München: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

Universität der Bundeswehr: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) am Department für Bildungswissenschaft der Professur für Lernen und Lehren mit Medien

Wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)am Department für Bildungswissenschaft der Professur für Lernen und Lehren mit Medien

(Entgelt nach Entgeltgruppe 13 TVöD)

zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorerst befristet bis 31.12.2024 in Vollzeit gesucht.

Die Universität der Bundeswehr München ist in der nationalen wie auch internationalen Forschungs-landschaft fest verankert. Als Campusuniversität mit sehr guter Grundausstattung bietet sie beste Voraussetzungen für hochqualitative Lehre und Forschung.

Das DTEC.Bw wird als ein von beiden Universitäten der Bundeswehr (UniBw) getragenes wissenschaftliches Zentrum an der Universität der Bundeswehr München etabliert. Es verfolgt das Ziel, an den beiden UniBw Vorhaben innovativer und interdisziplinärer universitärer Spitzenforschung in den Bereichen von Digitalisierung sowie damit verbundener Schlüssel- und Zukunftstechnologien zu fördern und strategisch zu bündeln, neue Forschungskooperationen der Bundeswehr mit Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Gesellschaft zu ermöglichen und den Wissens- und Technologietransfer zu stärken

Die Mitarbeiterin bzw. der Mitarbeiter unterstützt bei der Bearbeitung des im Rahmen von DTEC.Bw geförderten Forschungsprojektes „RISK – Intelligente Kritische Technische Infrastruktur: Von der Realität zum (hybriden) digitalen Zwilling“ unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr.-Ing. Alexander Popp. Das Forschungsvorhaben beschäftigt sich mit digitalen Zwillingen für die kritische technische Infrastruktur erstmals im breiten Maßstab von der grundlagenwissenschaftlichen Methodik (computergestützte Simulation, maschinelles Lernen etc.) bis hin zu konkreten Anwendungsszenarien und Objekten (Brücken, Hochbau, Ab-/Wasser, Energie) sowie der Nutzbarmachung für politische Akteure bei kritischen Entscheidungen.

Die erfolgreiche Bewerberin oder der erfolgreiche Bewerber wird im Bereich der Lehr-Lernforschung im Kontext mediengestützter Lern- und Bildungsprozesse, insbesondere im Kontext von Virtual Reality Lernumgebungen tätig sein.

Ihre Aufgaben:

  • Mitwirkung bei Forschungsvorhaben der Professur im Bereich der Konzeption, Implementation und Evaluation von Lernprozessen in Virtual Reality
  • Unterstützung bei der Konzeption und Umsetzung einer digitalen Lernumgebung basierend auf 3-D Scanning Technologien und 360° Aufnahmen
  • Mitwirkung bei Erforschung der Lernwirksamkeit und Nutzerakzeptanz von digital twins als innovative Virtual Reality Lernumgebungen
  • Mitwirkung bei der Konzeption, Durchführung und Auswertung empirischer Studien
  • Mitwirkung beim Erstellen von Publikationen
  • Mitwirkung bei der Durchführung von Seminaren und Vorlesungen des Lehrgebiets
  • Mitwirkung bei der Betreuung von Seminar- und Abschlussarbeiten
  • Mitwirkung bei Verwaltungsaufgaben des Lehrgebietes
  • Unreal Engine, Unity oder CryEngine

Qualifikationserfordernisse:

  • sehr guter wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master oder vergleichbarer Abschluss) in Erziehungswissenschaft / Bildungswissenschaft, Psychologie, Lehramt oder einer verwandten Disziplin
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Was erwarten wir:

  • fundierte Kenntnisse in quantitativen Forschungsmethoden und deren Anwendung
  • Interesse an Publikationen in englischer Sprache
  • Erfahrungen oder Interessen in den Bereichen Lernumgebungen, Multimedia-Design, 3D-Scanning-Technologien (vorwiegend Laserscanning & Photogrammmetrie) oder Game-Engine-Technologien wie z.B.
  • Offenheit und Begeisterung für neue Herausforderungen in der Forschung, selbstständige Arbeitsweise sowie Eigeninitiative
  • Einsatzbereitschaft und die Fähigkeit zur strukturierten, präzisen und eigenverantwortlichen Arbeit und Übernahme von Verantwortung nach Innen und Außen

Was bieten wir:

  • angenehmes Arbeitsumfeld in einem sympathischen und engagierten Team
  • aktive Förderung Ihrer wissenschaftlichen Entwicklung und bei Eignung und Motivation die Möglichkeit der Promotion
  • hervorragende Möglichkeiten zur Vernetzung
  • Möglichkeit zur hochschuldidaktischen Weiterbildung und Zertifizierung
  • attraktive Sport- und Freizeitmöglichkeiten auf dem Campus
  • Eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 13 erfolgt unter der Beachtung des § 12 TVöD im Hinblick auf die tatsächlich auszuübenden Tätigkeiten und der Erfüllung der persönlichen bzw. tariflichen Anforderungen.
  • Mobiles Arbeiten ist aufgrund des Aufgabengebietes nur eingeschränkt und nur nach Absprache möglich

Die Beschäftigung kann auf Wunsch auch in Teilzeit erfolgen. Die Universität der Bundeswehr München strebt eine Erhöhung des Anteils von Wissenschaftlerinnen und Arbeitnehmerinnen an, Bewerbungen von Frauen werden ausdrücklich begrüßt. Personen mit Handicap werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann schicken Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Bescheinigungen) bis zum 22.01.2021 im pdf-Format per E-Mail an:

Prof. Dr. Bernhard Ertl ( E-Mail:bernhard.ertl@unibw.de)

Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten für Zwecke der Bewerbung gespeichert, verarbeitet und an die am Bewerbungsverfahren beteiligten Stellen weitergeleitet werden. Nähere Informationen zum Datenschutz können Sie unter folgendem Link abrufen: https://www.unibw.de/home/footer/datenschutzerklaerung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.unibw.de/stellenausschreibungen/wissenschaftliche-mitarbeiterinnen-und-mitarbeiter/humanwissenschaften/hum_wm-e13-professur-lernen-u-lehre-mit-medien_dtec-bw.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Universität der Bundeswehr München, Neubiberg. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.