Trier: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Universität: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (50%) an der Professur für Verhaltensmedizin und humanbiologische Grundlagen für die Gesundheitswissenschaften

Die Universität Trier zeichnet sich als junge Campus-Universität mit geisteswissenschaftlichem Schwerpunkt vor allem durch ihre große internationale Vernetzung aus. Mit aktuell etwa 12.000 Studierenden und rund 2.000 Beschäftigten gehört sie zu den größten Arbeitgebern in der Region Trier.

Im Fachbereich I, Pflegewissenschaft, Professur für Verhaltensmedizin und humanbiologische Grundlagen für die Gesundheitswissenschaften an der Universität Trier ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle befristet auf 3 Jahre zu besetzen:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d)

(Entgeltgruppe 13 TV-L, 50%)

Wir sind ein junger Lehrstuhl im Aufbau und arbeiten in einem kooperativen und interdisziplinären Team an aktuellen und international relevanten Forschungsfragen.

Schwerpunkte sind Studien zur Verbesserung des psychosozialen Wohlbefindens von Patienten und Patientinnen mit somatischen Erkrankungen u.a. unter Nutzung Web- und Smartphone-basierter Apps, sowie Forschung zu Auswirkungen und einem verbesserten Umgang bzgl. Belastungen in Pflege und im Krankheitsmanagement (Prävention, Intervention, Prozess- und Wirkfaktoren, Wechselwirkungen zwischen physiologischen und psychischen Indikatoren der emotionalen Verarbeitung). Neben klinischen (Feld-) Studien setzen wir Laborexperimente ein (ambulatorische Erfassung physiologischer Variablen, perspektivisch augmented und virtual reality), um Modelle und Theorien im Paradigma der experimentellen Pathopsychologie zu verfeinern. Ergänzende Informationen finden Sie unter kurzelinks.de/VHGG-Forschung

Zu Ihren Aufgaben gehören entsprechend § 57 Abs. 1 und 4 HochSchG

  • die eigene wissenschaftliche Weiterqualifizierung – bei entsprechender Eignung besteht die Möglichkeit zur Promotion
  • Mitarbeit an Planung, Durchführung und Auswertung wissenschaftlicher Studien
  • Einwerbung von Drittmitteln
  • Lehraufgaben im Bachelorstudiengang Klinische Pflege und im Masterstudiengang Interprofessionelle Gesundheitsversorgung
  • Ihre hochschuldidaktische Weiterbildung und Qualifizierung
  • wissenschaftliche Dienstleistungen im akademischen Mittelbau

Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 57 Abs. 2 und 3 HochSchG. Voraussetzung ist insbesondere ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einem der Fächer Pflege- oder Gesundheitswissenschaften, Pflege- oder Medizinpädagogik, Pflegemanagement, Psychologie, oder Informatik (Master, Diplom, oder vergleichbarer Abschluss).

Wir erwarten von Ihnen

  • Begeisterungsfähigkeit für wissenschaftliche Fragestellungen mit Anschlussfähigkeit an das Forschungsprofil der Professur
  • hohe Motivation für das Verfassen wissenschaftlicher Fachartikeln für die Publikation in internationalen Fachzeitschriften mit Peer-Review
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der quantitativ-empirischen Forschung und der statistischen Datenanalyse (z.B. R, Python, SPSS/AMOS)
  • Fähigkeit zu selbständiger und eigenverantwortlicher Arbeit im interdisziplinären Team
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wünschenswert sind

  • Erfahrung und Kenntnisse im Bereich IT und Programmierung (z.B. Versuchssteuerung, Web-basierte Anwendungen, Online-Fragebogen, etc.)
  • Vorkenntnisse im Umgang mit physiologischer Datenerhebung

Wir bieten

  • eine enge Einbindung in ein harmonisches und aufgeschlossenes Team
  • hervorragende (inter-)nationale Vernetzung insbesondere in die Bereiche klinische Psychologie, Medizin/Kardiologie
  • intensive fachliche Betreuung
  • Möglichkeiten, sich aktiv gestalterisch beim Auf- und Ausbau der Professur einzubringen
  • flexible Arbeitszeitmodelle
  • bei entsprechender Eignung Teilnahme an (inter-)nationalen Forschungskonferenzen und Auslandsaufenthalten

Schwerbehinderte und Ihnen nach § 2 Abs. 3 SGB IX gleichgestellte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte Nachweis beifügen).

Näheres zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen für Bewerbungsverfahren nach Artikel 13 DSGVO auf unserer Homepage. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien, Leistungsnachweis, Praktikums-/Arbeitszeugnisse, Masterarbeit) bis zum 04. September 2022 in digitaler Form (PDF) an die unten aufgeführten Kontaktdaten.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte in elektronischer Form (PDF) bis zum 04.09.2022 per E-Mail an unser Sekretariat.

Bewerbung bitte an
Universität Trier, Fachbereich I, Professur für Verhaltensmedizin und humanbiologische
Grundlagen für die Gesundheitswissenschaften
z. Hd. Frau Eva-Pfeiffer-Fuchs (Sekretariat)
E-Mail: e.pfeiffer-fuchs(at)uni-trier.de

Kontakt bei Rückfragen
Prof. Dr. Stefan M. Schulz, Dipl.-Psych.
Tel. +49 651 201-1918
E-Mail: stefan.m.schulz(at)uni-trier.de
www.uni-trier.de

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-trier.de/fileadmin/organisation/ABT3/Stellen_WissMitarbeiter/a45_22_WissMA_FB_I_Pflegewiss.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Universität Trier. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.