Stuttgart: Referentin / Referent

Institut für Bildungsanalysen Baden-Württemberg: Referentin / Referent im Referat 32 „Systemmonitoring und Schulleistungsstudien“

Am Institut für Bildungsanalysen Baden-Württemberg (IBBW) in Stuttgart ist in der Abteilung 3 - „Systemanalysen, Bildungsberichterstattung“ - im Referat 32 „Systemmonitoring und Schulleistungsstudien“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer Referentin/eines Referenten (A 13)

zu besetzen.

Im IBBW wird ein strategisches Bildungsmonitoring aufgebaut, das eine datengestützte Qualitätsentwicklung vom Kultusministerium bis hin zu den Schulen unterstützen soll. Kernaufgaben sind die Entwicklung von Instrumenten zur Kompetenzmessung sowie zur Evaluation von Unterrichts- und Schulqualität, Systemanalysen, Bildungsberichterstattung sowie Forschungskooperation und Wissenschaftstransfer.

Im Aufgabenfeld von Referat 32 sind u. a. regelmäßig systematische und wissenschaftsbasierte allgemeine wie themengebundene Bildungsberichte zu erstellen, ein Frühwarnsystem für das Bildungswesen aufzubauen und zu betreiben sowie die Publikationsformate weiterzuentwickeln. Die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von nationalen und internationalen Schulleistungsstudien stellt ein weiteres Aufgabenfeld dar.

Ihre Aufgaben:

Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt in der Erarbeitung von regelmäßig erscheinenden, systematischen und wissenschaftsbasierten allgemeinen und themenbezogenen Berichten zum Bildungsmonitoring Baden-Württemberg. Dazu gehören insbesondere:

  • Analyse von Daten und Kennziffern auf der Grundlage von Bildungsstatistiken;
  • Einrichtung und Betrieb eines Frühwarnsystems;
  • systematische Sichtung aktueller themenbezogener Bildungsforschung;
  • Aufbereitung der Ergebnisse zur Veröffentlichung in Printform und im Internet;
  • Weiterentwicklung vorhandener Publikationsformate;
  • Beobachtung und Auswertung der nationalen und internationalen Bildungsberichterstattung.

Ihr Profil:

Sie verfügen über ein dem Amt angemessenes Hochschulstudium (Mastergrad oder gleichwertiger Abschluss), vorzugsweise im Bereich Sozialwissenschaften, Psychologie oder Erziehungswissenschaften, idealerweise ergänzt durch Grundkenntnisse aus dem Bereich der Kommunikationswissenschaften. Darüber hinaus bringen Sie eine hohe Datenaffinität mit. Vorausgesetzt werden Erfahrungen in der Aufbereitung und Darstellung von steuerungsrelevanten Daten und Informationen für die Bildungs-, Gesundheits- oder Sozialpolitik sowie Kenntnisse und Bereitschaft zur Sekundäranalyse von Bildungsdaten. Das Aufgabengebiet erfordert ferner einen sicheren Umgang mit Texten sowie die allgemein verständliche Formulierung von Texten einschl. der grafischen Darstellung komplexer Sachverhalte. Dazu gehören auch Erfahrungen in der Vermittlung und Präsentation von bildungsbezogenen Daten und Informationen.

Notwendig sind fundierte Kenntnisse im Umgang mit MS Office- und sozialwissenschaftlich orientierten Statistik-Anwendungen. Erfahrungen mit Programmen zur kartografischen Darstellung, mit Layout- und Grafikprogrammen sowie mit CMS sind wünschenswert. Erwartet werden die Fähigkeit und Bereitschaft zur Teamarbeit, Flexibilität und Eigeninitiative, verbunden mit der Bereitschaft, sich inhaltlich wie methodisch mit Neuentwicklungen im Themengebiet auseinanderzusetzen.

Unser Angebot:

  • Übernahme in das Beamtenverhältnis bei Vorliegen der Voraussetzungen,
  • verantwortungsvolle, interessante Aufgaben in einem interdisziplinär zusammengesetzten und kollegial arbeitenden Team,
  • Möglichkeit zur konzeptionellen und innovativen Arbeit
  • Unterstützung Ihrer Mobilität mit dem Job Ticket BW,
  • flexible Arbeitszeitgestaltung.

Sofern die Voraussetzungen für eine Übernahme ins Beamtenverhältnis nicht vorliegen, erfolgt die Einstellung im Arbeitnehmerverhältnis in Abhängigkeit der persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen nach den Vorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Nähere Auskünfte erteilen der Leiter der Abteilung 3 „Systemanalysen, Bildungsberichterstattung“, Herr Dr. Andreas Jetter unter Tel. 0711/6642 - 3000 oder E-Mail  Andreas.Jetter(at)ibbw.kv.bwl.de  sowie die Leiterin des Referats 32 „Systemmonitoring und Schulleistungsstudien“, Frau Daniela Krämer unter Tel. 0711 / 6642-3200 oder E-Mail  Daniela.Kraemer(at)ibbw.kv.bwl.de.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte auf dem Dienstweg mit den üblichen Unterlagen bis spätestens 29. Mai 2020 an das

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg
- Personalreferat 15 -
Postfach 10 34 42
70029 Stuttgart.

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail (bitte zusammengefasst in einer Anlage möglichst im pdf-Format) an  poststelle(at)km.kv.bwl.de  übermitteln. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten bei Bewerbungsverfahren finden Sie unter folgendem Link:  www.km-bw.de/DatenschutzBewerbungen

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://ibbw.kultus-bw.de/site/pbs-bw-new/get/params_Dattachment/6264709/Ref32-Stellenausschreibung_IBBW_%20ReferentIn-2020-05-05.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot des Instituts für Bildungsanalysen Baden-Württemberg (IBBW), Stuttgart. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.