Münster: Wissenschaftliche/r Sachbearbeiter/in (w/m/d)

Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL): Wissenschaftliche/r Sachbearbeiter/in (w/m/d) Bereiche "Integrierter Maßregelvollzug, Akutpsychiatrie und Pflegemanagement" (143/19)

Für die Abteilung "Psychiatrische Behandlungs- und Betreuungsangebote" des LWL-Dezernats für Krankenhäuser und Gesundheitswesen und den LWL-PsychiatrieVerbund sucht der LWL im Referat "Versorgungsmanagement und Qualitätsmanagement"

eine wissenschaftliche Sachbearbeiterin/einen wissenschaftlichen Sachbearbeiter (w/m/d) für die Bereiche "Integrierter Maßregelvollzug, Akutpsychiatrie und Pflegemanagement"

Zum Zuständigkeitsbereich des LWL-Dezernats für Krankenhäuser und Gesundheitswesen gehören:

  • 11 Kliniken für Erwachsenenpsychiatrie mit einer Vielzahl von Tageskliniken und Psychiatrischen Institutsambulanzen (PIAs),
  • 4 Kliniken für Kinder- & Jugendpsychiatrie mit Tageskliniken und PIAs,
  • 10 Einrichtungen für Rehabilitation,
  • 10 LWL-Wohnverbünde (SGB IX und XII) und 7 LWL-Pflegezentren (SGB XI),
  • 4 Ausbildungsakademien und ein LWL-Forschungsinstitut.

Über 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern behandeln und betreuen in den Kliniken und Einrichtungen des LWL-PsychiatrieVerbundes jährlich über 250.000 Menschen. Der PsychiatrieVerbund ist in Trägerschaft des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) einer der größten öffentlich-rechtlich und kommunal verfassten Arbeitgeber in der Bundesrepublik für psychiatrische Dienstleistungen in den Bereichen Therapie, Rehabilitation, Teilhabe und Pflege.

Im Referat Versorgungsmanagement und Qualitätsmanagement sind die trägerrelevanten Fachpatenschaften für die Arbeitsgebiete der Akutpsychiatrie, des Integrierten Maßregelvollzugs einschließlich der Forensischen Nachsorge sowie für Pflegewissenschaftliche Themen neu zu besetzen. Hierzu gehören

  • Trägerangelegenheiten des Integrierten Maßregelvollzugs und der Forensischen Nachsorge (einschl. Prognosegutachten und Besondere Vorkommnisse)
  • trägerrelevante Aspekte psychiatrischer Pflege (einschl. LWL-Akademien)
  • psychiatrische Grundsatzangelegenheiten zum Themenkreis Zwang und Psychiatrie/Freiheitsentziehende Maßnahmen, fachkonzeptionelle Aspekte des PsychKG und des Betreuungsrechtes
  • psychiatrische Grundlagenthemen wie Medizinethik und Psychiatriegeschichte
  • therapeutische Grundsatzangelegenheiten und trägerrelevante Einzelfallentscheidungen

Ihr Profil

  • Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen (Befähigung für Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt) bzw. der tarifrechtlichen Voraussetzungen (einschlägiges abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) vorzugsweise im Bereich der Gesundheitswissenschaften, Psychologie oder Pflegewissenschaften) oder Sonstige Beschäftigte, die aufgrund langjähriger Berufstätigkeit gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen nachweisen können. Eine entsprechende Eingruppierung ist nur möglich, wenn von Tarifbeschäftigten die tariflichen Voraussetzungen erfüllt werden bzw. im Beamtenbereich die beamtenrechtlichen Bestimmungen dies zulassen.
  • Berufserfahrung und Kenntnisse bevorzugt in einem psychiatrischen Praxisfeld oder in vergleichbaren Bereichen des Gesundheitswesens
  • analytische, konzeptionelle und kommunikative Fähigkeiten um Praxiskenntnisse und bisherige Berufserfahrungen reflektiert in kompetente Trägerbewertungen und Trägerentscheidungen einzubringen
  • die Fähigkeit, fachkonzeptionelle Grundlagenarbeit mit praxisbezogenen komplexen Einzelfallentscheidungen verbinden zu können

Unser Angebot

  • eine Vergütung/Besoldung nach EG 13 TVöD bzw. A 13/A14 LBesG NRW entsprechend den tariflichen bzw. beamtenrechtlichen Bestimmungen.
  • eine individuelle Leistungsprämie
  • einen Zuschuss zu den vermögenswirksamen Leistungen
  • eine leistungsstarke vom Arbeitgeber finanzierte Betriebsrente mit der kvw-Zusatzversorgung für Ihre finanzielle Absicherung im Alter
  • einen unbefristeten Arbeitsvertrag
  • ein verantwortungsvolles und zukunftsorientiertes Aufgabengebiet bei der Trägerverwaltung des LWL-PsychiatrieVerbundes
  • ein gutes, kollegiales Betriebsklima
  • attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie, z.B. flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten, etc.
  • einen mit Rad, Auto, Bus und Bahn gut erreichbaren Arbeitsplatz im Zentrum von Münster (Jobticket)

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Frauen und Männer sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.

Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet.

Persönliche Rückfragen richten Sie bitte an Herrn Thomas Profazi, LWL- Krankenhausdezernat (Tel.: 0251-591 3835).

Haben Sie Interesse? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Bitte richten Sie diese mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennnummer 143/19 bis zum 03.06.2019 (Eingangsstempel LWL) an die unten stehende Adresse oder nutzen Sie den Bewerbungsbogen der Online-Bewerbung unter https://www.lwl.org/LWL/Der_LWL/Jobs

Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL)
LWL-Haupt- und Personalabteilung
48133 Münster

Falls Sie sich online bewerben möchten, benutzen Sie bitte das Online-Bewerbungsformular: https://www.lwl.org/LWL/Der_LWL/Jobs/Jobanzeigen/1557408520/Methoden/bewerbung_start


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.lwl.org/LWL/Der_LWL/Jobs/Jobanzeigen/1557408520/content_gesamt abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe, Münster. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.