Marburg: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d; 50%)

Universität: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d; 50%) AG Ethik in der Medizin (fb20-0110-wmz-2021)

Am Fachbereich Medizin, Dekanat, AG Ethik in der Medizin, ist im Rahmen einer Mutter-schutzvertretung zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis 06.11.2021, mit der Mög-lichkeit der Verlängerung bei sich anschließender Elternzeit, die drittmittelfinanzierte Teil-zeitstelle (50 % der regelmäßigen Arbeitszeit) einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Mitarbeiters (m/w/d)

zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages des Lan-des Hessen.

Das Drittmittelprojekt „Verbesserung der Inanspruchnahme der psychoonkologischen Versor-gung und gesundheitlichen Vorsorgeplanung durch den Einbezug von Erwartungen“ beschäf-tigt sich mit der Inanspruchnahme von psychoonkologischer Beratung und Advance Care Planning (ACP) im onkologischen Setting. Zu Ihren Aufgaben gehören die Koordination der gesamten klinisch-wissenschaftlichen Studie sowie Patientenmanagement. Hierzu zählen die Aufklärung der Patientinnen/Patienten, Mit-arbeit bei der Rekrutierung und Datenerhebung sowie die Betreuung der Patientinnen und Patienten und ggf. ihrer Angehörigen während der Studienlaufzeit. Das Aufgabengebiet um-fasst des Weiteren die wissenschaftliche Betreuung und ggf. Durchführung der qualitativen Begleitforschung zum Projekt.

Es handelt sich um eine Projektstelle, die nicht nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG befristet wird.

Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Staatsexa-men oder vergleichbar) im Fach Humanmedizin oder Psychologie sowie ein hohes Interesse an medizinethischer Forschung. Vorarbeiten zu medizinethischen Fragestellungen sind will-kommen.

Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berück-sichtigt. Personen mit Kindern sind willkommen – die Philipps-Universität bekennt sich zum Ziel der familienfreundlichen Hochschule. Eine Reduzierung der Arbeitszeit ist grundsätzlich möglich. Menschen mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Wir bitten darum, Bewerbungsunterlagen nur in Kopie vorzulegen, da diese nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt werden. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 18.06.2021 unter Angabe der Kennziffer fb20-0110-wmz-2021 an den Fachbereich Medizin, Dekanat, Ethikkommis-sion,Frau PD Dr. Carola Seifart, Baldingerstraße, 35043 Marburgoder in einer PDF-Dateian ethikkom(at)uni-marburg.de.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-marburg.de/de/universitaet/administration/verwaltung/dezernat2/personalabteilung/bewerber/stellen/wissenschaftliche-stellen/fb20-0110-wmz-180621.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Philipps-Universität Marburg. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.