Oldenburg: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/n (m/w/d; 75%)

Universität: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/n (m/w/d; 75%) (WM Versorgungssysteme)

Die Abteilung "Gesundheit und Versorgungssysteme mit Schwerpunkt internationaler Vergleich" (Leitung: Dr. phil. Anne Rahn) des Departments Versorgungsforschung der Fakultät VI - Medizin und Gesundheitswissenschaften der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg sucht zum nächstmöglichen Termin

eine wissenschaftliche Mitarbeiterin / einen wissenschaftlichen Mitarbeiter
(m/w/d, Entgeltgruppe 13 TV-L)

mit 75% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (zzt. 29,9 Std.). Die Stelle ist zunächst für drei Jahre zu besetzen. Die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterqualifizierung (Promotion) ist gegeben.

Die Abteilung "Gesundheit und Versorgungssysteme mit Schwerpunkt internationaler Vergleich" befindet sich ab April 2020 im Aufbau. Ein Fokus wird darauf liegen, Bedarfe sowie Gemeinsamkeiten & Unterschiede im Bereich Shared Decision-Making und Community Nursing in den Niederlanden und Deutschland zu explorieren und im weiteren Verlauf Interventionen und deren Evaluation zu planen.

Ihre Aufgaben:

  • Durchführung von Reviews
  • Durchführung von Interviews und deren Analyse (in Deutsch und Englisch)
  • Durchführung und Analyse von Surveys
  • sorgfältige Dokumentation von Forschungsergebnissen
  • Präsentation von Forschungsergebnissen (Publikationen und Kongressbeiträge)

Einstellungsvoraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/ Uni-Diplom) in den Gesundheitswissenschaften, Pflegewissenschaften, Psychologie oder verwandten Studiengängen
  • Erfahrungen in der Anwendung von Methoden der evidenzbasierten Medizin
  • sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Wünschenswerte Kenntnisse:

  • sicherer Umgang mit MS Office, Erfahrung im Umgang mit SPSS und/oder MAXQDA
  • Aufnahme eines Promotionsvorhabens in der Versorgungsforschung
  • Ausbildung in einem Gesundheitsfachberuf
  • Niederländischkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten:

  • ein vielfältiges, anregendes und anspruchsvolles Tätigkeitsgebiet
  • ein offenes, kreatives und dynamisches Arbeitsumfeld
  • die Möglichkeit zu selbstbestimmtem Arbeiten, eigener wissenschaftlicher Schwerpunktsetzung
  • die Mitwirkung am Aufbau der Abteilung "Gesundheit und Versorgungssysteme mit Schwerpunkt internationaler Vergleich"
  • die Möglichkeit zur akademischen Qualifikation (Promotion)
  • Nachwuchsförderung (z. B. durch Fort- und Weiterbildungsangebote)
  • flexible Arbeitszeiten
  • VBL-Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst

Die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg strebt an, den Frauenanteil im Wissenschafts-bereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gemäß § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bei Interesse und Fragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an Frau Dr. Anne Rahn übe r versorgungssysteme(at)uni-oldenburg.de. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (aussagekräftiges Motivationsschreiben, Lebenslauf, Kopien von Zeugnissen und Urkunden) - bevorzugt per E-Mail (max. 2 pdf-Dateien bis 10 MB) - bis zum 31.03.2020 unter dem Stichwort "WM Versorgungssysteme" an  bewerbungen-vf(at)uni-oldenburg.de, Universität Oldenburg, Fakultät VI - Versorgungsforschung, 26111 Oldenburg.

Wir weisen darauf hin, dass Bewerbungs- und Vorstellungskosten nicht übernommen werden können. Schriftliche Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://uol.de/stellen/?stelle=67189 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.