Münster: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

Universität: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in für die Mitarbeit am Forschungsprojekt „When Interpersonal Communication Affects Communicators’ Memory: The role of communicators’ own judgments in shared reality with the audience“

45.000 Studierende, 8.000 Beschäftigte in Lehre, Forschung und Verwaltung, die gemeinsam Zukunftsperspektiven gestalten – das ist die Westfälische Wilhelms-Universität (WWU). Eingebettet in die Atmosphäre der Stadt Münster mit ihrer hohen Lebensqualität und vielfältigen kulturellen Angeboten zieht sie mit ihrem exzellenten Forschungsprofil und attraktiven Lehrangeboten Studierende sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland an.

Im Fachbereich 7, Institut für Psychologie der WWU ist zum 01.11.2022 die Stelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

(E 13 TV-L)

zu besetzen. Angeboten wird eine für 3 Jahre befristete Vollzeitstelle (100%). Die Stelle umfasst die Mitarbeit an dem Forschungsprojekt „When Interpersonal Communication Affects Communicators’ Memory: The role of communicators’ own judgments in shared reality with the audience“ unter der Leitung von Prof. Dr. Gerald Echterhoff, Arbeitseinheit Sozialpsychologie (www.uni-muenster.de/PsyIFP/AEEchterhoff). Das Projekt wird gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG, EC 317/10-2) im Rahmen der neu bewilligten Forschungsgruppe „Constructing Scenarios of the Past: A New Framework in Episodic Memory“ (FOR2812, Sprecher Prof. Dr. Sen Cheng, Ruhr Universität Bochum).

Ihre Aufgaben:

  • Planung, Durchführung und Auswertung experimenteller sozial- und kognitionspsychologischer Untersuchungen zum Thema des Projekts
  • Mitarbeit an der weiteren Theoriebildung (v.a. zu Shared Reality sowie motivationalen und kognitiven Prozessen)
  • die Anleitung studentischer Hilfskräfte
  • Mitarbeit an Publikationen
  • Kongresspräsentationen sowie der wissenschaftliche Austausch mit den Mitgliedern der DFG-Forschungsgruppe
  • Aktive Teilnahme an Treffen mit internationalen Kooperationspartnern/innen.

Unsere Erwartungen:

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Fach Psychologie (Master,Diplom oder vergleichbar) sowie eine Promotion in Psychologie sind erforderlich.
  • Sehr gute Beherrschung der englischen Fachsprache
  • Sehr gute Kenntnisse statistischer und experimenteller Methoden (Experimentalmethodik,implizite Messverfahren)
  • Sehr gute Kenntnisse statistischer Software (SPSS, R)
  • Erwartet werden ein ausgeprägtes Interesse an wissenschaftlichen Fragestellungen sowiesowie Engagement beim interdisziplinären Austausch in der Forschungsgruppe.
  • Erwünscht sind zudem Vorkenntnisse in den Bereichen Gedächtnispsychologie, soziale Kognition und Motivation, und Erfahrungen mit computergestützter Versuchsdurchführung (z.B. SoSciSurvey).

Ihr Gewinn:

  • Wertschätzung, Verbindlichkeit, Offenheit und Respekt – das sind Werte, die uns wichtig sind.
  • Mit einer großen Anzahl an unterschiedlichsten Arbeitszeitmodellen ermöglichen wir Ihnen flexibles Arbeiten – auch von Zuhause aus.
  • Ob Pflege oder Kinderbetreuung - unser Servicebüro Familie bietet Ihnen konkrete Unterstützungsangebote, damit Sie Privates und Berufliches unter einen Hut bekommen.
  • Ihre individuelle, passgenaue Fort- und Weiterbildung ist uns als Bildungseinrichtung nicht nur wichtig, sondern eine Herzensangelegenheit.
  • Von Aikido bis Zumba – unsere Sport- und Gesundheitsangebote von A - Z sorgen für Ihre Work-Life-Balance.
  • Sie profitieren von zahlreichen Benefits des öffentlichen Dienstes wie z. B. einer attraktiven betrieblichen Altersvorsorge (VBLJahressonderzahlung ), einer und einem Arbeitsplatz, der kaum von wirtschaftlichen Schwankungen abhängig ist.

Die WWU setzt sich für Chancengerechtigkeit und Vielfalt ein. Wir begrüßen alle Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, der Religion oder Weltanschauung, Beeinträchtigung, Alter sowie sexueller Orientierung oder Identität. Eine familiengerechte Gestaltung der Arbeitsbedingungen ist uns ein selbstverständliches Anliegen. Eine Stellenbesetzung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

Die WWU Münster tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bei Fragen vorab kontaktieren Sie gerne Prof. Dr. Gerald Echterhoff.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung als pdf-Datei (NACHNAME_WissMASozpsy.pdf) bis zum 15.08.2022 an die folgende Adresse:

Arbeitseinheit Sozialpsychologie
Professor Dr. Gerald Echterhoff
Westfälische Wilhelms-Universität Münster
E-Mail: g.echterhoff(at)uni-muenster.de
mit CC an Frau Sonja Pacitto- Schleithoff (Sekretariat), spacitto(at)uni-muenster.de

Ihre Bewerbung kann nur als pdf-Datei berücksichtigt werden. Bitte beachten Sie, dass wir andere Dateiformate nicht berücksichtigen können.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-muenster.de/Rektorat/Stellen/ausschreibungen/st_20222907_sk10.html abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.