München: Leitung des Kompetenzteams Jugend (m/w/d) (39 WoStd.)

DJI: Leitung des Kompetenzteams Jugend (m/w/d) (39 WoStd.) im Projekt AID:A Aufwachsen in Deutschland: Alltagswelten (110/2019)

Das Deutsche Jugendinstitut e. V. (DJI) ist eines der größten sozialwissenschaftlichen Forschungsinstitute Europas mit aktuell fast 400 Beschäftigten in München und an den Standorten Halle (Saale) und Leipzig. Seit über 50 Jahren erforscht es die Lebenslagen von Kindern, Jugendlichen und Familien, berät Bund, Länder sowie Kommunen und liefert wichtige wissenschaftliche Impulse für die Fachpraxis. Eine wichtige Datenquelle für die Forschung am DJI sind die großen Surveys des Hauses, allen voran die AID:A Studien, die das Aufwachsen in Deutschland von Kindern und Jugendlichen in ihren Familien in den Blick nehmen.

Für die Abteilung Zentrum für Dauerbeobachtung und Methoden suchen wir eine

Leitung des Kompetenzteams Jugend (m/w/d)
im Projekt AID:A
Aufwachsen in Deutschland: Alltagswelten (110/2019)

Ihre Kernaufgaben:

  • Koordination des Kompetenzteams Jugend des DJI-Surveys AID:A, Umsetzung der Fragestellungen und Konzepte des Kompetenzteams in den Erhebungen der AID:A Studien
  • Weiterentwicklung zentraler Fragen und innovativer Erhebungsmethoden der Jugendforschung
  • Bearbeitung von innovativen und komplexen wissenschaftlichen Fragestellungen der Jugendforschung unter Nutzung der Daten der AID:A Studien und Studienergänzungen
  • Präsentation der Ergebnisse auf wissenschaftlichen Tagungen und Veröffentlichung der Ergebnisse in internationalen wissenschaftlichen Fachzeitschriften; Vertretung des Kompetenzteams national und international gegenüber Politik, Wissenschaft, Fachöffentlichkeit und Medien
  • Mitarbeit an Anträgen sowie Initiierung und Bearbeitung weiterführender Forschungsprojekte und Zusatzauswertungen bzw. -erhebungen
  • Mitarbeit bei der Aufbereitung der AID:A Daten für Fragestellungen der Jugendforschung sowie Weiterentwicklung des Forschungsdatenzentrums

Ihr Profil und Ihre Kompetenzen:

  • Abgeschlossenes thematisch einschlägiges Hochschulstudium sowie Promotion in einer einschlägigen Fachrichtung (z. B. Soziologie, Politikwissenschaft, Pädagogik, Psychologie, Sozialpädagogik)
  • Fundierte Kenntnisse in einem aktuellen und innovativen Themenbereich der Jugendforschung einschließlich der Themenbereiche soziale Disparitäten und Wohlergehen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen
  • Ausgezeichnete Kenntnisse in fortgeschrittenen Methoden der quantitativen Sozialforschung sowie der Anwendung von einschlägigen Statistikprogrammen wie R, SPSS, Stata, MPlus o.ä.
  • Berufliche Erfahrungen in der quantitativ empirischen Forschung sowie in der Erstellung von Erhebungsinstrumenten
  • Umfassende Erfahrung in der Aufbereitung und Systematisierung von Informationen sowie im Erstellen wissenschaftlicher Publikationen und in deren Präsentation
  • Koordinations- und Kommunikationsvermögen in komplexen Teamkonstellationen sowie Teamfähigkeit
  • Freude am eigenständigen wissenschaftlichen Arbeiten
  • Zielstrebigkeit und Belastbarkeit
  • Ausgezeichnete Deutsch- und mindestens sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Erfahrungen in der Projektleitung und in der Betreuung des wissenschaftlichen Nachwuchses sind von Vorteil

Unser Angebot:

  • Beschäftigungsbeginn nächstmöglicher Zeitpunkt
  • Vorerst auf zwei Jahre befristete Stelle mit dem Ziel einer unbefristeten Weiterbeschäftigung
  • Beschäftigungsumfang 39 Stunden/Woche
  • Tätigkeitsort München
  • Bezahlung entsprechend TVöD Bund bis Entgeltgruppe 14
  • Die Arbeit in einem multidisziplinären Team
  • Umfassende Forschungsunterstützung durch ein hauseigenes Fortbildungsprogramm sowie Unterstützung einer angestrebten Habilitation
  • Anregende Arbeitsatmosphäre in einem außeruniversitären Forschungsinstitut
  • Möglichkeit zum eigenständigen Publizieren
  • Betriebliche Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Das DJI fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität der Bewerberinnen und Bewerber.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung

  • bis zum 12.12.2019
  • unter Angabe der Kennziffer 110/2019
  • vorzugsweise per E-Mail als PDF-Datei

inklusive aller Anlagen (max. 10 MB) an  bewerbungen(at)dji.de

Für Rückfragen und fachliche Auskünfte wenden Sie sich bitte an:

   Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.dji.de/fileadmin/user_upload/dasdji/stellenanzeigen/2019_110.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot des Deutschen Jugendinstituts e.V. (DJI), München. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.