München: Stellvertretende Projektleitung (m/w/d)

DJI: Stellvertretende Projektleitung (m/w/d) im Projekt "Trans Bay" Transferagentur Bayern für kommunales Bildungsmanagement (43/2019)

Das Deutsche Jugendinstitut e. V. (DJI) ist eines der größten sozialwissenschaftlichen Forschungsinstitute Europas mit aktuell fast 400 Beschäftigten in München und an den Standorten Halle (Saale) und Leipzig. Seit über 50 Jahren erforscht es die Lebenslagen von Kindern, Jugendlichen und Familien, berät Bund, Länder sowie Kommunen und liefert wichtige wissenschaftliche Impulse für die Fachpraxis.

Für den Forschungsschwerpunkt Übergänge im Jugendalter suchen wir Sie als

Stellvertretende Projektleitung (m/w/d)

im Projekt "Trans Bay"
Transferagentur Bayern für kommunales Bildungsmanagement
(43/2019)

Die Transferagentur Bayern ist Teil der Transferinitiative kommunales Bildungsmanagement des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Zusammen mit acht weiteren Agenturen im Bundesgebiet verfolgt sie das Ziel, Erfahrungen und Ergebnisse des Vorgängerprogramms „Lernen vor Ort“ sowie themenverwandter Programme und angrenzender Prozesse aufzuarbeiten und in angepasster Form auf andere Kommunen bundesweit zu übertragen.

Die Transferagentur Bayern unterstützt bayerische Kommunen, Bildungsangebote datenbasiert aufeinander abzustimmen und zielgruppengerecht weiterzuentwickeln. Ihr Angebot richtet sich an die Verwaltungen von Landkreisen und kreisfreien Städten sowie an die Verantwortungsträger für kommunales Bildungsmanagement aus Kommunalpolitik und -verwaltung. Sie berät die Kommunen bei der Umsetzung von Bildungsangeboten und qualifiziert die Mitarbeiter/innen im Themenfeld datenbasiertes kommunales Bildungsmanagement. Das Projekt wird in enger Kooperation zwischen dem DJI und der Europäischen Metropolregion Nürnberg e.V. durchgeführt.

Weitere Informationen zur Transferagentur finden Sie unter:
www.transferagentur-bayern.de
www.transferinitiative.de

Ihre Kernaufgaben:

  • Vertretung der Projektleitung während der Elternzeit
  • Fachliche Verantwortung und strategische Weiterentwicklung der Umsetzung des Projektauftrages
  • Vertretung des Projekts gegenüber Ministerien, Projektträger, Kooperationspartnern, Stakeholdern und kommunalen Entscheidungsträgern
  • Teaminterne Leitungskoordination für die Bereiche „Kommunale Beratung“ und „Wissenstransfer“
  • Koordination der Zusammenarbeit der Agenturstandorte München und Nürnberg
  • Projekt- und Ergebnispräsentation auf Fachtagungen, Konferenzen und in Gremien
  • Erstellung von Berichten und Berichterstattung an den Zuwendungsgeber
  • Konzeptentwicklung für Beratungsformate, Wissenstransfer, Veranstaltungen und Veröffentlichungen
  • Auf- und Ausbau von Kommunikations- und Netzwerkstrukturen

Ihr Profil und Ihre Kompetenzen:

  • Politik- oder sozialwissenschaftliches Hochschulstudium mit Diplom-, Magister- oder Masterabschluss
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Projektleitung und Freude an der Arbeit in einem multiprofessionellen Team
  • Sehr gute fachspezifische Kenntnisse in den Forschungsfeldern und Themenbereichen Bildung und Bildungsübergänge, kommunales Bildungsmanagement und Bildungsmonitoring, kommunale Steuerungsmodelle
  • Sehr gute Kenntnisse über kommunale Verwaltungsstrukturen und Entscheidungsprozesse
  • Erfahrung in der Konzeption, Koordination und fachlichen Begleitung von (wissenschaftlichen) Projekten sowie in der Konzeption und Durchführung von Tagungen und Workshops
  • Gute Kenntnisse der Methoden empirischer Sozialforschung
  • Ausgeprägte Kommunikations-, Organisations- und Kooperationsfähigkeit
  • Sicherheit im Formulieren von Texten
  • Fähigkeit zur Präsentation von Forschungsergebnissen auf fachwissenschaftlichen und fachpolitischen Veranstaltungen
  • Bereitschaft zu erhöhter Reisetätigkeit innerhalb Bayerns und bundesweit

Unser Angebot:

  • Beschäftigungsbeginn nächstmöglicher Zeitpunkt
  • Befristete Beschäftigung bis zum 31.12.2020
  • Beschäftigungsumfang 39 Stunden/Woche
  • Tätigkeitsort München
  • Bezahlung entsprechend TVöD Bund bis Entgeltgruppe 14

Das DJI fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität der Bewerberinnen und Bewerber.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 25.05.2019 unter Angabe der Kennziffer 43/2019 vorzugsweise per E-Mail als PDF-Datei inklusive aller Anlagen (max. 10 MB) an  bewerbungen(at)dji.de

Für Rückfragen und fachliche Auskünfte wenden Sie sich bitte an:

Frau Prof. Dr. Birgit Reißig
E-Mail:  reissig(at)dji.de
Telefon: 0345/68178-33


Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.dji.de/fileadmin/user_upload/dasdji/stellenanzeigen/2019_043.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot des Deutschen Jugendinstituts e.V. (DJI) München. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.