Saarbrücken: Mitarbeiterin / Mitarbeiter (m/w/d)

Universität: Mitarbeiterin / Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich Akademische Nachwuchsförderung (N1266)

Die Universität des Saarlandes ist eine Campus-Universität, die international bekannt ist durch ihre ausgeprägte Forschungsorientierung. Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und die Schaffung idealer Bedingungen für Forschung und Lehre stehen im Mittelpunkt. Als Teil der Universität der Großregion ermöglicht die Universität des Saarlandes einen universitätsübergreifenden Austausch zwischen den Disziplinen über Ländergrenzen hinweg. Die Universität des Saarlandes ist mit ihren rund 17.000 nationalen und internationalen Studierenden in über hundert Studienfächern gelebte Vielfalt. Sie ist eine familienfreundliche Hochschule und mit mehr als 4.000 Mitarbeitenden eine der größten Arbeitgeberinnen in der Region.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Präsidialbüro eine/einen

Mitarbeiterin / Mitarbeiterim Bereich Akademische Nachwuchsförderung (m/w/d)

Kennziffer N1266, Vergütung nach TV-L, Entgeltgruppe 13, Beschäftigungsdauer: 2 Jahre, Beschäftigungsumfang: 100% der tariflichen Arbeitszeit

Das ist Ihr Arbeitsbereich:

Das Präsidialbüro ist die zentrale Stabs-und Planungsstelle der Universität. Es unterstützt das Präsidium bei der Wahrnehmung seinerAufgaben.

Ihre Aufgaben sind:

  • Mitwirkung in einem Projekt zur Entwicklung eines Qualitätssicherungssystems im Bereich der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, insbesondere:
    • Konzeption und Erprobung von Instrumenten zur systematischen Betrachtung und Weiterentwicklung der Rahmenbedingungen des wissenschaftlichen Nachwuchses an der Universität,
    • Unterstützung bei der bedarfsgerechten Gestaltung/Weiterentwicklung von Begleit- und Förderprogrammen für die verschiedenen Gruppen des wissenschaftlichen Nachwuchses.
  • Koordinierung/Projektmanagementeines externen Auditverfahrens zur Zertifizierung der Rekrutierungs-, Arbeits- und Forschungsbedingungen des wissenschaftlichen Personals ander Universität.
  • Koordinierung der Vergabe von Promotionsstipendien im Rahmen der Graduiertenförderung der Hochschulen des Saarlandes sowie Mitwirkung bei der Entwicklung und Umsetzung eines überfachlichen Qualifizierungsprogramms für die beteiligten Promovierenden.

Ihr Profil ist:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium
  • Ausgeprägtes Interesse an einer Tätigkeit im Hochschulmanagement
  • Ausgeprägte Service-Orientierung
  • Sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift

Darüber hinaus bringen Sie mit:

  • Hohes Maß an analytischer und konzeptioneller Kompetenz
  • Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Sehr gute Organisations- und Kommunikationsfähigkeit
  • Ausgeprägtes Interesse an und Fähigkeit zur Teamarbeit
  • Überdurchschnittliche Motivation und Einsatzbereitschaft
  • Von Vorteil sind Kenntnisse der Abläufe und Strukturen der Hochschulverwaltung, Erfahrungen im Wissenschaftsmanagement und/oder gute Kenntnisse über quantitative und qualitative Evaluationsverfahren

Wir bieten Ihnen

  • Einen interessanten und vielseitigen Arbeitsplatz in einem engagierten, partnerschaftlich arbeitenden Team
  • Flexible Arbeitszeitmodelle zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Attraktive Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements, wie z.B. Hochschulsport
  • Zusätzliche Altersvorsorge (RZVK)
  • Vergünstigte Fahrkarte für öffentliche Verkehrsmittel (Jobticket)

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung (in einer PDF-Datei) bis zum 08.10.2020 an bewerbung@uni-saarland.de. Bitte im Betreff der E-Mail die Kennziffer N1266 angeben.

Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden. Ihre Ansprechperson:
Herr Dr. Thilo Offergeld
Dezernatsleitung des Präsidialbüros
Tel.: 0681/302-2651 oder -3883 (Sekretariat)

Die Universität des Saarlandes strebt nach Maßgabe ihres Gleichstellungsplanes eine Erhöhung des Anteils an Frauen in diesem Aufgabenbereich an. Sie fordert daher Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden beigleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Die Eingruppierung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen in die jeweilige Entgeltgruppe TV-L.

Im Rahmen Ihrer Bewerbung um eine Stelle an der Universität des Saarlandes (UdS) übermitteln Sie personenbezogene Daten. Beachten Sie bitte hierzu unsere Datenschutzhinweise gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) zur Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten: www.uni-saarland.de/fileadmin/user_upload/Campus/Service/Dienstleistungen_Verwaltung/personalamt/Dokumente_Gemeinsame/Datenschutzerkl%C3%A4rung_der_UdS_f%C3%BCr_die_Verarbeitung_personenbezogener_Daten.pdf. Durch die Übermittlung Ihrer Bewerbung bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzhinweise der UdS zur Kenntnis genommen haben.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-saarland.de/fileadmin/user_upload/verwaltung/stellen/nichtwissenschaftler/2020/N1266.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Universität des Saarlandes Saarbrücken. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.