Nürnberg: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Universität: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (50%) Empirische Evaluation des musikpädagogisch-sozialen Bildungsprojekts PANORAMA

Im Rahmen des von der Skala-Initiative und dem Christlichen Jugenddorfwerk Deutschland e.V. geförderten Forschungsprojekts "Empirische Evaluation des musikpädagogisch-sozialen Bildungsprojekts PANORAMA" (EvaPAN), geleitet von Prof. Dr. Michaela Gläser-Zikuda (Schulpädagogik / emp. Unterrichtsforschung), Prof. Dr. Wolfgang Peiffer (Musikpädagogik) und Prof. Dr. Manfred Pirner (evang. Religionspädagogik) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Standort Nürnberg)

wissenschaftliche/r Mitarbeiter
(50% TV-L E13)

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.:

Kontaktaufnahme und Kommunikation mit Kindertagesstätten und Schulen Planung und Durchführung einer empirischen Mixed-Methods-Studie Auswertung der quant. Daten mit SPSS oder R und Auswertung qual. Daten Erarbeitung von Projektberichten, Mitwirkung an Publikationen

Notwendige Qualifikation:

Mit sehr gutem bis gutem Prädikat abgeschlossener bildungs- oder sozialwissenschaftlicher Masterstudiengang (z.B. Empirische Bildungsforschung, Erziehungswissenschaft, Psychologie oder Soziologie) oder in Musikpädagogik oder ein abgeschlossenes Lehramtsstudium. Sehr gute Kenntnisse im Bereich quantitativer und möglichst auch qualitativer Forschungsmethoden. Organisations-, Kooperations- und Teamfähigkeit; selbstständige, verantwortungsbewusste und zielorientierte Arbeitsweise. Interesse an musik- und/oder sozialpädagogischen Fragestellungen.

Bemerkungen:

Wir bieten: Ein positives Arbeitsklima im Forschungsteam. Ein forschungsintensives interdisziplinäres Umfeld mit externen Projektpartnern. Möglichkeit zur eigenen wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Promotion erwünscht) Möglichkeit zur weiteren wissenschaftlichen und vor allem forschungsmethodischen Qualifikation sowie Austausch mit anderen Promovierenden im Zentralinstitut für LehrLernforschung der FAU (Promotionsprogramm, Spring Schools, Tagungen).

Stellenbeschreibung: Eingruppierung Entgelt-/Bes.Gr.: TV-L-E13 (50 %) bei vorliegendem Masterzeugnis / 1. Staatsexamen Zeitliche Befristung: 3 Jahre Voraussichtlicher Einstellungstermin: frühestens ab 1. Mai 2019 Arbeitsort: Nürnberg; Einsatzort zur Datenerhebung: Berlin

Interessiert? Über Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (inklusive Abitur- und Masterzeugnis sowie Ihrer letzten wissenschaftlichen bzw. Abschlussarbeit als pdf-Datei) freuen wir uns.

Bitte fügen Sie der Bewerbung - auch dann, wenn Sie bereits an der Universität beschäftigt sind und sich für eine andere Stelle interessieren - bei: Ihren Lebenslauf Sämtliche Schulabschluss-, Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse

Stellenbeschreibung:

  • Beabsichtigte Eingruppierung je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen: Entgelt-/Bes.Gr.: TV-L E13
  • Zeitliche Befristung: 3 Jahre
  • Es handelt sich um eine Teilzeitstelle, h/Woche; Arbeitszeit: nach Vereinbarung.
  • Sonstiges:
  • Voraussichtlicher Einstellungstermin: 01.05.2019.

Die Bewerbungsfrist endet zum: 8.4.2019.

Für Auskünfte steht Ihnen zur Verfügung:
Prof. Dr. Gläser-Zikuda, Michaela
Institut für Erziehungswissenschaft
Lehrstuhl für Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt empirische Unterrichtsforschung
Telefon 0911 5302-527, Fax 0911 5302-718, E-Mail: michaela.glaeser-zikuda(at)fau.de

Die Bewerbungen sind zu richten an:

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Lehrstuhl für Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt empirische Unterrichtsforschung
Prof. Dr. Michaela Gläser-Zikuda
Regensburger Straße 160
D-90478 Nürnberg
Phone (Office): 0049 (0)911-5302-586
E-Mail: michaela.glaeser-zikuda@fau.de


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter http://univis.uni-erlangen.de/form?__s=2&dsc=anew/position_view&dbs=phil/dpae/iewf/lspae/wissen_1&anonymous=1&sem=2019s&__e=968 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.