmedizin Tübingen ist Bestandteil der Exzellenzuniversität Tübingen. Sie bietet medizinische Leistungen auf höchstem Niveau und deckt das gesamte Spektrum moderner Medizin, Forschung, Lehre und Krankenversorgung ab.

An der Medizinischen Fakultät der Universität Tübingen ist in der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Abteilung Allgemeine Psychiatrie und Psychotherapie mit Poliklinik eine

W3-Professur für Computational Psychiatry (w/m/d)

zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Der Stelleninhaber/Die Stelleninhaberin soll das Gebiet der Computational Psychiatry in Forschung und Lehre auf höchstem Niveau vertreten. Ziel ist die Entwicklung innovativer Datenanalysemethoden zur Integration von Daten, welche mit unterschiedlichen Methoden erhoben wurden (z.B. Klinik, Psychometrie, Neuropsychologie, Hirnfunktion mit EEG und NIRS, MRT-basierte Bildgebung des Gehirns, Genetik, Epigenetik, Mikrobiom). Damit soll einerseits die Klassifikation häufiger psychischer Erkrankungen (z.B. Depressionen, Angststörungen, Schizophrenien, Suchterkrankungen, Alzheimer-Erkrankung) auf eine bessere Datengrundlage gestellt werden und andererseits sollen individualisierte Behandlungsalgorithmen entwickelt und bezüglich einer Prädiktion des Behandlungserfolges überprüft werden.

Erwartet werden Kooperationen mit anderen (neuro)wissenschaftlichen Arbeitsgruppen der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, des Zentrums Psychische Gesundheit, des Tübinger Neurocampus, des DZNEs, der Medizinischen Fakultät und der Universität Tübingen, den Max-Planck-Instituten für Biologische Kybernetik und Intelligente Systeme, des Exzellenzclusters Machine Learning und des Cyber Valley Tübingen/Stuttgart.

Im Bereich der Lehre werden umfangreiche und herausragend evaluierte Lehrerfahrungen und Engagement insbesondere im Hinblick auf innovative Curricula der Studiengänge der Medizinischen Fakultät sowie die aktive Mitgestaltung von Vorlesungen und anderen Lehrformaten erwartet.

Einstellungsvoraussetzungen sind die Habilitation oder eine gleichwertige Qualifikation sowie nachgewiesene didaktische Eignung.

Die Universität Tübingen strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um eine Bewerbung. Qualifizierte internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte reichen Sie Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen über das Berufungsportal der Medizinischen Fakultät unter berufungsportal.medizin.uni-tuebingen.de bis zum 28.01.2021 ein.

Rückfragen können an den Dekan gerichtet werden.

Dekan der Medizinischen Fakultät der
Eberhard Karls Universität Tübingen

Herrn Professor Dr. Bernd Pichler
Geissweg 5/1
72076 Tübingen

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://berufungsportal.medizin.uni-tuebingen.de/file.do?id=3205 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Universitätsmedizin Tübingen. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.