Stuttgart: Wissenschaftliche Stelle (m/w/d)

DHBW: Wissenschaftliche Stelle (m/w/d; 50-75%)) für das Projekt „Transformation und Personalstrategie“ (T-WMA-TuP 5/22)

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart gehört mit rund 8.200 Studierenden zu den größten Hochschulen in den Regionen Stuttgart und Oberer Neckar. In Kooperation mit rund 2.200 ausgewählten Unternehmen und sozialen Einrichtungen bietet rund 60 national und internatianal anerkannte, berufsintegrierte Bachelor- und Master-Studienrichtungen in den Bereichen Wirtschaft, Technik, Sozialwesen und Gesundheit an.

AN DER DHBW STUTTGART IST AB SOFORT FOLGENDE STELLE ZU BESETZEN:

Wissenschaftliche Stelle (m/w/d) für das Projekt „Transformation und Personalstrategie“

Kennziffer T-WMA-TuP 5/22

Im Rahmen des durch die Hans-Böckler-Stiftung geförderten Projekts „Transformation und Personalstrategie - Steuerung von Personalrisiken im Aufsichtsrat“ (TuP-AR) sollen die Risiken aus der digitalen Transformation für das Personal bzw. aus Sicht des Personalmanagements ermittelt und Arbeitshilfen für Aufsichtsräte abgeleitet werden.

Ihre Aufgaben sind u. a.:

  • eigenständige Bearbeitung des Forschungsprojekts wie z. B. der Durchführung von Interviews, der Konzipierung und Durchführung von online-Befragungen sowie der statistischen Datenauswertung (z. B. mit SPSS oder JASP)
  • Koordination von Terminen und Aufgaben im Rahmen des Forschungsverbunds der Hans-Böckler-Stiftung
  • Erstellung von wissenschaftlichen Publikationen und Dokumentationen sowie Teilnahme an Konferenzen im o. g. Forschungsgebiet
  • Betreuung von Studierenden bei Projekt-, Studien- und Bachelorarbeiten im Zusammenhang mit dem Forschungsthema

Wir erwarten:

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder Diplom) der Sozialwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften oder Psychologie und Bezug zum Personalmanagement
  • hohes Interesse an sowie erste Erfahrungen in der quantitativen und qualitativen empirischen Forschung
  • selbstständiger, strukturierter und ergebnisorientierter Arbeitsstil
  • sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch
  • Befähigung zum analytischen Denken und zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten
  • hohes Engagement, Kommunikations- und Teamfähigkeit

Wir bieten Ihnen hochinteressante Aufgaben in einem modernen und gut ausgestatteten Umfeld. Die Vergütung erfolgt bei entsprechender Qualifikation nach den Vorschriften des geltenden Tarifvertrages (TV-L) bis E13. Die Stelle hat einen Umfang zwischen 50 % und 70 % (19,75 Std./Woche - 27,65 Std./Woche) und ist bis 31.05.2024 befristet. Wir unterstützen Sie auch bei der Durchführung eines (bestehenden) Promotionsvorhabens durch flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit des mobilen Arbeitens.

Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben.

Fachliche Auskünfte erteilt: Prof. Dr. Thomas Berger, Tel. 0711 / 1849-584, E-Mail: thomas.berger(at)dhbw-stuttgart.de

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der o. g. Kennziffer bis zum 28.05.2022 ausschließlich per Mail (im PDF-Format in einer Datei) an bewerbung(at)dhbw-stuttgart.de (z. Hd. Herrn Müller).

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt (bitte Nachweis beifügen).

Nach Abschluss des Verfahrens werden aus datenschutzrechtlichen Gründen alle Unterlagen vernichtet.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.dhbw-stuttgart.de

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.dhbw-stuttgart.de/fileadmin/dateien/Stellen/2205_T-WMA-TuP__5-22.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW), Stuttgart. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.