Salzburg (A): Universitätsprofessur

Universität: Universitätsprofessur für Verhaltensökonomie und Digitalisierung (50 %) (GZ B 0002/1-2020)

GZ B 0002/1-2020
Die Paris Lodron Universität Salzburg (PLUS) ist mit ihren über 18.000 Studierenden und rund 2.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Forschung, Lehre und Verwaltung die größte Bildungseinrichtung in Salzburg. Als integrativer Bestandteil des kulturellen und wirtschaftlichen Lebens ist sie Ort der Begegnung zwischen Lehrenden und Studierenden, Wissenschaft und Öffentlichkeit.

Am Fachbereich Sozial- und Wirtschaftswissenschaften
an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät
ist ehestmöglich eine befristete

Universitätsprofessur für Verhaltensökonomie und Digitalisierung (50 %)

zu besetzen.

Bei der Professur handelt es sich um eine Stiftungsprofessur, die an der Schnittstelle zwischen Wirtschaftswissenschaften und Data Science interdisziplinär angesiedelt ist. Die künftige Stelleninhaberin/der künftige Stelleninhaber soll in den Bereichen Verhaltensökonomie und Digitalisierung auf höchstem Niveau forschen, langjährige Erfahrung in der Leitung interdisziplinärer Projekte haben und darüber hinaus bereits substantielle Erfahrung in der Ausbildung und Betreuung von Studierenden mitbringen.

Es wird erwartet, dass der/die Stelleninhaber/in sich in den Studien an der Universität Salzburg mit Bezug zu Wirtschaftswissenschaften und Data Science engagiert, Lehrveranstaltungen anbietet sowie Abschlussarbeiten und Dissertationen betreut. Neben international sichtbarer Grundlagenforschung ist auch erfolgreiche Translationsforschung mit interdisziplinär wissenschaftlichem Anwendungsbezug von Bedeutung. Schließlich wird erwartet, dass der/die Stelleninhaber/in in angemessenem Umfang an universitären Organisations- und Verwaltungsaufgaben mitwirkt.

Allgemeine Anstellungsvoraussetzungen sind:

  • eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulbildung (Doktorat)
  • eine an einer österreichischen Universität erworbene oder eine gleichwertige ausländische als einschlägig zu wertende Lehrbefugnis (venia docendi, venia legendi) oder eine als gleich zu wertende Qualifikation
  • einschlägige, international sichtbare Forschung auf höchstem Niveau, bevorzugt in den Bereichen Verhaltensökonomie, Experimentalökonomie mit Anwendungen im Bereich der Digitalen Ökonomie
  • Lehrerfahrung in Verhaltensökonomie, Experimentalökonomie und auf dem Gebiet von datengetriebenen Entscheidungen in der digitalen Ökonomie
  • internationale Vernetzung und einschlägige Auslandserfahrung im nicht deutschsprachigen Raum
  • Erfahrung in der Einwerbung und Administration von mehreren Drittmittelprojekten und Kooperationsprojekten
  • pädagogische und hochschuldidaktische Erfahrung und Qualifikation
  • administrative und soziale Kompetenz
  • Bereitschaft zur Mitarbeit in universitären Gremien
  • gute Englisch- und Deutschkenntnisse

Die Aufnahme erfolgt befristet für fünf Jahre in einem Beschäftigungsausmaß von 50 % nach den Bestimmungen des §99 Abs. 1 Universitätsgesetz 2002 und des Angestelltengesetzes sowie des Kollektivvertrages für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer der Universitäten/Verwendungsgruppe A1. Die Überzahlung des kollektivvertraglichen Mindestentgelts von € 2.622,80 brutto (14 Monatsgehälter) ist vorgesehen.

Die Universität Salzburg strebt die Erhöhung des Frauenanteils in ihrem Personalstand an und lädt daher qualifizierte Interessentinnen zur Bewerbung ein. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen.

Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen, welche die geforderten Qualifikationskriterien erfüllen, werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Leider können die Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind, nicht vergütet werden.

Telefonische Auskünfte werden gerne unter Tel. Nr. +43/662/8044-3740 gegeben.

Bewerbungen mit einer Darstellung der Lehr- und Forschungsziele sind mit den üblichen Unterlagen wie Lebenslauf, Aufstellung der wissenschaftlichen Publikationen, Softwareprodukte und Patente, Angaben zu abgehaltenen Lehrveranstaltungen und betreuten Arbeiten sowie anderen einschlägigen Aktivitäten einschließlich der Erfahrungen bei der Einwerbung von Drittmitteln an den Rektor der Universität Salzburg, Herrn Prof. Dr. Dr. h.c. Hendrik Lehnert, zu richten und bis zum 12.08.2020 unter Angabe der Geschäftszahl der Stellenausschreibung per E-Mail an bewerbung(at)sbg.ac.at zu senden.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-salzburg.at/fileadmin/multimedia/Serviceeinrichtung%20Personal/documents/Universit%C3%A4tsprofessur_f%C3%BCr_Verhaltens%C3%B6konomie_und_Digitalisierung.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Paris Lodron Universität Salzburg (A). Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.