München: Referent*in Personalentwicklung

Max-Planck-Gesellschaft: Referent*in Personalentwicklung wissenschaftsstützender Bereich mit Fokus auf MPI (78/21)

Referent*in Personalentwicklung wissenschaftsstützender Bereich mit Fokus auf MPI in Vollzeit

Wissenschaftler

München

Ausschreibungsnummer: 1230
Stellenangebot vom 4. September 2021

Die Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V. (MPG) ist eine von Bund und Ländern geförderte Selbstverwaltungsorganisation der Wissenschaft. Sie betreibt in gegenwärtig 86 Instituten und Forschungsstellen im In- und Ausland Grundlagenforschung auf natur- und geisteswissenschaftlichen Gebieten. Die Generalverwaltung sucht für die Abteilung Personalentwicklung und Chancen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Referent*in Personalentwicklung wissenschaftsstützender Bereich mit Fokus auf MPI in Vollzeit (Kennziffer 78/21)

Ihre Aufgaben

Das Referat Onboarding, Career & Development in der Abteilung Personalentwicklung & Chancen unterstützt die Organe und Institute der Max-Planck-Gesellschaft durch die konzeptionelle Planung und Durchführung zentraler Einstiegs-, Karriere- und Entwicklungsprogramme für den wissenschaftlichen und wissenschaftsstützenden Bereich. Hierfür entwickeln wir passgenaue Maßnahmen für die einzelnen Zielgruppen. Für den weiteren Aufbau des Teams suchen wir eine engagierte Person, die die Entwicklung des Gesamtportfolios an Personalentwicklungsmaßnahmen durch die Mitarbeit, Koordination und/oder Durchführung der vielfältigen Projekte unterstützt. Im besonderen Fokus der Projektarbeit stehen Maßnahmen im Kontext der Führungs- und Arbeitskultur sowie Angebote für das Wissenschaftsmanagement unter dem Dach der Planck Academy, die Sie im Team mit weiteren Expert*innen für die verschiedenen Max-Planck-Zielgruppen sowie aus unseren Querschnittsbereichen wie Welcome, Onboarding, Family und Gesundheit bearbeiten. Die Pilotierung und Umsetzung von neuen und einmaligen Projekten bildet genauso wie die Mitarbeit für das Lernportal der Planck Academy den Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit.

Ihr Profil

Die Wahrnehmung dieser Aufgaben erfordert einen strategisch-konzeptionellen, netzwerkorientierten, zielstrebigen und selbstständigen Arbeitsstil. Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium vorzugsweise in Psychologie, Pädagogik, Personal- und Organisationsentwicklung, Wissenschaftsmanagement o.ä. - idealerweise mit Promotion - und hervorragende Kenntnisse des Wissenschaftssystems, die Sie im Rahmen Ihrer bisherigen Berufserfahrungen – bspw. durch die Tätigkeit im Talentmanagement einer Forschungsorganisation - gewonnen haben. Idealerweise verfügen Sie über Erfahrung in operativen Personalentwicklungsprozessen mit den beschriebenen Zielgruppen des Wissenschaftsbetriebs sowie fundierte Projektmanagementkenntnisse im Aufbau und Implementierung von Talentmanagement- und Fortbildungsmaßnahmen. Didaktische und methodische Fachkenntnisse mit Fokus auf digitale Lernmedien, Multimedia, Medienpädagogik, computergestützte Kommunikation/Kollaboration bzw. Erfahrungen mit Learning Management Systemen bringen Sie mit. Für die Aufgabenwahrnehmung sind Dienstleistungsorientierung, Organisationstalent, exzellente Kommunikationsfähigkeiten mit starker Teamorientierung und Einsatzbereitschaft unerlässlich. Die Bereitschaft zu Dienstreisen und verhandlungssichere englische Sprachkenntnisse werden vorausgesetzt.

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen im Rahmen eines unbefristeten Arbeitsverhältnisses je nach Qualifikation und Berufserfahrung eine Bezahlung bis zu Entgeltgruppe 14 TVöD (Bund), bei unmittelbarem Übergang aus einem Beamtenverhältnis bis Besoldungsgruppe A 14 BBesG, sowie verschiedene Sozialleistungen. Ihr Arbeitsplatz liegt in der Stadtmitte Münchens und ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. In der Nähe des Dienstgebäudes sind Betreuungsmöglichkeiten für Kinder im Alter von 6 Monaten bis 3 Jahren vorhanden.

Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil an Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre vollständige Online-Bewerbung (Kennziffer 78/21).

Bewerbungsfrist: 30.09.2021

MAX-PLANCK-GESELLSCHAFT
zur Förderung der Wissenschaften e. V.
Generalverwaltung München
Abteilung Personal und Personalrecht
www.mpg.de

Jetzt online bewerbenhttps://recruitingapp-2669.de.umantis.com/Vacancies/1230/Application/CheckLogin/31?lang=gerger

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.mpg.de/job-e294d63b8b9331a25f5ccf9bd1122a76 abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., München. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.