Oldenburg: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Universität: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (65%) im Projekt "LAST - Lebenslaufansatz und Studienabbruch" (LAST)

In der Fakultät I - Bildungs- und Sozialwissenschaften - ist am Institut für Sozialwissenschaften im Projekt "LAST - Lebenslaufansatz und Studienabbruch" zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31.03.2020 eine Stelle einer/eines

wissenschaftlichen Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiters
(Entgeltgruppe 13 TV-L, Stichwort "LAST")

im Umfang von 65% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit im Arbeitsbereich Mikrosoziologie zu besetzen.

Im Projekt "LAST" geht es um die Analyse des Studienerfolgs und des Studienabbruchs aus einer multikontextuellen Perspektive. Hierzu müssen entsprechende standardisierte Daten erhoben und mit Längsschnittmethoden ausgewertet werden.

Das Aufgabengebiet umfasst

  • die eigenständige und kooperative Mitarbeit im Projekt
  • das Erheben von Daten an der Universität Oldenburg mittels eines standardisierten Befragungsinstruments
  • die Aufbereitung von Längsschnittdaten
  • die Analyse von Paneldaten mittels entsprechender statistischer Methoden
  • Mitwirkung bei der Organisation und Weiterentwicklung des Projektes

Einstellungsvoraussetzungen sind:

  • ein überdurchschnittlich abgeschlossenes, wissenschaftliches Hochschulstudium (Staatsexamen, Diplom, Master of Education bzw. Master of Arts) in Sozialwissenschaften oder einem fachlich eng verwandten Fach
  • sehr gute Statistikkenntnisse
  • sehr gute Kenntnisse über Entwicklungen und Herausforderungen in der aktuellen Hochschulforschung, mit besonderem Fokus auf den Studienerfolg und den Studienabbruch

Erwartet werden zudem eine ergebnisorientierte Arbeitsweise, die Fähigkeit zur Arbeit in interdisziplinären Teams und zur Kooperation mit ForschungspartnerInnen, eine ausgeprägte Organisationskompetenz, die Fähigkeit zum wissenschaftlich-methodischen Handeln und ein sehr gutes schriftliches Ausdrucksvermögen.

Die Carl von Ossietzky Universität strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gem. § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Schriftliche Bewerbungen mit Ihren vollständigen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Publikationen, Liste mit Lehrveranstaltungen und Forschungsprojekten, Zeugniskopien) werden in elektronischer oder postalischer Form bis zum 31.03.2019 - unter Angabe des Stichwortes - erbeten an die

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Fakultät I - Bildungs- und Sozialwissenschaften
Institut für Sozialwissenschaften
z.H. Herrn Prof. Dr. Michael Feldhaus
26111 Oldenburg
michael.feldhaus(at)uol.de

Per Post eingereichte Bewerbungsunterlagen können leider nicht zurückgesandt werden. Bitte senden Sie daher keine Mappen oder Originale zu.


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://uol.de/stellen/?stelle=66525 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.