Stralsund: Diplom-Psychologe (m/w/d)

Hanseklinikum: Diplom-Psychologe (m/w/d) in der Forensischen Psychiatrie (30271)

Diplom-Psychologe (m/w/d) in der Forensischen Psychiatrie

Stellennummer 30271
Kategorie Ärztlicher Dienst
Eintrittsdatum sofort

Die Hansestadt Stralsund ist das Tor zur Insel Rügen. Das Helios Hanseklinikum Stralsund ist ein Haus der Schwerpunktversorgung mit 18 Fachabteilungen. Pro Jahr werden rund 50.000 Patienten ambulant und stationär behandelt. Insgesamt verfügt das Klinikum über 888 Betten, die voll- und teilstationär genutzt werden. Das Klinikum verteilt sich auf zwei landschaftlich wie architektonisch reizvolle Standorte. Das Krankenhaus West beherbergt auf dem Gelände der ehemaligen IV. Pommerschen Heil- und Pflegeanstalten die psychiatrischen Kliniken. Im Krankenhaus am Sund sind die somatischen Fächer untergebracht.

Die Fachabteilung für Forensische Psychiatrie in Stralsund wurde am 15. Juli 1987 gegründet und ist integraler Bestandteil des Klinikums. Heute ist sie eine von drei Einrichtungen des Maßregelvollzugs in Mecklenburg-Vorpommern. In der Klinik befinden sich Patienten, die entweder vorläufig nach § 126a StPO oder unbefristet gemäß § 63 StGB untergebracht sind.

Die Klinik gliedert sich in den geschlossenen gesicherten und weniger gesicherten Bereich. Hierzu gehören eine Aufnahme- und Krisenstation, differenzierte Therapiestationen und eine offene Wohngruppe mit angegliederten Trainingswohnungen. Für die Rehabilitation und ambulante Nachsorge ehemaliger Patienten besitzt die Klinik eine forensische Ambulanz, welche der Klinikleitung untersteht.

Ihre Aufgaben

  • Behandlung von psychisch kranken Straftätern
  • Einzelpsychotherapien
  • krankheits- und deliktbezogene Gruppengespräche
  • Entspannungsverfahren
  • neuropsychologische Diagnostik und Therapie
  • eigenverantwortliche Planung von psychologischen Behandlungen

Ihr Profil

  • Abschluss als Diplom-Psychologe oder M. Sc. Psychologie bzw. Rechtpsychologie
  • gute Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Bereich der Forensischen Psychiatrie und Psychotherapie oder im Strafvollzug
  • idealerweise Erfahrungen in der deliktorientierten und deliktunspezifischen Gruppentherapie
  • idealerweise Zertifizierung bzw. Sachkunde zur Erstellung forensischer Gutachten
  • gute Teamfähigkeit sowie hohe Belastungsfähigkeit

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen flache Hierarchiestrukturen und eine äußerst kollegiale Atmosphäre in einem sehr engagierten Team sowie umfangreiche Qualifizierung und die Möglichkeit, Prozesse aktiv auszubauen oder neu zu etablieren, Neben einer leistungsgerechten Vergütung erhalten Sie eine kostenfreie Helios Krankenzusatzversicherung mit Privatpatientenkomfort und Chefarzt-/Wahlarztbehandlung. Die Hansestadt Stralsund gewährt Ihnen ein besonderes kulturelles Angebot. Alle Schularten sind in der näheren Umgebung verfügbar. Eine 24-Stunden-Kita am Standort Sund bietet Ihnen eine optimale Kinderbetreuung.

Kontaktmöglichkeit

Erste Auskünfte erteilt Ihnen gern Herr Dr. Stefan Orlob, Chefarzt der Forensischen Psychiatrie und Psychotherapie, unter der Telefonnummer 03831/35-2200.

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an:

Helios Hanseklinikum Stralsund GmbH
Personalabteilung
Große Parower Straße 47 – 53
18435 Stralsund

Eine Kostenübernahme des Helios Hanseklinikum Stralsund für eventuell anfallende Reisekosten des Bewerbers zum Bewerbungsgespräch ist nicht vorgesehen.

Jetzt bewerben  https://www.helios-gesundheit.de/karriere/job-finden/stellendetail/bewerbung/stellenangebot/diplom-psychologe-mwd-in-der-forensischen-psychiatrie/


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.helios-gesundheit.de/karriere/job-finden/stellenangebot/detail/diplom-psychologe-mwd-in-der-forensischen-psychiatrie abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Helios-Kliniken-Gruppe Berlin. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.