Regensburg: W 3-Professur

Universität: W 3-Professur für Transregionale Wissenskulturen

UNIVERSITÄT REGENSBURG

In der Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften ist am neu entstehenden Department für Interdisziplinäre und Multiskalare Area Studies (DIMAS) eine

Professur der Besoldungsgruppe W3 für Transregionale Wissenskulturen

im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetz

Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber (m/w/d) wirkt am Aufbau des entstehenden Departments für Interdisziplinäre und Multiskalare Area Studies (DIMAS) aktiv mit. Das DIMAS dient zur Bündelung der Area Studies-Forschungen (Regionalwissenschaften) am Standort Regensburg sowie ihrer theoretischen und methodologischen Weiterentwicklungund geht aus dem 2017 als Plattform der Regensburger Regionalwissenschaften gegründeten Center for International and Transnational Area Studies (CITAS) hervor. Das DIMAS stärkt die bestehenden regionalen Schwerpunkte der Regensburger Area Studies – (süd)östliches und westliches Europa, Nord- und Lateinamerika – bzw. ergänzt sie sinnvoll um weitere großräumliche Dimensionen. Als Area Studies-Einrichtung beschäftigt es sich mit zentralen Fragen der Verfasstheit der modernen Welt in ihren unterschiedlichen regionalen Ausprägungen.

Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber (m/w/d) vertritt den Themenbereich Transregionale Wissenskulturen in Forschung und Lehre. Gegenstand der Professur sind kulturelle und soziale Voraussetzungen und Funktionsmechanismen von Ideentransfers und der Verflechtung von epistemischen Systemen der Moderne, die sich im Spannungsfeld zwischen unterschiedlichen räumlichen Ordnungen des Wissenskonstituieren. Zu diesen sind Weltanschauungen, Normen, religionsähnliche Phänomene und Religionen zu zählen, aber auch Expertenkulturen sowie Produktion, Speicherung und Zirkulation von Wissen. Die Professur adressiertzum einen die theoretisch-konzeptionellen Grundlagen zur Erforschung der Themenfelder und zum anderen die Entwicklung und Anwendung eines entsprechenden methodischen Instrumentariums zur empirisch-sozialwissenschaftlichen Erforschung der Phänomene. Erfolgreiche Bewerber*innen haben einen Hintergrund in Fächern, die sich mit Fragen der Wissenszirkulation beschäftigen, wie beispielsweise Religionswissenschaft, Religionspsychologie, Wissensgeschichte,Wissenschaftsphilosophie, Wissenssoziologie, Ethnologieoder Anthropologie.

Die erfolgreiche Kandidatin/der erfolgreiche Kandidat gestaltet das neue Department mit und trägt gemeinsam mit den DIMAS-Kollegen sowie mit bestehenden Professuren und Institutionen im Bereich Area Studies zur Entwicklung innovativer Forschungsprojekte bei. Die Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung der Universität Regensburg wird vorausgesetzt.

Einstellungsvoraussetzungen sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird, sowie zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die durch eine Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen, die auch außerhalb des Hochschulbereichs erbracht sein können, nachgewiesen oder im Rahmen einer Juniorprofessur erbracht werden.

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist der UniversitätRegensburg ein besonderes Anliegen (nähere Infos unter http://www.uni-regensburg.de/chancengleichheit). Um den Gleichstellungsauftrag zu erfüllen und die Zahl ihrer Professorinnen zu erhöhen, fordert sie qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichti

Die beamtenrechtlichen Voraussetzungen für eine Ernennung richten sich nach den Bestimmungen des BayBG und des BayHSchPG. Die Altersgrenze des Art. 10 Abs. 3 BayHSchPG ist zu beachten.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, Schriftenverzeichnis und bis zu fünf Publikationen) sind ausschließlichdigital (PDF-Format, eine Datei)

bis zum 1. März 2021

an den Dekan der Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts-und Gesellschaftswissenschaften (pkgg.dekanat(at)ur.de) zu richten.

Hinweise zum Datenschutz finden Sie unter www.uni-regensburg.de/datenschutz/

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-regensburg.de/index.php?eID=dumpFile&t=f&f=44119&token=8bcb6bb9e0d2bac1c137b40d0102ea0ea01cd4b6 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Universität Regensburg. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.