Münster: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d; 50%)

Universität: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d; 50%) Arbeitseinheit Klinische Psychologie und Psychotherapie

An der Arbeitseinheit Klinische Psychologie und Psychotherapie des Fachbereichs Psychologie und Sportwissenschaft der Westfälischen Wilhelms‐Universität Münster ist ab dem 04.01.2021 befristet bis zum 31.12.2023 die Stelle

einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d)
(Entgeltgruppe 13 TV‐L mit 50 % der regelmäßigen Arbeitszeit)

zu besetzen. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt bei Vollbeschäftigung zurzeit 39 Stunden 50 Minuten.

Die Stelle wird teils durch Projektmittel und teils durch Haushaltsmittel finanziert. Der Aufgabenbereich der zu besetzenden Stelle umfasst Forschung und Lehre in der Klinischen Psychologie und Psychotherapie. Primäre Forschungsschwerpunkte der Arbeitseinheit sind die pathologischer Angst und Depression zugrundeliegenden kognitiven und sozialen Prozesse sowie die Überprüfung der Wirksamkeit von psychologischen Interventionen. Zu den Aufgaben im Bereich Lehre gehört eine Beteiligung an den Lehraufgaben der Arbeitseinheit im Umfang von 1 SWS. Zu den Aufgaben im Bereich der Forschung gehört vorwiegend die Mitarbeit an einem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekt, bei dem es sich um ein Netzwerkprojekt („Culturally Adapted Psychotherapy for Refugees (ReCAP)“ handelt, das sich der Behandlung psychischer Störungen bei Geflüchteten widmet. Konkret umfasst der Aufgabenbereich im Rahmen dieses Projektes die Unterstützung der lokalen Projektorganisation und –koordination sowie die Umsetzung der Diagnostik und Interventionen. Weitere Aufgaben umfassen statistische Auswertungen quantitativer Daten sowie die Publikation der Studienergebnisse. Eine Promotionsabsicht der Stelleninhaberin / des Stelleninhabers ist ausdrücklich erwünscht und wird unterstützt.

Anforderungen

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit einem überdurchschnittlichen Abschluss mit Schwerpunkt Klinischer Psychologie
  • Interesse an einer Promotion und Spaß am wissenschaftlichen Arbeiten
  • gute bis sehr gute Methoden‐ und Statistikkenntnisse
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • Engagement, Kommunikations‐ und Teamfähigkeit

Von großem Vorteil sind außerdem Sprachkenntnisse in Arabisch sowie Vorerfahrungen in der Behandlung von Geflüchteten.

Wir bieten Ihnen ein attraktives Arbeitsumfeld mit sehr guten Forschungs‐ und Lehrbedingungen, ein junges, unterstützendes Team mit vielen internationalen Kontakten sowie mit Münster einen Ort, der sich durch eine sehr hohe Lebensqualität auszeichnet.

Die WWU tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen schicken Sie bitte in elektronischer Form (zusammengefasst in einem Dokument) bis zum 25.10.2020 an

Prof. Dr. Nexhmedin Morina
Klinische Psychologie und Psychotherapie
Institut für Psychologie
Westfälischen Wilhelms‐Universität Münster
E‐mail:  morina(at)uni‐muenster.de

Fragen zur Stelle können Sie ebenfalls vorab gerne an diese Adresse richten.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-muenster.de/Rektorat/Stellen/ausschreibungen/st_20200910_sk1.html abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Westfälischen Wilhelms‐Universität (WWU) Münster. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.