Neu-Ulm: Mitarbeiter/in (m/w/d; 50%)

Hochschule: Mitarbeiter/in (m/w/d; 50%) im Projekt InnoPROF / Teilprojekt „Zukunftsorientiertes Kompetenzprofil“

International. Lösungsorientiert. Engagiert.

Eine partnerschaftliche Atmosphäre am Campus zeichnet unsere Business School aus.
Werden Sie Teil unseres dynamischen Teams in Lehre, Forschung und Verwaltung.

Gefördert aus dem Bund-Länder-Programm „FH-Personal“ entwickeln die Hochschulen Neu-Ulm und Biberach im Verbundprojekt InnoPROF neue Formate für die Rekrutierung von Professorinnen und Professoren. Innerhalb der Projektlaufzeit streben die beiden Hochschulen an, ihre Leistungsfähigkeit in der Region durch innovative Strukturen, Methoden und Prozesse zur Gewinnung und Entwicklung professoralen Personals zu erhöhen.

Im Rahmen des oben beschriebenen Drittmittelprojekts mit Zuordnung zur Vizepräsidentin für Studium, Lehre und Nachhaltigkeit ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle in Teilzeit zu besetzen:

Mitarbeiter/in (m/w/d) im Projekt InnoPROF / Teilprojekt „Zukunftsorientiertes Kompetenzprofil“ in Teilzeit (50%)

Ihre Aufgaben

  • Sie ermitteln in Abstimmung mit Praxispartnern relevante Kompetenzerwartungen an Fach- und Führungskräfte, konkretisieren Zielqualifikationen und fachliche Spezifika und überführen diese in entsprechende Profile
  • Sie wirken bei der Entwicklung neuer Professurenmodelle mit - wie einem Tandemprogramm oder der Teilzeitprofessur
  • Sie koordinieren die Erprobung der Kompetenzprofile in laufenden Berufungsverfahren und verantworten ihre Evaluation und Anpassung in Zusammenarbeit mit dem Referat Personalverwaltung
  • Sie arbeiten schnittstellenbezogen zusammen mit den anderen Teilprojekten an der Gesamtkonzeption

Ihr Profil

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich BWL, Psychologie, Soziologie o.ä., gerne mit Schwerpunkt Organisations- und Personalentwicklung
  • Wünschenswerterweise verfügen Sie bereits über einschlägige Berufserfahrung, idealerweise im Hochschulbereich/öffentlichen Dienst, und bringen fundierte Erfahrungen im Bereich Kompetenzmodelle (z.B. KODE®) und der Anwendung und Umsetzung agiler Methoden mit
  • Sie verfügen idealerweise über Kenntnisse im Wissenschaftszeitvertragsgesetz, Hochschulpersonalgesetz oder anderen wissenschaftlichen Rechtsgrundlagen
  • Sie können sich dafür begeistern, Veränderungsprozesse konzeptionell und methodisch zu gestalten, in die Praxis zu übersetzen und zu optimieren
  • Sie verfügen über ausgeprägte Networking-Skills und haben eine lösungs- und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • Sie verfügen über die Fähigkeit innovative Ideen in Einklang mit den bestehenden rechtlichen Vorgaben zu bringen

Wir bieten

  • einen modernen Arbeitsplatz mit flexiblen Arbeitszeiten, Homeoffice-Möglichkeiten und umfassendem Gesundheitsmanagement
  • die Möglichkeit, ein innovatives Projekt eigenverantwortlich zu gestalten
  • ein kollegiales Arbeitsumfeld, in dem die Chancengleichheit und Gleichstellung aller Beschäftigten aktiv gefördert wird
  • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf u.a. durch unseren Dual Career-Service
  • die Zusammenarbeit mit einem breiten Spektrum innovativer Partner aus Lehre, Forschung und Wirtschaft
  • Sozialleistungen entsprechend den Regelungen des öffentlichen Dienstes einschließlich der Möglichkeit zusätzlicher Altersversorgung sowie eine Jahressonderzahlung nach den Vorgaben des TV-L

Die Beschäftigung erfolgt in einem befristeten Beschäftigungsverhältnis für die Laufzeit des Drittmittelprojektes bis zum 31.12.2026.

Ihre Vergütung richtet sich nach den Regelungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweise über den beruflichen Werdegang) über unser Online-Portal.
Bewerbungsschluss ist der 11. April 2021.

Personalrechtliche Fragen beantwortet Ihnen gerne Frau Selina Klingler, Phone +49(0)731-9762-2404, Email: selina.klingler@hnu.de; inhaltliche Fragen richten Sie bitte per E-Mail an Frau Prof. Dr. Julia Kormann, Vizepräsidentin der HNU, unter julia.kormann@hnu.de.

Online-Bewerbung: https://stellen.hs-neu-ulm.de/de/jobposting/66e0828ca127a3cb6d87cb64c520cc14bd174c2b0/apply

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://stellen.hs-neu-ulm.de/jobposting/66e0828ca127a3cb6d87cb64c520cc14bd174c2b abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Hochschule für angewandte Wissenschaften Neu-Ulm. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.