Marburg: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Universität: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Doktorand/in) für Evaluation (ZE-0106-ZfL-wmz-2018)

In dem durch das BMBF in der Qualitätsoffensive Lehrerbildung geförderten Projekt „ProPraxis - Gymnasiales Lehramt in Marburg: nachhaltig integrativ“ wird die Philipps-Universität Marburg in den nächsten Jahren die Idee der Integration von Fachlichkeit und Professionalisierung weiterentwickeln. Ziel ist es, den Praxisbezug im Studiengang Lehramt an Gymnasien zu verbessern, das professionsbezogene Beratungsangebot phasenverbindendend auszubauen und die Querschnittsthemen Digitalisierung und Inklusion im Studiengang zu integrieren.

Am Zentrum für Lehrerbildung ist zum 01.01.2019 befristet bis 31.12.2023, soweit keine Qualifizierungsvorzeiten anzurechnen sind, die drittmittelfinanzierte Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Mitarbeiters für Evaluation
(Doktorandin / Doktorand)

zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages des Landes Hessen.

Zu den Aufgaben gehören die Entwicklung, Durchführung und Auswertung von Evaluationen im Projekt ProPraxis sowie die Zusammenarbeit mit den Projekt beteiligten im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung innerhalb und außerhalb des Zentrums für Lehrerbildung. Das Aufgabengebiet umfasst weiterhin die regelmäßige Berichtserstellung und Kommunikation der Ergebnisse des Projektes innerhalb der Universität und auf einschlägigen Veranstaltungen sowie die Entwicklung eines Konzepts für die kontinuierliche datengestützte Evaluation im Lehramt der Philipps-Universität Marburg. Die Universität erwartet von ihren Beschäftigten die Bereitschaft und Fähigkeit, sich ggf. in andere Aufgabenfelder einzuarbeiten und sie zu übernehmen.

Im Rahmen der übertragenen Aufgaben wird die Möglichkeit zu eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit geboten, die der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung dient. Die Befristung richtet sich nach § 2 Abs. 1 Satz 1 WissZeitVG. Die Bereitschaft zur eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung (z. B. ein Promotionsprojekt auf dem Gebiet der Evaluation im Lehramtsstudium) wird erwartet. Die Stelle ist wissenschaftlich im Fachbereich Psychologie, bei Prof. Dr. Malte Schwinger eingebunden.

Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbar) in Psychologie, Erziehungswissenschaften, Sozialwissenschaften oder einer angrenzenden Disziplin. Darüber hinaus werden sehr gute Kenntnisse im Bereich der Konzipierung und Durchführung von Evaluationen sowie der inferenzstatistischen Auswertung und der Interpretation von quantitativen Forschungsdaten (insbesondere im Bereich der Skalenentwicklung, Testtheorie sowie multivariater Verfahren) erwartet. Erforderlich sind Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich der qualitativen Forschung (insbesondere in der Durchführung und Auswertung von qualitativen Interviews), sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie eine selbständige Arbeitsweise. Von Vorteil sind lehramtsbezogene Kenntnisse und Erfahrungen.

Für Fragen steht Ihnen Frau Annette Huppert unter 06421-2824831 oder annette.huppert(at)uni-marburg.de gerne zur Verfügung.

Die Philipps-Universität unterstützt aktiv die professionelle Entwicklung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern durch die Angebote der Marburg Research Academy (MARA), des International Office und der Stellen für Hochschuldidaktik und Personalentwicklung.

Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen – die Philipps-Universität bekennt sich zum Ziel der familienfreundlichen Hochschule. Eine Besetzung des Arbeitsplatzes in Teilzeit (§ 9 Abs. 2 Satz 1 HGlG) sowie eine Reduzierung der Arbeitszeit sind grundsätzlich möglich. Bewerberinnen/Bewerber mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Wir bitten darum, Bewerbungsunterlagen nur in Kopie vorzulegen, da diese nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt werden. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 16.11.2018 unter Angabe der Kennziffer ZE-0106-ZfL-wmz-2018 an die

Geschäftsführerin
des Zentrums für Lehrerbildung
der Philipps-Universität
Frau Annette Huppert
Bunsenstraße2
35032 Marburg

oder annette.huppert(at)uni-marburg.de.

Die Ausschreibung ist auch im Internet unter https://www.uni-marburg.de/de/universitaet/administration/verwaltung/dezernat2/personalabteilung/bewerber/stellen/wissenschaftliche-stellen/ze-0106-zfl-wmz-161118.pdf abrufbar.

Weitere Hinweise

Sie sehen ein Angebot der Philipps-Universität Marburg. Das ZPID ist nicht verantwortlich für Inhalt, Aktualität und Gültigkeit des Angebots. Weitere Informationen können Sie beim Stellenanbieter erfragen.

Für das PDF-Format benötigen Sie den ADOBE © Acrobat Reader, um diese Dateien lesen, drucken bzw. speichern zu können. Sofern Sie über keinen Reader verfügen, können Sie die Software von ADOBE Systems kostenfrei downloaden.